Blogeinnahmen Juli 2008

Gerade habe ich alle Zahlen zusammengetragen und bin erstaunt … ein sattes Plus! Normalerweise mache ich das ja alle paar Tage, aber nach dem eher nicht so guten Monat Juni habe ich den ganzen Juli über meine Tabelle mit den Daten der einzelnen Dienste leerstehen lassen und wusste nicht so recht bescheid über den Stand der Dinge. Jetzt weiß ich es, ein Plus von 54% zu den Einnahmen des Vormonats. Von 237 Euro auf 365 Euro hoch … das ist super!

Wie kommt es dazu?

Besucherstatistik

Einen großen Anteil an dem Anstieg hat sicherlich die stark zugenommene Besucherzahl. 74200 Besucher sorgten mit mit 80000 Besuchen und fast 112000 Seitenzugriffen für knapp 40% mehr Traffic. Natürlich waren es wieder die üblichen Sex & Nackedei Themen, die hier äußerst beliebt zu sein scheinen. Aber auch ein etwas älterer Artikel zum Thema Facebook vs. StudiVZ wurde auf Grund einer Verlinkung von Golem einige tausend Mal aufgerufen.

Von den Artikeln, die ich im Juli geschrieben habe war auch wieder mal so einer dabei. Die beliebtesten waren:

Die Startseite wurde fast 4000 mal und erstaunlicherweise Seite 2 auch ganze 150 mal gelesen. Ein nahezu konstanter Wert über die letzten Monate.

Übrigens … die Besucher, die von Golem kamen, benutzten zu 70% Firefox, 11% Internet Explorer, 9% Opera, 7% Safari und hatten in nur 78% der Fälle Windows auf ihrem Computer. Etwas über 12% schauten sich den Facebook Artikel auf einem Mac und fast 9% auf einer Linuxkiste an. Nerds!

Wie verteilen sich die Einnahmen?

Adsense

Die Haupteinnahmequelle ist wieder einmal Google Adsense gewesen. Durch die gestiegenen Besucherzahlen und einem Klickverhalten, das ich immer noch nicht verstehe (zweistellige Klickraten auf Anzeigen, die nicht mal einen Dollarcent einbringen? Wie ist das möglich?), kamen diesmal 195 Euro zusammen.

Bezahlte Links und Artikel

Bezahlte Artikel gab es auch im Juli keine. Irgendwie machen sich die Trigami Kunden über uns Blogger oder vielleicht auch nur mich speziell lustig und geben einstellige Eurobeträge für 300+ verlangte Wörter als Bezahlung an. Ich weiß, wir Trigamischreiblinger werden ja eigentlich als Huren bezeichnet, aber sooo billig bekommt ihr mich nicht …

Bei Text-Link-Ads hat sich auch schon seit Monaten nichts mehr getan und so sind die Einnahmen dort relativ konstant und nur Währungsschwankungen ausgesetzt. Zwei neue Kunden habe ich ihnen beschert und somit 50$ mehr auf dem Konto … insgesamt sind es 90 Euro.

Amazon und Contaxe

Beide verwende ich nur für sogenannte Kontextlinks, d.h. automatisch verlinkte Wörter und bei Klick gibt es ein paar Cent oder eine Provision. So ganz überzeugt bin davon nicht mehr, denn mit Amazon habe ich so nur 37 Euro und mit Contaxe 5 Euro gemacht. Nicht besonders viel, bedenkt man die weit über 100000 Einblendungen ihrer Links. Viel mehr gab es hier vor 2 Monaten, als ich mit einem gut platzierten (in Suchmaschinen) Artikel und einem direkten Link auf eine Amazonseite einige hundert Euro erzielen konnte.

Layer Anzeigen

Von vielen verhasst, von mir neu ausprobiert. Paul-Anton von Blogtopf.de hat mich im Zusammenhang mit der Gina Lisa Orgie – hat wirklich ganz Deutschland auf dieses Video gewartet? – auf Layer-Ads aufmerksam gemacht und es passt. So schlecht sehen die Anzeigen gar nicht aus und sie nerven auf meinem Blog schon die richtigen Leute (SEOs – urgs – würden wohl von minderwertigem Traffic sprechen). 38 Euro kamen dadurch nochmal in den letzten Tagen des Monats zusammen.

Fazit

Layer bleiben für gewisse Artikel weiterhin drin, die Kontextlinks vielleicht eher nicht mehr. Leider müsst ihr auch in Zukunft mit Themen wie Gina Lisa und ähnlichem Zeugs leben, denn es ist einfach zu verlockend darüber ein paar Sätze zu verlieren und trotz Platzierung auf einer der hinteren Seiten bei Google & Co zuzuschauen wie tausende von Besucher deswegen bei einem landen. Verrückt! Fragt mich nicht was die Leute auf Seite 1 für Besucherwellen durch solche „Tagesthemen“ abbekommen …

Aber so faszinierend das auch ist, das sind ja eigentlich nicht die Besucher, die man haben will. Es sind die regelmäßigen Besucher. Ihr, die ihr tatsächlich bis zum Ende diesen Artikel durchgelesen habt ;-) Danke abermals!

Für nächsten Monat prognostiziere ich wieder einen Rückgang der Einnahmen. Obwohl, vielleicht gibt es ja ein geheimes Video mit der Bundeskanzlerin … das wäre doch mal ein Sommerlochknaller. Ok, NICHT! Die zweite Spalte muss wieder her … hab mir auch schon was überlegt. Mehr weiß wird euren Augen gut tun und vielleicht verhindern, das vorbeistreunende Mitarbeiter glauben ihr würdet auf irgendeiner Spieleseite herumstöbern, wenn ihr mein Blog lest :D Bis in bälde …

  • Um welchen Faktor musst du das nun nach deinen Vorstellungen vervielfachen um professionell vom Bloggen leben zu können/wollen?

  • Ich schaue immer voller Neid auf Deine Besucherzahlen!

  • Pingback: Einkommensliste deutschsprachiger Blogs - Juli 2008 » Beitrag » xiel.de()

  • [quote comment=“81486″]Um welchen Faktor musst du das nun nach deinen Vorstellungen vervielfachen um professionell vom Bloggen leben zu können/wollen?[/quote]

    Dazu müssten sich die Einnahmen ungefähr verzehnfachen, aber du siehst an meinem Berichten ja auch wie sehr das mitunter schwanken kann. Sicherer wäre wohl eine Verzwanzigfachung oder auf mehrere Webseiten/Blogs zu setzen.

    Nunja, aber das passiert sowieso nicht. Ich habe keine Lust das hier richtig professionell aufzuziehen. Trotzdem kann ich mir durchaus vorstellen wie man heutzutage vom Internet ganz gut leben könnte, wenn man jeden Tag 8-10 Stunden investieren würde. Allerdings ist der Erfolg nie so richtig sicher und es gibt lange Anlaufzeiten.

    Wie siehst du das?

  • Pingback: Auswertung: Was verdienten deutsche Blogger im Juli 2008 : bloggylicious.de()

  • Es ist zumindest schwerer und Aufwändiger als sich das viele vorstellen. Zumal die wenigsten wissen, was alles auf sie zukommt, wenn sie anfange sich selbstständig zu machen.

    Viele sehen da nur die Einnahmen, aber dass dies zum einen nur Bruttowerte sind, von denen neben der Steuer auch jegliche Sozialleistungen abgeführt werden müssen, ist vielen nicht klar. Auch im Krankheitsfall und Urlaub, steht da kein Arbeitgeber breit, der für einen die Lohnfortzahlung übernimmt.

    Die Freiheit als Selbstständiger zu Arbeiten erarbeitet man sich mit viel Eigenverantwortung.

  • Da hast du Recht. Wenn man Glück hat und da so reinschlittert wie z.B. Spreeblick mit dem Jamba Artikel und späterer Popularität auf Grund von gut geschriebenen Artikeln oder Basicthinking mit einem unglaublich schlechten Schreibstil, aber einem irren Bekanntheitsgrad, dann lohnt es sich vielleicht doch sich über das eigene Blog als Haupteinnahmequelle nachzudenken ;-) … sonst vielleicht eher nicht … aber viele Blogger sind jung (ich auch) und da sind ein paar Hundert Euro im Monat extra durchaus viel wert *g*

  • Wo hast du überall Adsense drinnen? Nur die Box unterm Artikel? Wieviele Adsense Adviews hast du?

  • Sry, für Doppelpost, aber hochinteressant finde ich auch, das deine Besucherzahlen über das Wochenende gleich bleiben…

  • Adsense erscheint in einer 300×250-er Box unterhalb eines jeden Artikels und in ausgewählten Artikeln (lang genug, viele Besucher, was auch immer) habe ich noch genau so eine Box zwischen Text und Überschrift. Die Werbung erscheint aber nur für Neuankömmlinge und Cookielöscher.

    Was das Wochenende angeht, warum sollten sie dort sinken/steigen? Sehr viele Besucher kommen über Suchmaschinen zu mir und scheinbar wird sehr regelmäßig gesucht ;-)

  • Ok, danke für die Info. Die Adviews willst nicht preisgeben? :D

    Bzgl. Wochende:
    Bei mir geht das Wochende für Wochende immer nach unten und zum Mittwoch/Donnerstag wieder nach oben. Google Benchmarking zeigt mir zumind., dass das nicht nur bei mir der Fall ist. Bei dir ist das quasi eine Gerade, fand ich interessant.

  • Der Trend bei Trigami wird langsam etwas unheimlich. 6.50€, 7.01€ um nur einige der letzten Angebote zu nennen. Schöne Entwicklung bei deinen Einnahmen. Viel Erfolg auf dem Weg zu 500!

  • Pingback: Einkommensliste deutscher Blogger Juli 2008 | Alexander Bauer()

  • S1P

    Es ist immer wieder interessant zu lesen, das trotz so vieler Anbieter google immer noch die Nase weit vorne hat. Anscheinend laufen viele Werbemaßnahmen einfach ins Leere, bzw. an der Besuchern vorbei.

    Übrigens : alle Seiten laden extrem langsam, weil irgendwelche Daten von „deine stimme gegen armut“ nicht geladen werden können…..

  • Kann ich bestätigen, ich merkte es nur nicht, weil ich js zum Großteil hier blocke. Du solltest überhaupt alle externen Script nicht gleich nach dem eröffnenden body-tag packen sondern ganz ans Ende.

  • Ich hab es mal kurzfristig rausgenommen. Das ist halt das blöde mit externen Diensten … sie können einem die ganze Webseite lahmlegen :(

  • Wie gesagt: das Ende deiner Seite ist der Freund eines externen Skripts!

  • Wie Michael schon schreib, immer schön vor den ablegen. Dann wird schon die komplette Seite angezeigt, obwohl der Rest noch am Laden ist.

  • Pingback: Einkommen der deutschen Blogger Juli 2008 | JKW-Media.de()

  • Pingback: 4643,98 Euro Blogeinnahmen im Juli 2008()

  • Pingback: Liste deutscher Blogs, die Einkommenslisten veröffentlichen | Sebbis Blog()

  • Pingback: MoneyManna - Geld verdienen im Internet » Einnahmeliste deutscher Blogger im Juli()

  • Pingback: Geld verdienen im Internet - Bloggen und Affiliate | Eric Merten Web Developer()

  • Pingback: Kann man vom Bloggen leben? - Blogging Magazin()

  • Pingback: 25 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im Juli 2008 « Blogs, Geld verdienen « Selbständig im Netz()

  • Pingback: Blogeinnahmen August 2008 light | Sebbis Blog()