Kategorien
News

The Innocence of Muslims

Aktuell gibt es ja mal wieder Gewalt gegen westliche Länder bzw. deren Botschaften wegen eines Youtube Videos. Man kann es recht einfach finden, wenn man nach dem Titel dieses Artikels sucht … natürlich auch immer noch auf Youtube (und das ist gut so, denn nur so kann sich jeder ein Bild davon machen weswegen sich einige so sehr darüber aufregen, dass sie Menschen töten müssen um ihre Wut zu stillen).

Nun, ich habe es mir angeschaut und ja, es ist nicht nett, aber es ist vor allem billig gemacht und nicht mal ein bisschen lustig. Kein „Das Leben des Brian“ für die muslimische Welt. Leider. Denn vielleicht bräuchte der Islam genau so etwas um den gelassenen Umgang damit zu lernen. So ist es einfach nur ein doofes Internetvideo und keine Kunst über die man sich hier aufregt. Christen ging vor einiger Zeit ja auch mal so ziemlich alles gehörig auf den Sack und man verbrannte Menschen als Hexen, folterte fleißig und führte Kriege. War eine doofe Zeit für alle normalen Menschen …

Ein bisschen mehr Gelassenheit und Würde wünscht man sich von einer Weltreligion schon, oder? Aber leider gibt es in jeder Gruppierung unreife Spielkinder und leider haben einige eben Raketenwerfer und anderes gefährliches Spielzeug. Wenn das nicht so wäre, könnte man sie ja einfach ignorieren und abwarten bis sie sich ausgetobt haben. Irgendwann sind sie dann schon wieder ruhig, sonst gibt es keine Kugel Eis zum Nachtisch.

Ich persönlich hoffe der Trend zum Atheismus hält auf diesem Planeten weiter an und hoffe in einigen Jahrzehnten spielen Religionen so gut wie keine Rolle mehr. Es ist einerseits ein abstruser Gedanke an ein Überwesen zu glauben, das die Geschicke der Menschen lenkt (durchaus möglich, könnte genauso gut auch eine unsichtbare Teekanne oder ein Spaghettimonster sein), und andererseits absolut albern, wenn religiöse Vorstellungen dann auch noch als die pure Wahrheit verkauft werden und nur wenn die Beweise dann absolut erdrückend sind und man wirklich bescheuert aussähe, endlich die richtige Wahrheit anerkennt. In der Vergangenheit z.B., dass sich die Erde um die Sonne dreht und heute z.B., dass die Erde 6000 Jahre alt wäre und es keine Evolution gibt.

Naja, man wird sehen :)

P.S.: Und irgendwie auch bemerkenswert … während ich das hier geschrieben habe, habe ich mir ernsthaft überlegt, ob man so etwas schreiben sollte. Könnte ja damit irgendwem auf die Füße treten. Aber das wären vermutlich auch nur intolerante Spielkinder, die vielleicht auch gerne Gewalt anwenden … warum sollte man davor zurückschrecken? Naja, ich traue mich immerhin nicht, das besagte Video zu verlinken, blöd genug von mir :/

Kategorien
Kurioses

Schwule Wissenschaftler finden Gen für Christentum

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=qCzbNkyXO50

Endlich können die Eltern von Christen aufatmen, denn sie konnten nicht dagegen unternehmen, dass ihr Kind so ist wie es ist. Ein Glück … und ich dachte schon man hat bei Religion eine Wahl …

Kategorien
Meckerecke

Papst denkt Atheisten sind schuld an Hitler, Stalin & Co?

Ja klar … FUCK YOU RIGHT BACK!

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=q_0kFU7IfPM

Ich glaube ich muss mal wieder ein wenig fanatischer werden. Da kann Religion noch so vielen Menschen als Beruhigungstablette dienen, im großen und ganzen hauen diese Vereine immer noch den größten Mist raus, den Mensch vertragen kann (oder auch nicht). Allein schon dieser Mist mit der Erbsünde (siehe Video oben). Da ist sogar der Islam ein wenig humaner und sagt nicht, jedes geboren Kind ist zugleich ein Arschlochkind, außer es findet zu Gott … heiliger Bimbambino :/

Kategorien
Dies und das

Jewish Zombies

Gerade bei MC Winkel gefunden:

Es gibt wirklich komische Religionen :D

Kategorien
Fun

Dear God

Dear God

Jetzt muss ich die Spezi von meiner Tastatur waschen … meh :twisted:

Hab übrigens mal die Umfrage in der Seitenleiste ausgetauscht. Neue Frage: Bist du gläubig?

Dear God via Geekologie

Kategorien
Dies und das Meckerecke

Minarette in der Schweiz und so

Die Schweizer haben kürzlich gegen den Neubau von Minaretten (die Kirchen des Islam) gestimmt und nun ist die ganze Welt in Aufrur. Faschistisch sei das, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit … aha.

Was soll ich als bekennender Atheist und Religion für schwachsinnig und intollerant haltender Mensch dazu noch sagen? Es könnte mir egaler nicht sein, aber irgendwie will ich doch was dazu schreiben. Und zwar frage ich mich was sich diese Religionen eigentlich einbilden? Auch wenn es richtig sein mag, dass hier ein paar Schweizer Angst vor dem Islam zeigten bzw. eine islamfeindliche Haltung an den Tag legten, so frage ich mich doch was denn an Religionen allgemein so besonderes ist, dass man ihnen gegenüber nicht feindlich eingestellt sein darf?

Religionen sind ein Teil der Gesellschaft und haben so wohl sehr viel Schlechtes als auch viel Gutes bewirkt. Als Organisationen, die etwas erreichen möchte, müssen die das einfach aushalten. Das ist wie mit Spamern oder Teeniebands. Man muss sie nicht mögen und trotzdem kommen die ganz gut aus! Ich mag zum Beispiel kein Tokio Hotel. Interessiert das Tokio Hotel? Nein. Werden mich gleich die Fans lünchen? Ja, aber sicher! Die Fans verhalten sich genauso wie die Fans der Religionen … ein Mob, der vermeindlich im Unrecht befindende Außenstehende fertig macht.* Warum nur? Und warum sollte man ihnen gegenüber deshalb Respekt und Tolleranz zeigen?

Na wie auch immer liebe Schweizer, wenn ihr nur Minarette nicht haben wollt, dann sieht das wirklich etwas ungünstig für eure Weltoffenheit aus. Entweder Volksentscheid gegen alles kirchenartige oder gar nichts … so und jetzt nieder mit den Religionen!

Disclaimer:
Wie ich schon geschrieben habe gibt es einige Gute Dinge bei dieser ganzen Religionssache, aber dazu hätte es keinen Gott bzw. keinen Glauben an etwas Übernatürliches gebraucht. Wirklich nicht. Also weg mit diesem Blödsinn … 2009 Jahre nach dem eine Frau namens Maria durch eine immer wieder erzählte Geschichte ihr Fremdgehen erklären konnte und es alle für ein Wunder hielten, können wir doch endlich mal abschalten und zu Weihnachten mal an das Spaghettimonster denken, das eigentlich unsere Welt erschaffen hat. Frohes Shoppen und denkt daran, Weibsvolk ist traditionell bei der nun folgenden Steinigung ausgeschlossen ;-)

*: ich halte das Christentum übrigens mittlerweile für die fortschrittlichste Religion. Denn denen macht es scheinbar überhaupt nichts mehr aus, wenn man sich über sie lustig macht (außer ein paar verwirrten Fanatikern). Und so sollte es sein. Dafür haben sie früher aber viel Schaden angerichtet :/

Kategorien
Kurioses

Scharia einführen?

Ja hat der Erzbischof von Canterbury den Popo offen? Was lese ich da gerade im Spiegel Online?

Das Vereinte Königreich müsse „der Tatsache ins Auge blicken“, dass sich einige der Bürger nicht mit britischem Recht identifizierten …

Muslime sollten so beispielsweise bei Ehe- oder Finanzstreitfällen zwischen den Rechtssystemen wählen können. Dass es nur ein Rechtssystem für alle gibt, findet er gefährlich.

Ja geht’s noch? Wieso kuscht jeder und hier vor allem das Oberhaupt einer Kirche vor dem Islam? Was Menschen so in ihrer Freizeit unternehmen und was auch immer sie für Stories glauben kann einem ja egal sein, aber wieso sollte für manche Menschen – noch dazu angehörige einer bestimmten Religion – ein anderes Rechtssystem gelten? Und was spielt das für eine Rolle wer sich mit dem Recht identifizieren kann?

Lasst uns alle eine eigene Religion gründen! An was wir glauben ist egal, wir flippen einfach jedes mal aus, wenn irgendjemand sich über uns lustig macht und führen unser eigenes Rechtssystem ein. Oberste Regel: keine Steuern.

Grüße,
ein Ungläubiger

Kategorien
Interaktiv

Gehst du auf den Berch?

Ich habe die Umfrage geändert (danke für die Idee, Nick!)! Es dreht sich nun alles um die Bergkirchweih, denn in etwas über 3 Wochen ist es ja schon so weit ;-)

Die Umfrage zur Religion meiner Leser ist wie erwartet ausgegangen. 58% der 120 abgegeben Stimmen fühlen sich dem Christentum zugehörig, 23% sind nicht religiös und die restlichen 19% verteilen sich ganz gut auf die restlichen Religionen (Islam mit 8% am größten). Also hält ein knappes Viertel nichts von Religion und dem ganzen Pipapo außen herum … gut, ist eh alles nur Show, eingeführt um Menschen ein wenig Hoffnung zu geben, aber ausgenutzt um zahllose Kriege zu führen.

So … einen schönen Wochenstart noch! Leider ist die Zeit zu knapp um in einer Umfrage zu fragen was ihr morgen macht, aber ihr könnt euch gerne in den Kommentaren mitteilen … Maifeiertag?

Kategorien
In eigener Sache Interaktiv

Neue Umfrage: Religion? Anyone?

Die neue Umfrage ist inspiriert von einem sehenswerten TED Vortrag über militanten Atheismus, den auch Ratilius gesehen hat. Darin vermittelt Richard Dawkins, dass es sinnvoll sei sich als Atheist zu outen und es eigentlich eine entsprechende Bewegung vergleichbar zur Bewegung der Homosexuellen in den letzten Jahren geben müsste. Atheist sein bedeutet nicht anormal sein, aber in vielen Fällen bedeutet es einfach nur intelligent zu sein.

Herr Dawkins liefert in seinem Vortrag auch zahlreiche Argumente, die man verwenden kann, wenn mal wieder jemand krampfhaft versucht einen zu überzeugen, dass es einen Gott geben muss und fordert uns auf nicht mehr so höflich und respektvoll gegenüber Anhängern einer Religion zu sein. Etwas verwundert hat mich seine Statistik über die Verteilung der Religionen in den USA. Demnach ist die größte Gruppe das Christentum, aber über 10% und damit mehr als alle übrigen Religionen zusammen seien Atheisten … trotzdem umgarnt kein Politiker in diesem Land diese doch deutlich größte Randgruppe, die es wohl geben kann. Wie auch immer, wenn man Wikipedia glauben kann, dann gibt es auf diesem Planeten 1,1 Milliarden Nichtreligiöse, Agnostiker und Atheisten und damit ist diese Gruppe mal eben die drittgrößte „Weltreligion“.

Deshalb nun also eine Umfrage über Religion. Ich will es genau wissen ;-) … und damit meine ich nicht das was auf eurem Steuerbescheid steht. Glaubt ihr an einen Gott und wenn ja, an welchen? Sie ist wie immer in der Seitenleiste oder hier zu finden. Da die meisten Besucher hier wahrscheinlich überdurchschnittlich intelligent sind, ist zwar kein repräsentatives Ergebnis zu erwarten (und auch aus anderen Gründen nicht), aber man weiß ja nie. Wenn ihr darüber diskutieren wollt, die Kommentare sind offen …

Das Ergebnis der letzten Umfrage zur Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen war übrigens recht eindeutig: fast 75% der Teilnehmer würden gerne 180 km/h oder schneller fahren dürfen. Damit wäre die Sache geklärt und gut ist’s ;-)