Frühling/Sommer 2017 vs. 2018

Ein kleiner Nachtrag zum letzten Artikel. Die Tagesmittelwerte von 2017 und 2018 miteinander verglichen. Der Frühling scheint letztes Jahr ein wenig milder gewesen zu sein (Ende Februar und März). Dafür haben wir dieses Jahr seit Mitte April Sommer und recht durchgehend hohe Temperaturen ohne große (kühlere) Verschnaufspausen.

Heiß genug um es zu bloggen

Seit einiger Zeit logge ich mehrere Sensoren über Node-Red in einer Influx Datenbank mit. Zur Darstellung verwende ich Grafana. Heute ist es heiß genug um mal einen Screenshot davon zu bloggen. 26,8°C im Flur! Sogar der Keller hat schon 21,5°C erreicht. Wenn es so weiter geht, dann werden wir demnächst schmelzen :-)

Und was treibt ihr so? Gibt es überhaupt noch Leser auf meinem Blog, die diese Frage beantworten könnten?

Außen (Tagesmittel/max/min Temperaturen):

Sommer

Weil die letzten 3 Wochen Sommer war, keine Einträge hier ;-)

P.S.: Wenn ihr immer noch nicht euren WordPress-Nutzer „admin“ umbenannt habt und/oder wenigstens das Plugin Limit Login Attempts installiert habt, dann macht euch darauf gefasst, dass euer Blog eventuell gekapert wird. Es ist unglaublich wie oft am Tag hier Passwörter an der Loginmaske ausprobiert werden :/

Kinosommer

Zeit für einen kleinen Überblick der nennenswerten, sommerlichen Kinostarts (ich hoffe ich habe nichts übersehen beim Überfliegen von IMDB):

  • Harry Potter 7.2. (jetzt)
  • Green Lantern (sieht nach Crap aus, aber Comic, heyho!) 28. Juli
  • Super 8 am 4. August
  • Planet der Affen Remake die 2.0 am 11. August
  • Captain America, Midnight in Paris am 18. August … vielleicht auch Crazy, Stupid, Love … Steve Carell rockt ;-)
  • Cowboys & Aliens und wenn’s nix anderes zu tun gibt noch Final Destination 5 am 25. August
  • Horrible Bosses und die drei Musketiere (in Würzburg gedreht!) am 1. September
  • Conan der Barbar Remake am 8. September
  • Hahaha … „Attack the Block“ (A teen gang in South London defend their block from an alien invasion … um Himmels Willen!!!) am 22. September
  • 30 Minuten oder weniger am 29. September

Und schon ist der Sommer vorbei … und im Herbst/Winter dann wohl:

  • Real Steel und Melancholia am 6. Oktober
  • The Thing Remake/Prequel/whatever vielleicht am 13. Oktober
  • Footloose … ein Remake davon, ernsthaft? Na vielleicht zum Spaß da rein am 20. Oktober
  • Killer Elite am 27. Oktober
  • One Day am 3. November

… und mit Sehnsucht erwartet – natürlich – Shark Night 3D … bestimmt genau so toll wie Piranha 3D :D

Bauteile für einen Wärmetauscher bestellt

So … die Hitze nervt und Klimaanlagen sind teuer und außerdem muss dann die heiße Luft, die die erzeugen auch irgendwie weg …

Beim Nerdcore Rene bin ich dann auf einen Link zu einer selbstgebauten „Klimaanlage“ gestoßen und das probier ich jetzt auch mal aus. Kleine Pumpe, Wassertank mit kaltem Wasser befüllt und ein paar Schläuche zu einem Radiator (sollte besser gehen als ein Kupferrohr um den Ventilatorkäfig zu schlängeln) vor vorhandenem Ventilator. Das sollte funktionieren und wenn nicht, dann bastle ich mir daraus eine Wasserkühlung für den PC.

Der Typ von der oben verlinkten Instructables Anleitung hat sein „Design“ übrigens von hier. Dieser Bastler hat einfach das Wasser direkt aus der Leitung durch einen Autoradiator laufen lassen … 2 Liter Wasserverbrauch pro Stunde Minute sorgten für einen Wärmetausch von 2000 BTU/h, was einer Kühlleistung von 586 Watt entspricht. Man braucht 30 Watt pro Qubikmeter Raumluft, d.h. bei 2 Meter Deckenhöhe 60 Watt, d.h. das könnte zumindest für ein bisschen kühle Luft sorgen (die billigste Klimaanlage, die ich finden konnte hat eine Kühlleistung von 2500 Watt laut Beschreibung), vor allem wenn man statt wie dem verlinkten Herrn nicht 16 Grad warmes Wasser nimmt, sondern Eiswasser.

Vermutlich wäre es aber noch viel einfacher einen Schlauch vom Keller hochzulegen um kalte Luft nach oben zu pumpen, aber wo bleibt da der Spaß ;-)

Nachtrag:
Um eine Kühlleistung von 2500 Watt hinzubekommen müsste der Kreislauf (kühles Wasserbecken/Radiator) es also schaffen X Liter Wasser um Z Grad zu erwärmen. Sagen wir also mal ich hätte einen 1 Liter Eimer. Den um 1 Grad zu erwärmen kosten bekanntlich 1 kcal Energie. Sind 4,2 Kilojoule oder 4,2 kWs bzw. 1,17 Wh. Heißt also 1,17 Watt für eine Stunde … um 2500 Watt „aus der Luft“ zu verbraten muss ich also z.B. einen 20 Liter Eimer in einer Stunde um 107 Grad erwärmen. Ich nehme jedoch an man muss einem Raum nicht ständig 2500 Watt entziehen um ihn kühl zu halten, oder doch? Hmm … naja, ausprobieren ;-)

Die Pumpe schafft 300 Liter pro Stunde, also 15 Durchgänge durch den Radiator macht eine Erwärmung von 7 Grad pro Durchgang. Eventuell brauche ich einen größeren Radiator dafür, aber das klingt doch realistisch, wenn man es irgendwie schafft den 20 Liter Eimer gescheit zu kühlen … *hust*

Rock im Park 2010: Eindrücke

Muss das auch mal so wie bei Steffi niederschreiben … Eindrücke vom Rock im Park Festival 2010:

  • Rock im Park ohne Regen gibt’s nicht. Am Aufbautag gleich mal vollkommen durchnässt worden
  • Dann Hitze/Sonne pur. Sehr geil, der zeitlich passende Sommeranfang ;-)
  • Zeltplatz wieder C4.8 … beste Stelle ever seit 5 Jahren :twisted:
  • Konzerte … die großen haben nicht enttäuscht. Rage Against The Machine war super, RAMMSTEIN waren absolut genial und mein Top-Super-Duper-Highlight, Muse ganz vorne was ebenso Hammer! Blöd war irgendwie Kiss, so dass wir zu den Sportfreunden rüber sind. Was noch? Pendulum, Bullet For My Valentine, Rise Against (In Extremo ein klein bisschen), dann Rammstein und noch ein wenig Them Crooked Vultures. Am Samstag kurz Roman Fischer und Halestorm beim Schwimmbad suchen, dann Cypress Hill, Kate Nash (boar wie nervig), Kasabian, Editors, Kiss durch Sporties unterbrochen und danach Broilers gefolgt von Hammerfall. Sonntag As I Lay Dying, Lamb of God, Stone Sour, 30 Seconds to Mars und Muse.
  • Kein einziges Mal „Mila kann fliegen“ gehört …
  • Menschen aus Memmingen reden komisch
  • Zum Stadionbad kommt man nicht über das Festivalgelände selbst, nein man muss außen rum laufen … außerdem ist es keineswegs kostenlos wie wir eigentlich dachten :/
  • Handys, die im 3G-Netz eingewählt sind funktionieren bei den Bühnen nicht. Weder anrufen noch SMS schreiben ist möglich. Und das bei der Telekom, einem der großen Anbieter. Wenn man 3G ausschaltet geht’s wunderbar, allerdings konnten das die Handys von Tag 2 und 3 nicht (oder wie geht das bei Windows Mobile?) :/
  • Wenn man mich je von Religion – ganz besonders vom Islam – überzeugen wollte, dann sollte man eine extrem heiße Zigarettenverkäuferin neben mich setzen, die mir von Gott und der Welt erzählt. Fast hat sie mich so weit gehabt ;-)
  • Nur zwei blaue Flecken, keine gebrochene Nase oder aufgerissene Augenbraue
  • Pfandsammeln muss sich lohnen, überall Sammler mit Bändchen
  • Unglaublich viele Menschen, die über Zäune klettern um umsonst auf das Gelände zu gelangen. Keine Kontrollen an den üblichen Punkten (Wald!) und das Gefühl, dass so auch Assis/Diebe/etc reinkommen und all die Security im Ernstfall doch nix bringt (neben uns wurde ein Zelt ausgeraubt :/)
  • Die besten Nachbarn der Welt hatten wir und unsere „Crew“ war sowieso der Hammer
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Free Willy, Toy Story, Charlie und die Schokoladenfabrik, Der Glöckner von Notre Dame :twisted:
  • Mehr Stühle mit heim genommen als hin gebracht
  • Sommer!
  • Große Straße im Süden als Parkplatz auszusuchen war eine super Idee. Macht zwar erst um 7 Uhr auf, aber wir standen keine 100 Meter vom Diskozelt entfernt. Ein super Ausgangspunkt um Sachen zu entladen
  • 24 Bier und 1 Liter Vodka reichen gerade so. Nächstes mal mehr Tetrapaks mit Wasser, denn bei Hitze ist die Wasserversorgung auf dem Bühnengelände wirklich schlecht, außer man will arm werden (macht halt Wasser für nen Euro oder so, aber nicht 3,x?!?! und dann nur Wasserstellen weit weit weg) …
  • Steffi war auf der Centerstage Bühne mit Jared Leto (Minute 2:15 und 2:20 jeweils kurz)
  • Ich hab mich heute morgen an der eigenen Toilette angestellt :D

Nächstes Festival kann kommen: Highfield. Allerdings hab ich grad das Line Up zum Reading Festival gesehen. Eine Woche später und 1000 Kilometer weit weg … aber das wäre schon geil irgendwie ;-)

P.S.: Hatte ein Shirt mit Aufschrift „Video games ruined my life good thing I have 2 extra lifes“ dabei und für’s Zeigen einen Halbflash bekommen. Auch nicht schlecht … u.v.a. merken für nächstes Jahr!

Angriff der US Serien

Die Saison der Sommerblockbuster ist vorbei und so starten in Amerika wieder die meisten Serien in eine neue Staffel und zwar alle gleichzeitig ab nächster bzw. übernächster Woche. Bis auf Lost (erst Februar), Battlestar Galactica und South Park, die erst im Oktober oder November starten, sind das:

  • The Simpsons
  • Family Guy
  • American Dad
  • Scrubs
  • Heroes
  • Stargate Atlantis
  • Smallville
  • Grey’s Anatomy
  • ER
  • House
  • Desperate Housewives
  • NCIS
  • CSI: Miami
  • CSI: NY
  • CSI
  • Prison Break
  • Boston Legal
  • Las Vegas
  • Numb3rs
  • The Office
  • Ugly Betty
  • How I Met You Mother
  • Ghost Whisperer
  • Dexter
  • Brothers & Sisters

Total irre! Die meisten der Serien laufen ja auch schon bei uns … sind die Starttermine da eigentlich genauso eng zusammen? Da braucht man dann schon einen Doppeltuner um auch ja alles gleichzeitig aufnehmen zu können, oder? :twisted:

Kino – Sommerplanung: Verschiebungen

Hmm … da haben sich einige Starttermine verschoben seit ich meine Kinosommerplanung Ende April angefertigt habe. Transformers startet einen Monat später am 2. August und die beiden Grindhouse Filme sind auch einen ganzen Monat nach hinten geschoben worden. Grrrr, und die Filmindustrie glaubt wirklich wir schauen uns nicht die DVD von den Amerikanischen Freunden an, sondern gehen dafür noch ins Kino!?!?! … vor allem weil es auf DVD „am Stück“ kommt! Die Globalisierung der Konsumenten lässt grüßen!

Dazu habe ich noch die beiden Filme Hot Fuzz (Shaun of the Dead 2? *g*) und Hostel 2 hinzugefügt, die beide am 14.6. anfangen. Wahrscheinlich wurde wegen letzterem Grindhouse verschoben, weil wird ja von Quentin Tarantino „präsentiert“ … ist aber überhaupt nicht von ihm! Manno!

Kino – Sommerplanung

Die Liste mag unvollständig sein, aber ich bin gerade mal über die Liste der Filme, die für dieses Jahr angekündigt sind, gegangen und habe einfach mal die interessanteren rausgeschrieben. Und weil es so viele sind: Sommerplanung ;-)

Das war es erstmal. Im Herbst kommen bestimmt auch interessante Filme, aber im Sommer gibt es scheinbar jede Woche etwas neues ;-)

Hey … und Krabat, eines meiner Lieblingskinderbücher, wird verfilmt. Geplanter Start: März 2008. Hoffentlich verhunzen das die germanischen Produzenten nicht …

Update:
Verdammt viele Fortsetzungen eigentlich. Zodiac, Grindhouse, Transformers und die Simpsons sind die einzigen Filme, die nichts fortsetzen. Wow! Die Filmindustrie geht dieses Jahr wohl auf Nummer Sicher ;-)