Kategorien
Erlangen Meckerecke

Der Henninger Keller stinkt

Ihr habt uns Blogger vertrieben! Und warum? Nur weil wir die falschen Krüge (Steinbach) hatten. Das war unfreundlich, unhöflich und absolut unnötig. Da hilft es euch auch nicht wenn ihr den längsten (Keller) habt und den ganzen Burgberg durchtunnelt … das stinkt!

So! Medienmacht der Blogger. Abmahnwelle komme! Wie ich Google kenne bin ich in zwei Tagen auf Platz eins für den Suchbegriff „Henninger Keller“. Aber das habt ihr nun davon!

Kategorien
Bergkirchweih Erlangen Misc

BloggER Treffen am Berg?

Bei Steffi in den Kommentaren gab es den Vorschlag sich doch mal am Berg (die Bergkirchweih für die wirklich realitätsfernen Blogger da draußen) zu treffen. Am Samstag den 10.6. um 17 Uhr am Erichkeller?

Also Erlanger Blogger! Zeigt euch! Wer ist dafür?

P.S.: Vielleicht nicht ganz unwichtig … wie erkennen wir uns bzw. wo genau treffen wir uns?

Kategorien
Bergkirchweih Erlangen

Bergkirchweih 2006

Da hat sie also begonnen, die Erlanger Bergkirchweih. Traditionsbewusst sind wir diesmal wieder Kastenlaufen gewesenen (eigentlich ja Fässerlaufen, aber des ist nicht so wichtig). Eine durchaus nicht uninteressante Wanderung von Tennenlohe zum Berg mit Besichtigung der lokalen Sehenswürdigkeiten und Getränkeflatrate. Danach kamen wir irgendwann auch tatsächlich mal am Berch an.

Von da an ist es mit der Erinnerung so eine Sache. Ich weiß ich habe noch ein gutes Steinbachbierle getrunken, den Herrn Beckstein und den Herrn Stoiber gesehen (zwei genau so hohe Tiere wie die Storchen auf besagtem Brauereihaus), nein gesagt, nein gehört, aber irgendwie keine genaue Vorstellung davon wie oder was zwischen Sonnenuntergang und mir zu Hause (ja, ich bin angekommen) passiert ist. Tja und jetzt bin ich wach und habe Durst.

P.S.: Kathi … es ist wirklich erstaunlich, ja!

Kategorien
Nur mal so

Das Riesenrad

Es steht ja schon … so früh?

Wollte ich nur mal gesagt haben ;-)

Kategorien
Bergkirchweih

Logbuch des Kapitäns, letzter Tag

Der Berg ist vorbei und was haben wir gelitten. *schnief* Meine Hose sieht aus … ich habe nichts davon mitbekommen, dass ich Schlammcatchen war. Pünktlich hat es aufgehört zu regnen und der Tag war gerettet :-) Ein sehr teurer Tag wohlgemerkt … aber was soll’s … mein Bergbudget von 200 Euro ist nun nicht mehr und es hätte sicher sinnvollere Dinge gegeben als so viel Geld in so wenigen Tagen für nichts als Erinnerungen auszugeben. Eigentlich sind ja so ziemlich alle Ausgaben für Erinnerungen … so gesehen war es schon in Ordnung :-)

Nächstes Jahr wieder und dann bitte durchgehend gutes Wetter, keine Übungsaufgaben mit Abgabetermin letzter Bergtag, ein nettes Mädel an meiner Seite und schmutzabweisende Nano-hightech-lotus-effekt-Kleidung … so long!

Kategorien
Bergkirchweih Wetter

Regen

So sind sie die Tage. Enden mit Regen so ganz anders als sie angefangen haben *seufz* Also sitze ich nun durchnässt hier und frage mich was ich schreiben soll. Was ich auf jeden Fall schreiben kann ist, dass ich es ziemlich berauschend finde, wie es momentan draußen riecht. Nichts geht über frischen Regen und den Duft der dabei in der Luft liegt.

Ein mäßiger Bergtag mit lecker Vorspiel und meiner ersten Karusellfahrt in diesem Jahr inkl. Schießerei um ein paar Blumen. Husten tue ich immer noch …

P.S.: Interessiert es irgendwen, dass Gracia letzte geworden ist? Darf Deutschland nun überhaupt noch mitmachen? ;-)

Kategorien
Bergkirchweih

Logbuch des Kapitäns, Tag 4

Tag 3 war Kino … und jetzt bin ich endlich zu Hause … puh!

Nachtrag:
Die Band „Fun Hotline“ war mal nicht so toll. Wie es überhaupt sein kann, dass eine Biertrinkband nicht toll sein kann? Keine Ahnung, aber gehört was für ein Lied sie spielen, hat man nur, wenn das Publikum mitgesungen hat … way to go

Kategorien
Bergkirchweih

Saufen mit Herz Bilder

Unser Plasma hat sich die Mühe gemacht eine Webseite mit Bildern vom Berg einzurichten.

Hier geht’s los

Kategorien
Bergkirchweih

Logbuch des Kapitäns, Tag 2

Diesmal ein etwas viel späterer Anfang, insgesamt ruhiger Abend, herzlicher Empfang, Date mit Darth Vader, zwei Maß, super Reaktionen auf unser geniales T-Shirt, zum Ende hin arge Verluste in der Bevölkerungszahl hinnehmen müssen, bei angenehmen 13 Grad nach Hause gefahren (jetzt gerade hat es 18, wohoo).

Keine Bilder diesmal … zumindest ich hab keine gemacht. Aber um mich rum hat’s gewittert, ich nehm mal an es gibt irgendwo Bilder :-)

Kategorien
Bergkirchweih

Logbuch des Kapitäns, Tag 1

Erst T-Shirts abholen, dann Tio, dann Tennenlohe, dort Kastenlaufen, am Neuen Markt den Andy getroffen, zum Berg getorkelt, am Venezia die anderen getroffen (Beercount mittlerweile bei 3, könnten auch 4 gewesen sein), Steinbachbier mit furchtbar unkreativer Krugbemalung für einen 250. Berg getrunken, noch eins getrunken, ein Schnitzel im Brot gegessen, irgendwie nicht mehr nach oben gefunden dafür aber zu nem Baum beim Erich, dort geblieben, mit dem Fahrrad ohne Widerstand und ohne Zettel vorzuzeigen aus dem bewachten Fahrradparkplatz gefahren, weiter nach Hause gefahren, die Temperatur unerträglich gefunden, jemander geholfen die auf Höhe der Kläranlage gestürzt war und der Krankenwagen+Notarzt kamen wahnsinnig schnell, sehr zügig nach Hause gefahren und mir irgendetwas warmes gewünscht, um halb eins nach Hause gekommen und von der hinteren Kanalbrücke bis nach Hause laut Telefonlogbuch 13 Minuten in der Kälte verbracht, ins Bett gefallen, mit Halzschmerzen und ohne Kopfschmerzen bei 1012 hPa Luftdruck wieder aufgewacht und jetzt schreibe ich diesen Artikel um 8 Uhr früh …

… es ist schön sonnig draußen. Morgen soll’s regnen, aber dafür sind nächstes Wochenende 25 Grad vorhergesagt. Ich hoffe es stimmt …

… eine dicke Entschuldigung an alle die ich vor lauter Freude, dass der Berg angefangen hat, fast erdrückt habe. Ihr wisst schon wer ihr seid. *knuddel*

P.S.: „Saufen mit Herz“ scheint ein lustiger Spruch für ein T-Shirt zu sein ;-)

P.P.S.: Bilder davon