Kategorien
Dies und das Party

Geburtstagsparty, Polterabend und Besuch in einer Therme

Was haben diese drei Dinge wohl gemeinsam? Es passierte alles an diesem einen Wochenende, jawohl! Allen Gästen der Geburtstagsfeierei mit Riesenmelonenbowle und anschließendem Gang zum E-Werk danke ich für ihre Sanges- und Gitarrenkünste und eh … die Anwesenheit? Kann man sich dafür bedanken? Egal, ich habe mich jedenfalls gefreut über alles an diesem Abend … nur vielleicht nicht über das mulmige Gefühl nach 3 Bechern dieser Bowle. Vertrage nichts mehr ;-)

geburtstagsfeier2009
(kleine Bildercollage als Erinnerung)

Ja und gestern war dann Polterabend bei den Nachbarn. Wie üblich habe ich mich zu den weiblichen Gästen gesellt und durfte so von Hochzeitsvorbereitungsplänen, verschiedenen anderen Hochzeiten, dem Kinder kriegen und anderen derartigen so ziemlich alles mitbekommen. Eine andere Welt … definitiv eine andere Welt. Aber klingt auch nach viel Spaß (wer hätte gedacht, dass man sich Nabelschnur & Co auch eingefroren mitgeben lässt) ;-)

Und heute dann der verrückte Vorschlag ins Palm Beach nach Stein zu düsen. Ein heillos überlaufenes Fun-Thermen-Dingens mit hohen Eintrittspreisen. Viel zu viele Kinder und Gedränge in fast allen Becken. Die Rutschen waren auch eher solala. Es mag im Atlantis in Herzogenaurach nicht so viele von all dem geben, aber irgendwie finde ich es dort gemütlicher. Hmm, das klingt jetzt irgendwie negativ. Es war super dort … vor allem mit zwei absolut heißen Damen … da kannste ja eigentlich gar nichts sagen :twisted: :heart:

So und jetzt Schluss mit lustig hier … irgendwelche Blogwünsche für den Wochenanfang? Wahlkampf 2009? Der Bombenangriff auf zwei Tanklaster bei dem ich auch nicht verstehe wieso sich jetzt jeder aufregt, wo doch keiner weiß wie’s war? Etwas über die Piratenpartei und warum ich glaube, dass sie die 5% schaffen könnten, wenn einige Rentner nicht zur Wahl gehen weil es an dem Tag regnet? Ein Kurzreview über das Touch Diamond 2 von HTC?

Hmm, was ist eigentlich aus der letzten Umfrage geworden? „Robocop auf einem Regenbogen kotzenden Einhorn im Header!“ wollt ihr? O-K ;-)

Nächste Umfrage folgt so gleich …

Kategorien
Nur mal so

Nächtliches Geschreibsel

Manchmal muss man ein wenig abschweifen von dem was man eigentlich tun sollte, dann liest man sich so durch das Internet und stellt fest, dass Apple doch heute das SDK für ihr iPhone ankündigen wollte. Haben sie auch … dazu auch noch ihre Version 2.0 des Betriebssystems mit dem das dann alles möglich sein soll. Ende Juni. Toll. Kein erweiterter Bluetooth-Stack, Kontrolle aller Anwendungen durch Apple … sprich, Jailbreak wird nicht aussterben und irgendwie sind jetzt auch die Businesskasper zufrieden mit dem ganzen Enterprise Zeugs.

Es folgte Harald Schmidt live oder eigentlich eher Oliver Pocher live, der immer noch versucht durch dummes Getue lustig zu wirken. Jürgen Vogel (der Studiogast) war davon mindestens so abgelenkt wie ich von seinen Zahnlücken. Trotzdem war es irgendwie erheiternd. Da sind Menschen, die sich alle lustig finden und mit meinen GEZ Gebühren eine Stunde lang … nunja … nichts tun. Und ich darf dabei zuschauen. Genial! Am Ende wollte Herr Schmidt auf Grund der fehlende Tiefe seiner eigenen Fragen selbige von J.B.K stellen lassen. Der läuft leider erst nach Mitternacht und somit zu spät.

Dort saß dann aber die überragende Charlotte Roche über Analbleeching und Haaren in der Po-Ritze philosophierend und man möchte fast meinen die bildhübsche Fußballerfrau links neben ihr denkt sich dabei ihren Teil („oh hoffentlich merkt sie nicht, dass ich kein einziges Haar an meinem Körper habe“). Das Publikum lacht, ich auch und öffne eine Cola Dose. Jawohl eine Dose! Ihr glaubt gar nicht wie gut dieses Getränk eisgekühlt aus einem Aluminiumgefäß mit verengter Trinköffnung schmeckt. Haben wir im Dosen befreiten Deutschland ja schon fast vergessen.

Heute ist Freitag. Der freie Tag. Für mich nicht, aber es ist ja zum Glück der erste Freitag im Monat und das bedeutet Karaoke und Rocken. Die Kombination klingt komisch, aber ich kenne es schon gar nicht mehr anders. Neverending Story …

P.S.: Apple! 30%? Ernsthaft?

Kategorien
Review

Feldtest UP!Euphory

Gestern war wieder einmal Immergut Rocken. Ich habe einfach mal ein paar der Euphory Ampullen an Freunde verteilt und nachdem der üble Geschmack (bisher kannte ich ja nur den Geschmack von UP!Smart) gemeistert war, fühlten wir uns auch irgendwie ziemlich hibbelig. Die riesigen Mengen Koffein und Taurin sind wohl der Hauptgrund für den Effekt des 25 ml Schlucks.

upgrade.jpg

Wikipedia Koffein

Aufmerksamkeit und Konzentrationsvermögen werden dadurch erhöht; die Steigerung von Speicherkapazität und Fixierung (mnestische Funktionen) erleichtert den Lernprozess; mit der Beseitigung von Ermüdungserscheinungen verringert sich das Schlafbedürfnis. Sowohl normaler als auch entkoffeinierter Kaffee erhöhten die Nervenaktivität. Die Stimmung kann sich bis zu leichter Euphorie steigern. In Folge von Assoziationsbahnung verkürzen sich die Reaktionszeiten, was zu einer Beschleunigung des psychischen Tempos führt. Gleichzeitig kommt es zu einer – nur minimalen – Verschlechterung der Geschicklichkeit, speziell bei Aufgaben, die exaktes Timing oder komplizierte visuomotorische Koordination erfordern.

Wikipedia Taurin

Taurinmangel führt im menschlichen Körper zu Störungen des Immunsystems. Außerdem wurde im Tierversuch eine entzündungshemmende Wirkung von Taurin festgestellt. Forscher der School of Pharmacy der Universität London stellten einen umkehrenden Effekt von Taurin auf durch Alkohol hervorgerufene Leberschäden fest. In einer Studie mit Ausdauersportlern konnte kein leistungssteigernder Effekt nachgewiesen werden. Im Tierversuch bei Ratten senkte Taurin den Blutdruck und führte bei gleichzeitiger Gabe von Salz zu einer lebensbedrohlichen Hypernatriämie.

UP!Euphory enthält 50% mehr Koffein (120 mg) wie eine Dose Red Bull, aber halb so viel Taurin. Die tödliche Dosis liegt übrigens bei 5-30 Gramm, d.h. mit Glück (Pech?) kann sich einer der trnd-tester mit den 50 Ampullen eine Überdosis verpassen ;-)

Interessante Nebenwirkung: ich wurde zwar müde je länger der Abend wurde, aber irgendwie war nicht so das Gefühl da jetzt unbedingt sofort einschlafen zu müssen. Schwer zu erklären … also irgendwie war ich nur gefühlt müde, aber nicht wirklich.

So viel also zur Wirkung von Euphory. Auf dem Blog zum Projekt gibt es auch schon einige Erfahrungsberichte zu lesen und Bilder zu sehen. Diesmal gibt es nicht so viele Kommentare zu jedem Beitrag wie damals beim Amango-Projekt. Das ist ein eigentlich ein gutes Zeichen, denn jetzt machen ja drei mal mehr Tester mit und bei Amango war eine Vielzahl der Kommentare negativ, weil es doch einige kleine Probleme gab, bei denen sich viele sofort aufgeregt haben ;-)

Ach ja, auf der Flasche (kann man so kleine Dinger überhaupt Flasche nennen) steht auch noch etwas davon, dass es den Kater am nächsten Morgen verhindern soll. Und Steffi, Arthur? Hat das geklappt ;-)

Mein immer noch bestehendes Urteil über dieses Produkt: ganz nett, aber übler Geschmack und viel zu teuer (3,50 Euro pro Ampulle). Hauptwirkungsstoff sind wohl die Wachmacher in der Flüssigkeit. Ob es wirklich einen Unterschied zwischen den Sorten gibt werden weitere Feldtests zeigen müssen … ihr seid gewarnt. Wenn ihr mit mir weggeht, habe ich vermutlich ein paar dieser Biodrogen in den Taschen ;-)

Kategorien
Meckerecke Party

Immergut Rocken vs. Planet

Ein Unterschied wie Tag und Nacht, auch Getränke-technisch. Ordentlich rockige Musik gegen stellenweise absolut unwürdiges Zeug. Warum sich Nürnberg jedes Wochenende für etwas wie das Planet so sehr herausputzt ist mir immer noch nicht ganz klar. Hauptstrommusik ohne Ende und immer die gleichen alten Lieder (sogar der Erlanger Hörsaal kann das besser), nun gut, man macht das beste daraus und spackt herum. Hausmusik mit einem DJ, der früher mal auf einer Kirmes gearbeitet hat („Ladies, wo seid ihr? Hände in den Himmel! Wollt ihr noch eine Runde? Yeah! Yeah! Yeah! brabbel brabbel …“) und seltsamen Mixes, aber immerhin klimatisierter Tanzfläche (dickes Plus, davon können sich andere Diskotheken eine Scheibe abschneiden). Im Hip Hop Bereich war ich erst gar nicht, d.h. doch eigentlich schon … standen davor ja ne Stunde an um Jacken abzugeben bzw. wieder abzuholen. Und nochmal ne halbe Stunde am Ausgang um zu bezahlen. Ich lag in meinem Bett über zwei Stunden nachdem die Entscheidung getroffen war jetzt zu gehen … ha!

Und Getränke … was treibt so einen Laden dazu dieses eklige Veltins Curuba als Desperadosersatz anzubieten und dafür 4 Euro zu verlangen? Geht’s noch?

Bis auf das, war es ein ganz netter Abend ;-) … aber an Immergut Rocken mit Renegade Man, Pinky, Rumpelstilzchen Rapunzel, der Hypnofrau, dem Super-DJ-Telekommanda und so vielen anderen Stammgästen kommt eben doch nichts ran. Das nächste mal IGR übrigens am 30. März … vorverlegt wegen Oschtern.

Kategorien
Erlangen Musik Party

Immer Immergut Rocken in Erlangen

Der Höhepunkt eines jeden Monats und das nicht erst seit kurzem … nein, immer! :twisted:

Wie immer vorher Singstar zocken (Herr Cappellmeister hat ungewöhnliches Talent bewiesen, Respekt!). Wie immer unseren Lieblings-DJ begrüßt. Wie mittlerweile häufiger über verdammt harte Musik in der oberen Area gewundert. Wie immer Renegade Man (Rocketmaaaaaan, burning down his fuse up here alone … Rocketman!!!!) und wieder mal Pinky gesehen. Wie immer ordentlich viel Spaß gehabt. Wie selten „nichts“ getrunken, aber trotzdem „angeheitert“ (ich schaffe das noch mit purem Wasser!).

Und wie immer ging das Licht um 5 Uhr an und die Party war vorbei ;-)

So und was macht ihr so immer?

P.S.: Die Folge „Deichkind – Remmidemmi“, „Mediengruppe Telekommander – Kommanda„, „Großstadtgeflüster – Ich muss gar nix“ kurz vor Ende gefiel mir sehr gut. Im Musikladen unter HipHop/Electronic zu finden spaltet solche Musik natürlich das Publikum, aber ich find’s gut mal was neues zu hören (meine Playlist ändert sich ja sooo selten)!

Kategorien
Party

Immergut Rocken = Supergut Rocken

Am Anfang war es relativ leer im E-Werk, aber die Massen kamen dann – wie sonst auch – schon noch. Leider bekommt das E-Werk die Klimareglung immer noch nicht richtig hin und so schwitzt man mal im einen Bereich, wenn es im anderen kühler ist und anders herum. Liegt vielleicht auch an der Bewegung oder vielleicht wollen sie einfach nur den Getränkeumsatz ankurbeln :-)

Und die Musik ward gut, supergut! Entspricht ziemlich genau meiner Abrockplaylist in iTunes … yeah, so muss das sein! ;-)

Kategorien
Party

Wieder zu Hause

4 Uhr. Ui ui ui … Steffi die Rockerin, Plasma der Rocker und ich zu Hause. Wusch! Da liegt ein Polaroid und mein Scanner will nicht. Morgen mittag. Sorry für die schlechten Fotos. Hatte keine Ahnung, dass man so wenig erkennen würde. Hab keine Flat, kost aber trotzdem fast nix. So und jetzt? Bett! Sofort! Bin ich müde …