Kategorien
Geeky

Rootserver bei Server4you

Wie schreibt man über etwas derartiges ohne zu technisch zu wirken? Geht vermutlich nicht, aber ich versuche es trotzdem einmal. Wir (ein paar der Kommentatoren dieses Blogs und ich) hatten uns eines schönen Sonntag Morgens – oder Mittags, oder Abends oder Nachts und vielleicht war es auch gar kein Sonntag – gedacht, dass ein Rootserver zusammen doch wesentlich günstiger käme als, wenn jeder seinen Webhoster seperat bezahlt. Gesagt getan und über einen Monat später hat Server4you dann auch auf die Bestellung geantwortet.

Wieder einmal einen Rechner einrichten. Nachdem ich letztes Jahr an ihren Vserver verzweifelt bin (von Rootserverersatz kann da keine Rede sein, das reicht bestensfalls für statische HTML-Seiten und das obwohl die Vserver auf 4-fach Xeons mit 6 GB Ram gehostet werden), eine neue Episode mit Server4you. Wie erwartet waren nur die einfachsten Programme installiert. Also sendmail weg, qpopper weg und auch uw-imap weg … Confixx nur in Version 1.6.5 (ihre tolle Premium Edition) und irgendwie nicht das tollste seiner Art. Also geschwind Mailserver mit div. Filtern eingerichtet und zusammen mit den erwähnten Kommentatoren noch div. andere Dinge umgestellt. Apache war auch grausam eingestellt, grrr.

„Geschwind“ … es dauerte Tage, weil das tolle Internet voll von Fehlinformationen ist und wenn einer mal sein Problem gelöst hat, sagt er/sie meist nie wie es gelöst wurde. Zum Verzweifeln :-) Aber mittlerweile bin ich zufrieden mit den Einstellungen (hauptsächlich Email und mein Blog) und kann zurück zum Tagesgeschäft (Lernen *g*). So viel besser das Mailsystem jetzt auch ist (ich glaube nicht, dass man das überbieten kann) und die ganzen Euros, die ich theoretisch spare, sind nichts im Vergleich zu der Zeit, die wir da reinstecken / noch reinstecken müssen. Einen Hoster zu haben hat schon seine Vorteile, auch wenn man dann evtl. kein Traumsystem hat, man muss es zumindest nicht verwalten. (Note to self: Backup der Einstellungen machen).

Wenn ich am Wochenende ein wenig Zeit finden, schreibe ich ein Mini-Howto was man zur Einrichtung eines gescheiten Mailservers* auf einem Server4you-Standard-Rootserver so braucht (so weit ich mich noch erinnern kann).

*) Ich finde die Mailkette Postfix->Postgrey->Amavis/Spamassassin->Procmail->Spamprobe->Cyrus nämlich ziemlich genial. Auch wenn es eine Qual ist Confixx 1.6.5 dazu zu überreden trotzdem noch mitzuspielen :-)

Nachtrag für alle, die diesen Eintrag über den Suchbegriff „Server4you“ oder „Rootserver“ gefunden haben und nach handfesten Informationen suchen:
Rootforum.de war meine seelische Unterstützung in der Zeit des Einrichtens. Um von einem neuen Rootserver mit uw-imap, popper und sendmail zur besagten Mailkette (siehe *) zu kommen verging einige Zeit. Evtl. folgen hier einmal Gedankenprotokolle, bis dahin bitte genanntes Forum benutzen. Dort finden sich viele Tipps. Die größte Stolperfalle war übrigens der default_transport von Postfix. Der muss natürlich auf Relay stehen, wenn man selbst Mails verschicken bzw. empfangen können will :-)

Kategorien
Misc

Umzug

So, das Blog hat jetzt eine neue IP-Adresse und scheint zu laufen :-) Mails versenden und empfangen geht auch noch … alles wunderbar :-)

Kategorien
Links

Daily Dilbert

M.T.T.S.F. (Mean Time To Story Failure) ist nun also der Grund, warum Mann keine Freundin hat.
„It’s a measure of how long you can be fascinating to a new person.“ sagt Dogbert. Wie kann man diesen Wert bloß verbessern? Ich hab das Gefühl meine M.T.T.S.F. ist ebenfalls zu niedrig :neutral:

via Dilbert Comic vom 22.8.

Kategorien
Misc

Streichelschweinchen

Hängebauchschwein

Im Wildpark Hundshaupten gibt es Hängebauchschweinchen die sich durch Streicheln hinterm Ohr ™ flachlegen lassen. Ja, sie fallen dann wirklich um :-) Einige wenige meinen, dass ich mir wünsche, dass es da zwischen Frauen und Tieren Parallelen gäbe (Katzen machen das ja manchmal auch). Tja … wenn es wirklich so einfach wäre …

Ich weiß ja nicht, aber ich hätte mal wieder Lust in diesen Wildpark zu gehen. Nur der alten Zeiten willen … schließlich haben wohl alle Eltern im Frankenländle ihre Kinder dort wöchentlich hingeschleppt, oder? So eine Packung Mais, Rehe die einem aus der Hand fressen, Versteinerungen überall, Wasser …

Kategorien
Misc

Umzug Uuuuumzug

Die ersten sind umgezogen, fehlt noch eine in 2 Wochen :-) Unter leichtem Zeitdruck verabschiede ich mich mal zur nächsten „Party“. Eigentlich müsste man ja lernen … ach was soll’s … hab ich schon erwähnt, dass der Dedi da ist? Morgen zieht diese Domain um. Wenn’s klappt wird es keiner bemerken *g* Zu den Qualen, die einem die Umstellung des MTA mit der Confixx Premium Edition von Server4you (ehemals Server4free) auferlegen, werde ich in einem späteren Artikel kommen. Nur so viel, irgendwann ist Zeit zum Aufgeben und man schreib sich seine eigenen Skripte um Postfix die in Confixx eingegeben Daten zukommen zu lassen. Gnarf … ab zur Feier :-)

Kategorien
Misc

Satellit

Also einen Nachteil hat Satellit ja: wenn eine Gewitterwolke vor der Schüssel vorbeizieht, dann gibt’s nur noch Rauschen im Fernseher. Früher jedenfalls … seit einigen Jahren ist ja analog out und digital in. Zig mal so viele Kanäle und Totalausfall, wenn eine Wolke kommt :-) Erst kleinere MPEG-Artefakte und dann einfach aus … shit happens :-) Na dann mal warten bis die Wolke wieder wegzieht …

Kategorien
Misc

Berufsdemonstrantentum

Berufsdemonstrant

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als mich der Spiegel in seiner Onlineausgabe darüber aufklärte, dass man als Demonstrant auch Geld verdienen kann. Es gibt sie also tatsächlich, professionelle Demonstranten! Und unter mein-demonstrant.de kann man sie bestellen.

Das ganze funktioniert allerdings etwas anders als man erwarten würde. Wir, die Internetnutzer, sollen Vorschläge für Sprüche auf dem Plakat, das der Demonstrant trägt, einsenden. Abends wird dann abgestimmt welcher Spruch aus 4 ausgewählten dann wirklich auf das Plakat kommt und am nächsten Tag steht der Demonstrant dann tatsächlich von 10 bis 18 Uhr vor dem Reichstag und hält das Schild hoch. Toll, nicht? Wenn man ihn jetzt noch fernsteuern könnte und eine Webcam auf ihn gerichtet wäre, dann wäre ein Traum wahr geworden :-)

Kategorien
Misc

Photos_arc.exe

42 neue Nachrichten und alle virenverseucht. Betreff „photos“ und im Anhang der MyDoom.S Virus/Wurm. Vorsicht bei solchen Mails!

Note to self: Virenscanner auf dem Dedi

Ich kann es mir nicht verkneifen: Hier noch ein Link … zu geil :-) und nicht zu vergessen die Jesus Christ Action Figure :-)

Kategorien
Studium

Endliche Automaten & reguläre Sprachen

Endliche Automaten:
5-Tupel M = viel zu kompliziert um hier hingeschrieben zu werden :-)

Wichtig ist: Man wirft dem Automaten ein Wort hin und der Automat kommt hoffentlich im gewollten Endzustand an. Wenn nicht, dann ist das Wort nicht Element der Sprache, die der endliche Automat definiert. Wenn doch, dann prima, es ist ein Element der Sprache! Ach und ja, wenn’s erkannt wird, ist die Sprache natürlich regulär (Typ 3), was sonst :-)

So … und hier an diesem Punkt gebe ich auf das ganze Zeug von TI1 in diesen/s Blog zu quetschen … lol … war keine gute Idee :twisted::twisted:

Kategorien
Studium

Formale Sprachen & Grammatiken

4-Tupel: G= (V, T, P, S) mit V ist endliche Menge der Variablen, T ist endliche Menge (Terminalalphabet). V geschnitten T ist die Leere Menge. P ist endliche Menge der Produktionen – formal: Teilmenge von (V vereinigt T)+ x (V vereinigt T)*. S ist Element von V und ist Startvariable.

Erzeugbare Sprache von G:
L(G) = { w Element von T* | S ->*G w }
->*G: reflexive und transitive Hülle von ->G

Beispiel:
G = ({E,T,F}, {(,),a,+,*}, P, E)
P = {E->T,
E->E+T,
T->F,
T->T*F,
F->a,
F->(E) }

„a * a * (a +a) + a“ wäre damit ein Element von L(G)

Ausgehend von der Startvariable kann man einen Baum mit möglichen Wörtern zeichnen (Blätter = Wörter). Es kann dabei unendlich lange Pfade geben und es kann auch Sackgassen geben, die sich nicht zu einem Terminalwort ableiten lassen.

Chomsky:

  • Typ 0: alle Grammatiken
  • Typ 1: heißt auch kontextsensitiv; wenn für w1->w2 in P gilt: |w1| < = |w2|
  • Typ 2: heißt auch kontextfrei; wenn Grammatik von Typ 1 und falls für w1->w2 in P gilt: w1 ist eine einzelne Variable (also nicht zusammengesetzt)
  • Typ 3: oder auch regulär; wenn Gramatik von Typ 2 und falls w2 entweder nur aus T oder einem Element aus T gefolgt von einem aus V

Es gibt Typ 0 Sprachen, die entscheidbar sind. Auf jeden Fall entscheidbar sind alle Typ 1-3 Sprachen. Entscheidbar heißt, es gibt einen Algorithmus, der in endlicher Zeit feststellt, ob ein Wort zu der Sprache gehört oder nicht.

Eine Grammatik heißt mehrdeutig, wenn es mehrere Syntaxbäume für ein und dasselbe Wort gibt, am sonsten heißt sie eindeutig. Eine kontextsensitive Sprache (Typ 1) heißt inhärent mehrdeutig, wenn es keine Möglichkeit gibt eine eindeutige Grammatik zu finden. Es ist i.A. nicht möglich durch einen Algorithmus Mehrdeutigkeit festzustellen.

Backus-Naur-Form (BNF):
Kompakte Beschreibung von Typ 2 Grammatiken
A->b1
A->b2
A->b3
wird: A-> b1|b2|b3
A->ac
A->abc
wird: A->a[b]c
A->ac
A->abc
A->abbc
A->ab….bc (oder: A->aBc, B->b, B->bB)
wird: A->a{b}c