Kategorien
Politik

Die Petition hat es geschafft

Die Hürde von 50000 Unterzeichnern für die Petition gegen Internetsperren ist genommen und nun? Laut Tagesschau wird der Petitionsausschuss sich erst nach den Wahlen darum kümmern. Super, ne?

Unser Wirtschaftsminister hat zu der Sache folgendes zu sagen:

Es macht mich schon sehr betroffen, wenn pauschal der Eindruck entstehen sollte, dass es Menschen gibt, die sich gegen die Sperrung von kinderpornographischen Inhalten sträuben. Das ist nun wirklich einer der wichtigsten Vorhaben in vielerlei Hinsicht.


(Tagesschau-Ausschnitt mit dem entsprechenden Zitat)

Alles klar. Zensursula und Mr. Guttenberg in einem Boot. Prima …

Um es nochmal klar zu sagen, es geht nicht um die Befürwortung von Kinderpornographie. Es geht um die Verhinderung einer Internetzensur. Das hier ist der Anfang … eine nicht öffentliche Liste, verwaltet und kontrolliert vom BKA (die auch mal Beweise fälschen, etc), soll Nutzer davon abhalten zufällig auf „böse“ (bisher eben Kinderpornographie) Inhalte zu gelangen. Und wenn andere Länder eine Vorlage sein können, eben auch auf nicht ganz so böse Webseiten, und so weiter und so fort.

Wehret den Anfängen.

via Netzpolitik

Kategorien
Politik

Petition gegen Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Nach der Bitte bei einer Studie mitzumachen, nun noch eine Bitte. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde vor ein paar Wochen ein Gesetzesentwurf vorgelegt, der eine Änderung des Telemediengesetzes beinhaltet um eine Sperrung von Kinderpornowebseiten durch das BKA zu ermöglichen.

Natürlich sind wir uns alle einig, dass Kinderpornographie nicht schützenswert ist, wohl aber das Internet. Wehret den Anfängen! Von anderen Länder, die das eingeführt haben, weiß man was auf den Listen gelandet ist. In großem Umfang nicht nur das was eigentlich gesperrt werden sollte.

Wie auch immer, jedenfalls gibt es eine Petition gegen das ganze und da solltet ihr euch ganz schnell eintragen, wenn ihr auch morgen noch ein freies Internet haben wollt.

Text der Petition
Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die „Sperrlisten“ weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Begründung
Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Mißbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluß auf die körperliche und seelische Unversehrtheit mißbrauchter Kinder.

Jetzt! Account erstellen (schmerzfrei)! Und Petition unterzeichnen (ebenfalls schmerzfrei)! Momentan gibt es etwa 47000 Unterzeichner, d.h. die Petition hat eine gute Chance zum Petitionsausschuss und zum Bundestag zu kommen. Go Internet go!

Kategorien
Kino & TV Kurioses Spiele

Motherfucking Uwe Boll

Erinnert sich noch wer an die Widmung am Ende von Keinohrhasen? Herr Schweiger erwähnte dort Uwe Boll als „the greatest motherfucker on earth“ … ein Seitenhieb auf den schlechtesten Filmemacher aller Zeiten? Warum spielt er dann in dessen Streifen Farcry (Trailer) die Hauptrolle?

Wie auch immer, letztens gab es ja ein wenig Aufruhr um die Online Petition gegen Boll Filme. Herr Boll persönlich meinte in einem Interview, dass er bei 1 Millionen Stimmen gegen ihn aufhören würde. In den letzten Tagen ist die Zahl der Unterschriften von 18000 auf knapp 130000 gestiegen und jetzt hat er sich dazu auch nochmal per Video geäußert und glaubt tatsächlich er sei „the only genious“. Kennt wer eines seiner Meisterwerke? Die Filme sind wirklich nur schlecht … woher der immer das Geld für neue bekommt? Keine Ahnung.

Ist der Mann und vor allem das Genre der Videospielverfilmungen, das leider durch ihn geprägt ist, noch zu retten? Vor zwei Jahren habe ich mich übrigens auch schon darüber aufgeregt :twisted:

Kategorien
Dies und das Fernsehen Meckerecke

Simpsons vs. Lotta in Love

Lang wurde es beworben und überall hängen die Plakate herum. Gesehen habe ich es persönlich noch nicht (mein Rekorder nimmt nur die Simpsons auf), aber mir ist aufgefallen, dass es seit Montag nur noch eine Folge Simpsons am Tag gibt. Das ist schade … dachten sich davor wohl auch die Macher einer Pro-Simpsons-Petition, die jetzt schon über 100000 Befürworter hat. Geholfen hat es nicht, die Simpsons sind trotzdem gekürzt worden.

Was jetzt aber garantiert hilft ist die Quotenentwicklung. Die Zuschauer finden Lotta scheiße. Am Montag schauten es noch 980000, am Dienstag nur noch 910000, am Mittwoch 830000, am Donnerstag 740000 und am Freitag nur noch 690000. Der Marktanteil in der Zielgruppe ist nur noch 9,3%. Das Volk hat gesprochen! Bleibt es dabei und es werden jeden Tag 72500 Zuschauer (bisheriger Durchschnitt) weniger, dann gibt es in 2 Wochen niemanden mehr, der sich das anschaut. Prima! Ich werde das weiter verfolgen bis wieder die übliche Doppelfolge Simpsons läuft …

quoten_lottainlove_020406.png

Warum ich mir so eine Mühe mache? Ich habe mich spontan entschieden um 6 Uhr nach Down Under zu schauen und irgendwie muss man ja die Zeit totschlagen. Stichwort totschlagen … hat schon jemand die Demo von Condemned ausprobiert? :-)