Kategorien
Autos Geeky In eigener Sache

Car-PC II

Mittlerweile habe ich schon ein paar Komponenten für meinen Car-PC zusammengesucht. Und zwar liegt unter meinem Schreibtisch jetzt ein D945GCLF2 Board von Intel (Mainboard inkl. Dual Core Atom @1,6 MHz) mit 2 GB Ram. Auf einer 32 GB CompactFlash Karte ist Windows XP installiert und dann gibt es noch einen DVB-T Stick und einen Bluetooth Stick mit Widcomm/Broadcom Stack.

Letzteres ist wichtig damit man den Computer als Headset verwenden kann. Allerdings ist das mit dem iPhone etwas schwierig. Ich habe noch nicht herausgefunden wie man vom Headset aus wählen kann (vielleicht über das Handsfree Profile? Da scheint man eine serielle Verbindung aufbauen zu können) und wie man über das Phonebook Access Profile das Telefonbuch auslesen könnte, weiß ich auch noch nicht. Außerdem ist der Stack so eingestellt, dass er bei eingehenden Anrufen sofort annimmt. Keine Ahnung wo man das abstellen kann :/ …

Als Software werde ich wohl Roadrunner mit PC Navigator oder Garmin Mobile PC als Navilösung nehmen. Alternative wäre Centrafuse, aber das ist leider ziemlich teuer (299 Euro für die Software plus Navigationslösung) … dafür funktioniert dort scheinbar alles was ich brauche inkl. iPhone Unterstützung. Aber 300 Euro? Neeee …

carpc_mockup
So wird es mit Display vielleicht mal aussehen

Was muss ich noch erledigen? Einmal das Radio und die Mittelkonsole ausbauen und schauen wie es dahinter aussieht. Eventuell lässt sich der Doppel-DIN-Schacht etwas größer „schneiden“, so dass auch ein 8″ Display reinpasst. Wenn nicht, dann wird es ein 7″ Display ohne Rahmen werden müssen. Die sollten mit wenig Aufwand direkt passen. Allerdings frage ich mich was ich dann mit den ganzen Knöpfen mache, die an solchen Displays vorhanden sind. Umschalten des Eingangs, Helligkeit, etc … nach oben zu nicht belegten Knöpfen des Autos ziehen? Es gibt auch sogenannte „Open Frame“ Displays zu kaufen. Die haben gar keine Knöpfe, aber wo stellt man dann das Zeugs ein?

Dann wäre da noch das klitzekleine Problem, dass ich ohne Autoradio einen seperaten Verstärker brauche (am besten einer der direkt hinter das Display passt) und irgendwie mit dem PC Radio empfangen will. Außerdem fehlt noch ein Gehäuse und ein Netzteil für die Stromversorgung. Der PC wird dann unter dem Lenkrad untergebracht und der Rest passiert hinter dem Display und dann noch ein USB-Kabel rüber zum Handschuhfach für spontane Erweiterungen.

Fertig ist der Car-PC … sagt sich so einfach ;-) … mal sehen.