Archiv für den Monat: August 2007

Zum Geburtstag einmal Schloss Thurn und zurück

schlossthurn_pano.jpg

Bei der Rückfahrt von Augsburg fiel Steffi und mir bei einem Burger King ein Flyer vom Freizeitpark Schloss Thurn (ha, die haben auf ihrer Homepage das gleiche bescheuerte Lied wie es aus den Lautsprechern nach dem Eingang klingt *g*) in die Hände. 5 Tage rund um den Geburtstag hat man freien Eintritt und nunja, heute haben wir das genutzt. Beide für lau hinein ins Vergnügen ;-)

Neben einer Achterbahn ohne Looping, einer Eisenbahn, einer Schwebebahn (in 100 Jahren tuckert dann so ein Transrapid da durch), Ruderbooten (romantisch!) und Wasserrutschen gab es auch noch …

schlossthurn_ritterin.jpg
… ein Ritterturnier und yessss, wir waren die Bösen und durften die fiesen Ritter anfeuern, die auch viel besser aussahen! :twisted:

schlossthurn_fiesefalle.jpg
Fies waren auch solche Schilder. Darf man zwar in unserem Alter noch rein, aber das Gewicht ist ein Problem. Also schnappte sich jeder ein Kind aus der Menge und es klappte doch noch ;-)

schlossthurn_tiere.jpg
Tiere gab es auch in dem Park und ich hab einem der Ponys versucht eine Emo-Frisur hinzukämmen, aber das ist leider nichts geworden.

schlossthurn_videospiele.jpg
Und supernerdy wie wir sind, durfte eine Tour durch die Halle mit den Videospielen nicht fehlen. Eine Runde Terminator 2 mit echter Pistole spielen und sich vor Afterburner oder Lotus Challenge aus dem Jahr 1987 stellen oder auf eine Motorradsimulation von 1991. Das sind fast schon antike Geräte! Verdammt war das geil *g*

Übrigens kostet der Spaß sonst 14,50 Euro und das ist es wirklich nicht wert. Höchstens wenn die Kinder danach wirklich ruhig gestellt sind, aber ich bezweifle, dass meine Kinder einmal einen so niedrigen Anspruch an Unterhaltung haben werden … never! Für umsonst ist es allerdings nicht schlecht. Also Steffi? Nächstes Jahr gerne wieder :mrgreen:

Noch eine “Top” Einnahmequelle für Blogs

Gestern habe ich über meine Einnahmequellen geschrieben und dabei doch glatt einen Kandidaten vergessen. Tradedoubler! Dort habe ich eigentlich nur zum Test einen Account und verwende es um Anzeigen für Neu.de einzublenden, wenn Adsense selbst keine passende Anzeige findet. Ich habe darüber noch nie einen einzigen Euro Gewinn gemacht, bis heute … d.h. bis zu diesem Monat. Im August hat sich tatsächlich mal jemand angemeldet und mir 2,25 Euro beschert. Großartig! ;-)

Damit ist die Liste nun vollständig. In den Kommentaren hatte ich noch angekündigt ein interessantes Plugin gefunden zu haben um Stammlesern die Werbung nicht mehr anzuzeigen. Erst dachte ich ja ein solches mit “What Would Seth Godin Do” gefunden zu haben. Natürlich nicht mit dem Plugin selbst, aber mit der Idee dahinter (einfach die Anzahl der Besuche in einem Cookie hochzählen und wer öfter als x mal da war zählt fortan zu den Stammlesern). Nur bin ich dann noch zufällig auf “Who Sees Ads?” gestoßen. Mit diesem Plugin lässt sich die Anzeige von Werbung tatsächlich sehr genau kontrollieren und deshalb werde ich mein Blog nach und nach darauf umstellen anstatt selbst etwas zu basteln. Die Nachricht meinen RSS Feed betreffend, die man unterhalb der Artikel finden kann, wird übrigens damit gesteuert. Wer sie sehen kann ist also noch kein Stammleser :)

Ich hoffe das klappt so wie ich mir das vorstelle …

Demo auf einem Oszilloskop

Demos sind kurze graphische und meist auch musikalische Meisterwerke. Normalerweise werden sie als kleine Programme auf alten Computern wie z.B. einem C64 oder einem Atari2600 geschrieben oder als besonders kleines Programm (unter 64 Kilobyte) für den PC, wodurch sie noch beeindruckender wirken. Und jetzt schaut euch das mal an:

Jemand hat auf der Assembly diesen Sommer eine Sounddatei erstellt, die bei XY-Abtastung der beiden Kanäle ein Oszilloskop als Ausgabegerät nutzen. Und es funktioniert tatsächlich, ich hab mir die Datei heruntergeladen und ein Oszi angeschlossen. Die Auflösung ist nicht so gut wie in dem Video oben, aber man konnte es durchaus erkennen. Irre und Respekt!

via Makeblog

In Wikipedia kann man sich wirklich verlieren

Da schaue ich mal kurz nach was das bei Spiegel (in der Bildergalerie) genannte Porta Alpina sein soll, lande beim Gotthard-Basistunnel, der nach Fertigstellung im Jahr 2017 mit 57 km der längste Tunnel der Welt sein wird. Danach gleich weiter zum Brennerbasistunnel, der interessanterweise ohne Bindestrich geschrieben wird und mit einer Länge 55 km plus ein kleines Stück des Inntaltunnel mit insgesamt fast 63 km den Rekord kurz darauf nochmal brechen wird. Hier kann man dann noch die Story vom Scheitelpunkt erzählen, der genau auf der Grenze zwischen Österreich und Italien liegen musste, obwohl es südlicher besser gewesen wäre und Energie gespart hätte. Warum? Weil das Wasser der jeweiligen Länder natürlich in die jeweils richtigen Länder fließen müssen. Geht ja nicht, dass italienisches Wasser nach Österreich fließt ;-)

Wohin geht es dann weiter? Ich lese, dass dieser Tunnel Teil des Transeuropäischen Netzes sein wird und zur Eisenbahnachse Berlin – Palermo (2200 km) gehören wird.

Europa rückt zusammen, zumindest teilweise. Auch die schnellsten Züge müssen in Deutschland bei der Ortseinfahrt immer noch stark abbremsen und verlieren so viel Zeit. Bis auch Deutschland komplett mit einem Hochgeschwindigkeitsnetz durchzogen ist, werden noch Jahrzehnte vergehen. Wer mal Railroad Tycoon gespielt hat weiß wie lange der Austausch der langsamen alten Strecken dauert, bis das ganze Land mit Magnetschwebebahnen überzogen ist. Leider endete das Spiel immer im Jahr 2050, so dass man das nicht mehr erleben konnte ;-)

Braucht die Blogwelt einen Ersatz für Blogscout?

Vorgestern hat Dirk Olbertz einfach mal so seinen Dienst Blogscout geschlossen. Zwar war es dort mit Statistiken sowieso eher mau, aber der Vergleich mit anderen Blogs und die “Scouts” waren doch recht interessant. Was gibt es nun für Alternativen für die deutsche Bloggerwelt? Vergleiche gibt es sonst z.B. noch auf blogcounter.de, aber das hat auch schon ewig keine Aktualisierung gesehen und ist gerade sowieso nicht mehr erreichbar. Die deutschen Blogcharts basieren dagegen nur auf dem Authoritywert von Technorati. Braucht die Blogwelt also einen Ersatz für Blogscout?

Genau diese Frage gilt es jetzt bei der aktuellen Umfrage in meiner Seitenleiste zu beantworten. Im Prinzip hätte ich da schon etwas in petto, das man sicherlich innerhalb von 1-2 Wochen so anpassen kann, dass es zumindest die einfachen Statistiken – wie sie von Blogscout geboten wurden – darstellen könnte. Es geht dabei ja auch eigentlich nur um den Vergleich untereinander als um die Zahlen des eigenen Blogs, die man mit Google Analytics&Co sowieso deutlich umfangreicher herausfinden kann. Also?

Die alte Umfrage drehte sich um euren Gummibärengeschmack. Immerhin jeder 5. Teilnehmer mag keine Gummibärchen, wow! Bei den Liebhabern hat rot (Himbeer) – natürlich – mit 26% aller Stimmen gewonnen. Gefolgt vom neuen Apfelgeschmack (grün, 17%), Ananas (weiß, 14%), Orange (orange!, 11%), Erdbeere (hellrot, 7%) und zum Schluss von der nicht so tollen Zitrone (gelb, 5%). Scheint so als ob Haribo mit seiner Frischzellenkultur richtig gelegen hat … Apfel kommt gut an!