Blogeinnahmen 1. Quartal 2009

Wer hier schon länger mitliest wird sicher bemerkt haben, dass ich schon seit recht langer Zeit keine Blogeinnahmen mehr veröffentlicht habe (zuletzt im August 2008). Das liegt nicht daran, dass dieses Blog keine Einnahmen mehr hätte … nein, ich fand diese monatliche Auflistung nur etwas fad.

Ich find’s immer noch fad, aber irgendwo muss ich das auch mal für mich zusammenfassen und vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen (natürlich auch die eine oder andere). Deshalb jetzt in Form eines Quartalsberichts für die ersten 3 Monate des Jahres, verglichen mit den fehlenden 3 letzten Monaten des letzten Jahres (den September 2008 vergessen wir einfach mal … 274 Euro waren es da) ;-)

Besucherstatistik

Besucher 1. Quartal 2009
(Besucher im 1. Quartal 2009)

Wie man erkennen kann, gab im Februar einen großen Einknick. Der Grund war ein Hack auf meine WordPressinstallation und einige hundert Spamlinks, die so unsichtbar in meinem Footer gelandet sind. Mein Blog wurde daraufhin für die meisten Suchbegriffe ziemlich weit hinten aufgelistet … nach Entfernen des Schadskriptes und ein paar Tagen Warten, war alles wieder halbwegs ok. Auf das Niveau von vorher ist die Zahl der Suchmaschinen aber nicht mehr angestiegen.

Im Januar besuchten 61642 Besucher 66827 mal mein Blog und schauten sich 87250 Seiten an. Im Februar waren es nur noch 27565 Besucher mit 30827 Besuchen und 41641 Seitenzugriffen. Der März war mit 44539 Besuchern (48799 Besuche und 62523 Seitenzugriffe) dann wieder fast normal.

QuartalsvergleichMacht für’s erste Quartal laut Google Analytics also 132673 eindeutige Besucher, 146453 Besuche und 191684 Seitenzugriffe. Ein bisschen weniger als im 4. Quartal 2008, allerdings war das auch 2 Tage länger. Aber dafür knapp 20% weniger Besucher als im 3. Quartal und um die 25% weniger als im Vorjahreszeitraum. Kann’s ja nur noch bergauf gehen ;-)

Einnahmen

Nachdem die Besucherzahlen bekannt sind kann es ja los gehen. Die Einnahmen …

3. Quartal:

  • Oktober 2008: 297 Euro
  • November 2008: 304 Euro
  • Dezember 2008: 333 Euro
  • Summe: 934 Euro

1. Quartal:

  • Januar 2009: 300 Euro
  • Februar 2009: 165 Euro
  • März 2009: 231 Euro
  • Summe: 696 Euro

Trotz ähnlicher Besucherzahlen also ein Minus von 238 Euro oder 25,5%.

Die Einnahmen im 1. Quartal des Jahres stammen zu 49% aus dem nahezu unberechenbaren Google Adsense, bei denen man seit kurzem alles in Euro führen kann. 17% fallen auf Text-Link-Ads, 13% auf das Amazon Partnernet, 12% auf Layer-Ads (bei den viel besuchten „pornösen“ Blogartikeln) und den Rest teilen sich Trigami und Contaxe (fast nur noch über die Referrer).

Das waren die monetären Einnahmen. Einnahmen in Form von Goodies sollte ich vielleicht auch noch erwähnen. Für Artikel, etc habe ich u.a. eine Led Lenser X21 nach einem Videoreview (UVP 299 Euro, extrem geniales „Lämpchen“), Konzertkarten von Seatwave (Wert 101 Euro) und 10 Hörbücher von Audible (Wert, puh … keine Ahnung? 100 Euro? Je nachdem was man denn so nimmt). Man könnte also durchaus sagen, dass dieses Quartal dann letztendlich doch besser als das letzte lief.

(Nachtrag: ich habe noch Lafraise vergessen, dort hat sich über die letzten Monate ein kleiner Betrag an Bonuspunkten angesammelt, was mir ein fast kostenfreies Shirt eingebracht hat. Wert: 19 Euro).

Fazit

Es geht rauf und runter, aber im Grunde Monat für Monat auf dem selben Niveau. Deshalb war es auch ein wenig fad darüber noch zu schreiben. Wenn ich eine Einnahmenentwicklung wie Peer von Selbständig im Netz hätte würde ich sicher stündlich darüber berichten. In unter einem Jahr von 400 Euro auf regelmäßig über 1000 Euro (rein durch Werbeeinnahmen) verdient Respekt für ein deutsches Blog ;-)

Nächsten Monat gibt’s wieder einen Monatsbericht und detailliertere Besucherstatistiken folgen noch … schließlich habe ich jetzt schon über einen Monat das Ereignistracking mit Analytics am laufen und mehr oder weniger Interessantes zu berichten.

Gute Nacht.

  • Wow – wirklich sehr gute Einnahmen. Respekt. Da kann man dich doch nur beglückwünschen :-)

  • Das du immer noch auf Google setzte bei der Werbung…

    • Erleuchte mich. Gibt es einen besseren Anbieter? Mehr Affiliatelinks? Ich habe keine besonders große Lust selbst nach Werbepartnern zu suchen, es ist nach wie vor eigentlich nur ein Hobby …

  • Na wenn du nicht selber dich drum kümmern willst, dann lass es! Denn für die Selbstsuche gibt es keine bisher passende Alternative, sprich jemand der das für dich macht, für Umsonst! ;)

    Wenn du aber erst mal Partner hast die bei dir werben, weil du dich drum gekümmert hast, dann wird das auch so weiterlaufen. Sprich es wird sich dahin dann entwickeln, das die Leute dich ansprechen ob Sie bei dir Werbeplätze kaufen könne, ohne den Umweg und die Provision über eine Platform! :)

    • Hatte Robert Basic nicht so ein Modell? Seine Leser bekamen Provision für Werbevermittlung. Ach naja, ich bin momentan recht zufrieden mit Adsense.

      Ob sich vielleicht ein Pay-what-you-want Modell lohnen könnte?

  • Wow! Ich kann immer wieder nur staunen! Hast Du Tipps …? ;-)

  • Habe mich gerade mal bei Text Link Ads angemeldet – mal schauen, was das wird …

    • Das einzige was ich mache ist beharrlich auch an Kleinvieh festzuhalten. Text Link Ads gibt bei mir momentan 49 Dollar, das sind nicht mal 40 Euro … aber es läppert sich.

  • Mal die Blogsuche zu dem Thema nutzen oder bei SIN.de vorbeischauen dazu. ;)

  • Finde den Gewinn auch sehr gut. Bin gespannt wie es weitergeht.
    Ich setz auch noch auf Google Adsense.
    :)

    Grüße
    M*

  • Pingback: 15 deutsche Blogs und ihre Einnahmen im März 2009 > Geld verdienen > Selbständig im Netz()

  • Ich will auch soviel einnehmen!