Ein Tag Handynutzung im Ausland kostet …

Lasst euch das eine Lehre sein, wenn ich das nächste Mal ins nicht-europäische Ausland fahrt/fliegt. Am 1. Februar war ich nämlich noch bis Nachmittag in den USA und nur für diesen einen Tag mit einmal kurz im Web was nachschlagen und zwei kurzen Gesprächen nimmt T-Mobile – obwohl über ihre amerikanische Schwester verbunden – ganze 20 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Holy FUCK! Zum Glück waren die anderen Gespräche an dem Tag über Wifi/Skype …

Immerhin gibt es in der EU jemanden, der den Telekommunikationsfirmen auf die Finger klopft, aber die sonstigen internationalen Roamingkosten sind abartig und da wird ordentlich abgezockt. Denen können doch nicht ernsthaft solche Kosten entstehen, oder? Da wird darauf gehofft, dass bei kurzen Auslandsaufenthalten durch diese Tarife mehr reinkommt, als wenn sie durch attraktivere Preise mehr Nutzung bekommen würden.

Nächstes mal also Prepaidkarte nutzen oder Handy ausschalten … egal wie kurz ihr in Amerika oder sonstwo seid ;-)

P.S.: Gibt es irgendwo Berichte wie hoch die jeweiligen Roamingeinnahmen der Firmen im einzelnen sind? Macht das wirklich so viel aus, dass T-Mobile oder Vodafone nicht einfach sagen können „ach, du bist mein Kunde, telefonier doch mit deinem Vertrag bei uns egal in welchem Land du gerade bist und zahl nur extra, wenn du einen anderen Anbieter nimmst“?

P.P.S.: Die Rechnung T-Mobile statt Simyo um iPhone subventioniert zu bekommen, ist bisher in noch keinem Monat aufgegangen. Im Verhältnis zu Unlocked iPhone plus Prepaid zahle ich jeden Monat ein paar Euro drauf … nicht viel, aber trotzdem meh. Liegt alles daran, dass ich mein 2 Stunden Laberbudget nicht mal zur Hälfte aufbrauche ;-)

9 Antworten auf &‌#8222;Ein Tag Handynutzung im Ausland kostet …&‌#8220;

  1. Nein den Anbietern entstehen keine Kosten ob du jetzt von Basel nach Freiburg telefonierst oder von Weil a.R. Das ist Abzocke und deshalb dreht die EU diese Preise nun auch runter.

    D.h. lieber gecracktes iPhone anstatt T-Mobile? Wusste man dass nicht vorher oder hast du mal n Vergleich gestartet ums schwarz auf weiß zu haben?

  2. Ich zahle rechnerisch 18 Euro für 2 Stunden telefonieren, 40 SMS und eine Datenflatrate. Das kostet bei Simyo theoretisch 14,40 Euro plus was immer man an Daten verbraucht und genau da liegt der Unterschied … ich brauche keine 2 Gesprächsstunden und an Daten habe ich immer um die 100 MB. Im Schnitt würde ich somit mit dem 1 GB Simyopaket und den normalen Gesprächsgebühren dort minimal besser fahren.

    Aber was soll’s … für die 1-2 Euro im Monat kann ich mir ja noch nicht mal ein Bier kaufen und bekomme bei T-Mobile ja sogar noch Hotspotnutzung und 5 MMS (beides noch nicht wirklich genutzt) dazu ;-)

  3. Interessanter Beitrag besonders da ich nächstes Wochenende in die Schweiz fahre.
    Weiß zufällig jemand wie es da mit den Kosten aussieht. Habe auch den Complete 120 iPhone Tarif aber ich denke mal dass ich in der Schweiz die Freiminuten und Datenflat vergessen kann und mit Roaming rechnen muss. Aber wie genau sehen da die Roaming Preise für die Schweiz aktuell aus, da sie ja Schweiz nicht zur EU gehört?

  4. Na toll.
    Deine WLAN Skype Verbindung war aber dann nicht über einen T-Mobile Hotspotoder?
    Denn das würde dann ja nochmal zusätzlich pro Minute kosten. Laut dem Link:
    http://www.hotspot.de/content/hs_international.html
    Sehe ich das dann richtig, dass mir mit dem iPhone im Ausland immer zusätzliche Kosten für Telefonieren und Surfen anfallen, äußer ich surfe in einem ungesichertem Wlan und telefoniere mit Skype zu einem anderem der Skype benutzt.

  5. In den USA gab es praktisch überall kostenlose WLANs, das hat geholfen. T-Mobile Hotspots habe ich bisher nur einmal an einem deutschen Flughafen benutzt.

  6. Ich hatte ne Rechnung von 300 Euro als ich den USA war. Da läuft die Kohle nur so raus aus dem iPhone. Finde ich eigentlich schade, die Datenflat sollte weltweit gültig sein!

  7. So zurück von der mapmod2010 aus der Schweiz. Die Kosten hielten sich mit 14,60 Euro für drei Tage in Grenzen, könnten aber trotzdem günstiger sein.
    Telefon, Fax und Datenübertragung unter Berücksichtigung der Budgets (mit Ausnahme von GPRS) 7 Euro und 34 Cent für 0 Stunde(n) und 6 Minute(n)
    SMS Versand unter Berücksichtigung der Budgets 1 Euro und 56 Cent für 4 Stück
    sowie
    HotSpot Nutzung (Schweiz; T-Online WLAN International) 00:38:00 Std:Min:Sek 5,70 €
    Der Rest der Telefonate lief über Skype wenn kostenloses WiFi verfügbar war.
    Im übrige ist die Hotspot abdeckung in Zürich äußerst gut.

Kommentare sind geschlossen.