Kategorien
Dies und das Misc

Tarnkappen

Heyho … ein paar Wissenschaftler haben sich eine theoretische Möglichkeit ausgedacht wie man Objekte tarnen könnte. Man bräuchte dazu nur Metamaterialen (= Wundermaterial), die das Licht um das Objekt herumleiten anstatt es zu reflektieren. Und schon wäre das Objekt unsichtbar. Star Trek oder die alten Kampfstern Galactica Folgen lassen grüßen :-)

Ich sehe da nur ein Problem (neben der Tatsache, dass im genannten Artikel steht, dass es wohl nur für einen schmalbandigen Frequenzbereich klappen würde) … wenn das Licht außen herumgeleitet wird, wie sieht die Welt in dem Objekt aus? Dunkel!? Etwas unpraktisch für eine Tarnvorrichtung …

Nunja … wieder eine fantastische „Erfindung“, die ihren Weg in die PM finden wird und genauso wie die DVDs mit Terabytes an Platz (man hört immer wieder davon!) niemals das Licht der Welt erblicken :-) (und in ein paar Jahren blicke ich zurück auf diesen Beitrag und vielleicht gibt’s dann eines von beiden *g*)

BTW: neue Umfrage (Single?)

8 Antworten auf „Tarnkappen“

Wer weiß? Vielleicht haben die Probleme anderer Leute ja die Eigenschaft Licht um sich herum zu leiten :-) … ein getarnter Bomben-LKW wäre hoffentlich das Problem anderer Leute *g*

Ich war schneller :-). Ist so was in der Art, denke ich. Is aber sicher was, was die Militärs sehr interessiert, also gibts das am Ende mal wirklich :-)
Doch selbst wenn wäre sogar ich dafür es nicht der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Weil: „Alle Leid san Trottln.“ Und da würde Übles rauskommen…

Naja … breite Öffentlichkeit, was heißt das schon. Wenn’s das im Baumarkt gibt und genau so schnell wie Teflon zerkratzt, dann wird das eh nix … höchsten Chameleon 35% … vielleicht noch mit einem Giant Ring of Secrecy kombinieren :-)

Aber wäre doch ganz lustig damit zum Beispiel das Haus des Nachbarn einzusprühen, das einem die gute Aussicht nimmt *g*

4 Singles …

Jetzt mal gaaaaaanz gewagt gefragt: Wenn wirklich ALLE Wellen außenrum gehen, ists in dem Ding dunkel, hast du ja schon gesagt. Obendrein ists in dem Ding kalt (arschkalt), gibt keine Luft zum atmen und rausschauen geht auch net, weil eh alles verzerrt werden würde. (Erinnert mich in etwa an ein schwarzes Loch – so wies Bublath immer erklärt hat)
Und so wie ich das US-Militär einschätze haben sie es schon längst erfunden, findens nur nicht mehr :)

Ne Andy, da geht’s nicht um alle Wellen sondern nur um Licht. D.h. Surfen funktioniert noch wie gewohnt und Tischkanten tun genauso weh wie vorher. Auch die Mikrowelle kann man mit unter die Tarnkappe nehmen.

Kommentare sind geschlossen.