Kategorien
iPhone Meckerecke

iPhone als Modem: warum zicken Apple und T-Mobile so rum?

Es waren einmal Mobilfunknetze am Ende des 2. Jahrtausends und ein kleiner Sebbi hatte nichts weiter als ein Siemens S35 und einen Palm V, die er – nerdig wie er war – per Infrarotschnittstelle miteinander verbunden hat und damit online ging. Das funktionierte damals schon einwandfrei für irgendwelche astronomischen Minutenpreise über etwas namens HSCD und das sogar fast so schnell wie über die heimische ISDN-Leitung. Und es funktionierte auch danach mit jedem weiteren normalen Handy, das man erwerben konnte.

Heute schreiben wir das Jahr 2009. Datenübertragung im Mobilfunk hat auch dank der Einführung des iPhone kräftig zugenommen und die 2000 ersteigerten UMTS-Lizenzen werden endlich mal richtig genutzt. Für Wenignutzer ist es immer noch nicht sehr günstig geworden, aber für relativ kleine Summen bieten mittlerweile alle Anbieter ordentliche Datenpakete an und zum Teil sind das sogar Flatrates (man zahlt nichts für mehr Datenübertragung, aber muss mit weniger Geschwindigkeit leben). Auch T-Mobile bietet solche Tarife an …

Wie schon gesagt, es ist 2009 und jedes seit damals produzierte Handy kann man über Kabel oder Funk oder Infrarot als Modem benutzen … bis auf das iPhone! Beim iPhone haben sich Apple und die jeweiligen Mobilfunkprovider etwas besonderes ausgedacht: sie verlangen Geld für die zusätzliche Modemfunktion. Entsperrte iPhones oder Geräte aus älteren Verträgen, bei denen die uneingeschränkte Nutzung als Modem noch erlaubt war, bleiben außen vor … denn seit dem Update 3.1 muss der Provider diese Funktion freischalten.

Das ist doch absurd, oder nicht? Jedes andere Handy im Sortiment lässt sich auf diese Weise nutzen und da haben die Mobilfunker auch absolut kein Problem damit, dass die Nutzer es als Modem verwenden könnten, aber beim iPhone … da erscheinen die Dollarzeichen in den Augen der Verantwortlichen. Was soll das? Sind die Tarife so kalkuliert, dass T-Mobile bei Ausnutzung der inkludierten Datenmengen (und damit Nutzung der Flatrate mit GPRS-Geschwindigkeit) pleite geht? Ich versteh das nicht …

Bleibt zu hoffen, dass es möglichst bald eine Jailbreaklösung zum Freischalten dieser Funktion gibt (bei 3.0 zu bleiben ist auf Dauer wohl keine gute Idee). Für diese Funktion, die ich höchstens alle Jubeljahre brauche und die vergangen 2 Jahre eigentlich gar nicht, zahle ich nicht monatlich 20 Euro extra mit einer Mindestlaufzeit von 6 Monaten, sondern riskiere lieber einen Vertragsbruch und hoffentlich ein Gespräch mit demjenigen, der für diesen kundenfeindlichen Humbug verantwortlich ist!

Versteht mich nicht falsch … 20 Euro für monatlich 3 GB extra wären bestimmt gar nicht mal so schlecht, aber mir reichen halt die inkludierten 300 MB locker aus. Ich will doch nur, dass mein Car-PC im Auto sich aktuelle Wetter-, Verkehrs- und Tankstellendaten holen kann, wenn ich einsteige und nicht das halbe Internet über einen Laptop herunterladen!

Genug gemeckert *geschändetes iPhone streichel* (ich habe aus Versehen auf 3.1 aktualisiert :/)

P.S.: Wie hat sich Apple zu so was nur hinreißen lassen? Erst ein iPhone einführen, dass beispiellos das Internet auf mobilen Geräten integriert und die Datenflatrate salonfähig macht. Dann aber vor den Mobilfunkern kuschen und weitere Funktionen dermaßen einschränken. Höchst eigenartig …

10 Antworten auf „iPhone als Modem: warum zicken Apple und T-Mobile so rum?“

Ach, Vodafone ist da genau so bescheuert. Ich habe ein HTC Magic und habe bei Vetragsabschluss unterschrieben, dass ich das Datenvolumen nur vom Handy aus nutzen darf – für Tethering ist glaube ich mittlerweile auch ein extra Paket im Angebot, was bis zu 30 EUR kostet. Ich habe lustigerweise auch unterschrieben, dass VoIP und „Peer-2-Peer“-Nutzung auch untersagt sind – Vodafone scheint nicht zu wissen, dass sie mit Android ein Chat-Programm namens Google Talk ausliefern, was prinzipiell auch Peer-2-Peer-Kommunikation bietet.

Natürlich hat man bei Android durch Rooting die Möglichkeit, das Tethering über WLAN doch noch zu aktivieren – das geht beim iPhone nun leider nicht so einfach.

Der einzige Provider, der das zu verstanden haben scheint, ist O2. Dort darf man seit einigen Wochen VoIP und ich glaube auch Tethering nutzen.

Verkehrte Welt – immerhin gibt es ja nun schon Protest auf Facebook (http://bit.ly/9YFwm).

Deswegen schrieb ich ja teilweise Mobilfunkprovider und nicht nur T-Mobile. Die scheinen diese preiswerten Datentarife tatsächlich so zu kalkulieren, dass man es mit einem Handy sowieso nicht schafft das Volumen auszunutzen (bei Simyo hatte ich monatlich ca. 50 MB, bei T-Mobile dürften es wegen der seltsamen Aufrundung deutlich mehr sein, aber mein iPhone sagt zur Halbzeit des Monats 65 MB). Bei jemandem, der sein Handy als Modem, für Voip und Chats benutzt ist die Wahrscheinlichkeit wohl größer, dass die Daten auch tatsächlich abgerufen werden. Absolut WTF!!

Wie schon gesagt, die sollen günstige MB-Pakete zu einem Preis verkaufen bei dem sie noch Gewinn machen und fertig. Was ich damit mache kann ihnen doch egal sein!

Apple =! T-Mobile. Nur weil Apple die Modemfunktion aktiviert muss sie ja T-Mobile nicht akzeptieren oder freischalten. Das Datenvolumen bei T-Mobile ist total lächerlich und irgendwie haben deutsche Mobilfunkprovider generell ein Problem mit Datenflatrates. Die Amerikaner bekommen ja auch ohne weiteres ihr Tethering. Gut, dafür haben die erst seit gestern MMS XD

Ich liebe meinen Applekrimskrams, aber solange ich mit den Nazis von T-Mobile zu tun haben muss bleibe ich bei o2 und meinem Androidsmartphone.

Das iPhone lässt sich extrem einfach und problemlos mit dem PC verbinden.

Einfach mit dem iPhone auf die Seite help.benm.at gehen, Land, Provider und Vertrag auswählen. Nun wird ein kleines PlugIn installiert das man unter Einstellungen -> Netzwerk -> Tethering aktivieren kann. Ist das Gerät nun mit Bluetooth oder USB mit dem PC verbunden kann dieser ins Internet gehen.

Geschwindigkeitstest bei speedmeter.nl: 670 kb

mfg

@Random Apple Guy
Bullshit! Apple hat absichtlich eine normale Handyfunktion erst jetzt nachträglich in seine Geräte eingebaut und dabei einen Mechanismus eingeführt, der eine Freischaltung vom Mobilfunkprovider erfordert. Das ist die Wurzel allen Übels … Hersteller, die ihre Geräte absichtlich weniger leistungsfähig machen. Ist ja nicht nur bei Apple so.

T-Mobile gebe ich die Schuld daran nur einen Modemtarif mit zusätzlichen 3 GB anzubieten. 3 GB für 20 Euro klingt ja recht normal, wenn man ihre anderen Tarife anschaut, aber wenn ich die nicht haben will, sollte die Modemfunktion einfach mit dem schon vorhandenen Volumen funktionieren können und zwar für 0 Aufpreis. Das ist deren kundenunfreundliches Verhalten, aber Apple ist die Firma, die so etwas erst ermöglicht. Genauso wie sie bei einigen Programmen untersagen, dass sie über das Mobilfunknetz funken dürfen und älteren Modellen MMS oder eine Videofunktion vorenthalten obwohl es keinen technischen Grund dafür gibt.

@DaWolle
Funktioniert mit 3.1 nicht mehr und das ist das Problem. Man will ja nicht ewig mit einer alten, unsicheren Version rumlaufen. Hab’s gerade ausprobiert und statt „wenden sie sich an T-Mobile“ ist die Option nun ganz aus meinen Einstellungen verschwunden :/

Ps.: Was Apple da abzieht ist in der Tat eine Frechheit.
Früher wollte ich immer mal ein MacBook haben wenn ich das Geld dazu habe.

Seitdem ich das iPhone habe will ich nie wieder was mit der Firma Apple zu tun haben nachdem ich bereits von meinem iPod Nano genauso abgenervt war.

DaWolle :

Seltsam. Ich habe auch 3.1 drauf und bei mir funktioniert es.
Hast du dein Gerät eventuell nicht gejailbreaked?

Für 3.1 gibt es noch keinen Jailbreak auf dem 3GS. Damit soll das dann wieder gehen? Bin gespannt.

btw: mir ist diese Funktion eigentlich recht egal. Das alte iPhone konnte das ja auch nicht. Was ich bescheuert finde, ist wie sie es jetzt eingebaut haben und wie T-Mobile gedenkt es freizuschalten … wie kommt man nur auf solche Ideen?

Das sind ganz einfach alles Gangster bei T-Mobile (und auch Apple).
Also ich habe einfach den 3.0 Jailbreak genommen nachdem ich die 3.1 Firmware draufhatte. Der funktioniert auch. Hab aber auch ein 3G und kein 3Gs.

Kommentare sind geschlossen.