4. Juli Volksentscheid zum Nichtraucherschutz

Vielleicht erinnern sich noch einige daran wie letztes Jahr Ende November Unterschriften für ein Volksbegehren zum Thema Nichtraucherschutz gesammelt wurden. Einigen Bayern ging es auf den Senkel, dass unsere tolle Regierung den Nichtraucherschutz dermaßen aufgeweicht hat, dass praktisch überall wieder geraucht wird (naja, nicht überall, manche Lokale blieben auch vernünftig).

Das Volksbegehren war erfolgreich, aber der Landtag hat es natürlich abgelehnt und so kommt es am 4. Juli zum Volksentscheid. Entweder aufgeweichte Gesetze mit Ausnahmen oder striktes Rauchverbot. Es handelt sich um eine Wahl bei der eine einfache Mehrheit reicht und es keine Mindestbeteiligung gibt. Wenn also nur einer hingeht, dann entscheidet dieser Bürger über den Ausgang der Wahl :-)

Für was seid ihr? (auch wenn ihr nicht aus Bayern seid interessant)

5 Antworten auf &‌#8222;4. Juli Volksentscheid zum Nichtraucherschutz&‌#8220;

  1. Nichtraucherschutz ohne wenn, ohne aber und ohne Hintertürchen. Naja gut, parallel dazu mehr Unterstützung für die, die aufhören wollen.

  2. Sehe ich auch so. Und die FDP kommt mit jetzt mit dem Argument „Rauchverbot“ wäre ein weiterer Schritt zum Polizei- und Überwachungsstaat. Ja klar :-)

  3. Nichtraucherschutz ohne Ausnahmen und stärkere Kontrollen. Für mich hat sich in vielen Läden nichts geändert, außer, dass ich jetzt erst Mitglied in dem Raucherclub werden muss, damit ich reinkomm.

  4. Hier gibt es einige Spezialisten, da reicht es wenn man im Verband wo rein möchte, einer „Mitglied“ ist oder einfach nur „Raucher“ ist.. da hat aber auch echt NIEMAND Bedenken, dass im Verband mal jemand vom Ordnungsamt sein könnte.. ;)

Kommentare sind geschlossen.