Kategorien
News

Für die Internetausdrucker unter euch

Ich weiß, euch gibt es nicht unter meinen Lesern, aber bestimmt gibt es einige, die auf diese Google-Streetview Panikmache der letzten Wochen reingefallen sind. Man kennt das ja, es ist Sommer und so etwas braucht natürlich ein Sommerlochthema. Also alle gegen Google ;-)

Es scheint auf einmal furchtbar schlimm, dass da jemand den öffentlichen Raum fotographiert und somit privatisiert wodurch es dann scheinbar irgendwie gegen Datenschutz und so sein könnte. Klar, jede Form von Daten massenhaft gesammelt und zentral ausgewertet, könnte einem unheimlich werden. Aber so ist das nun mal mit voranschreitender Technik … bin ja gespannt was nächstes Jahr zur Volkszählung alles rausgehauen wird. Hier werden ja konkrete Daten abgefragt und ausgewertet … persönliches, nicht Hausfassaden.

Apropos. SWIFT, ELENA, ACTA? Noch nie was von gehört, oder (schon vergessen, der Artikel wendet sich an Internetausdrucker)?

ACTA ist noch in der Planung, wurde aber größtenteils geheim ausgetüftelt. Hauptsächlich geht es um Produktpiraterie und Urheberrechtsverletzungen. Provider sollen den Datenvekehr ihrer Kunden überwachen und nach drei Verstößen z.B. den Zugang sperren, etc. Das ganze eben international, d.h. die Amerikaner können mal ebenso deutsche Internetzugänge sperren oder jemandem zumindest viel Arbeit bescheren. Alles noch nicht in trockenen Tüchern, aber höchst fragwürdig!

ELENA ist bekanntlich die zentrale Speicherung von Arbeitnehmerdaten und deren Auswertung. Da hat auch keiner was dagegen?

Und das SWIFT-Abkommen … nunja, es regelt den Zugriff der Amerikaner auf deine Kontodaten, wenn sie glauben du wärest irgendwie terrorverdächtig … jaja, sicher.

All das hat offensichtlich niemanden so richtig gestört, aber Streetview ist der Teufel. Weil ja Internet und so ;-) … zunächst einmal hat uns das Internet endlich das beschert was vorher nicht wirklich möglich war: freie Meinungsäußerung. Wem konnte man die vorher schon mitteilen? Man sollte also nicht alles verteufeln was dieses böse Internet hervorbringt. Nicht das Internet überwacht euch, sondern viele komische Leute mit Kameras an jeder Ecke und die Marlboro-Werbedame der ihr eure Adresse gegeben habt, weil sie euch dafür was geschenkt hat und einmal nett gezwinkert hat.

Wie dem auch sei, die c’t hat Recht (ich beziehe mich hiermit auf das Editorial der c’t 19/10, der Link wird wohl nicht immer auf den gleichen Text zeigen). Und ich habe mir hiermit ein Vollzitat erspart. Druckt es euch trotzdem aus, also das Original ;-)

P.S.: Versucht mal eine Schufa Abfrage für irgendjemand anders in Auftrag zu geben. Erschreckend einfach …

Kategorien
Meckerecke Musik

Fuck You Sony Music Entertainment!

Heute schon mehrmals im Newsreader gesehen und es spricht mir aus dem Herzen. Es kommt viel zu oft diese bescheuerte Nachricht, dass ein Video nicht in meinem Land verfügbar wäre, weil irgendein Rechtverwerter es nicht kappiert. Allen voran Sony und Warner … ich kann den Musikern, die dort unter Vertrag stehen nicht wirklich böse sein, wohl aber diesen Rechteverwurstern. Schämt euch gut gemachte Videos mit eurer Rechtekeule einfach so abzuwürgen und damit evtl. auch den Verkauf des entsprechenden Songs (wie das Rechtesystem auf Youtube funktioniert gab’s mal ausführlich bei TED, u.a. mit einem Beispiel wie ein unscheinbares Lied durch ein simples Video groß werden kann, wenn es nicht abgewürgt wird) …

… anyhow … Fuck You Sony Music Entertainment von Sid, der Liedermacher!

Fuck Sony Entertainment - Sid der Liedermacher

via Nerdcore

Kategorien
Fernsehen

The Walking Dead Trailer

Eine TV-Serie mit Zombies? Fuck yeah! Wenn schon keine gescheite Science Fiction Serie mehr produziert wird, dann wenigstens Zombies, Vampire und Nazi-Werwölfe in Serienform ;-)

Serienstart … die Halloweennacht.

Kategorien
Musik Party

Auf geht’s zum Highfield Festival

Falls wer auch dort zugegen ist, einfach antwittern oder facebooken. Der iPhone Akku sollte nen knappen Tag durchhalten, danach … tja, wer zwei Tage nach dem Weltuntergang noch ein Smartphone hat, hat sicher kein iPhone ;-)

Und zum Spaß habe ich eure Mauszeiger leicht modifiziert. Schon entdeckt?

Kategorien
Web 2.0

Facebook Places

Jetzt hat Facebook also doch auch eine Ortungsfunktion integriert. Ähnlich wie bei Foursquare kann man sich an diversen Orten einchecken und sieht wer noch so eingecheckt ist. In Deutschland scheint das vorerst noch nicht möglich zu sein, auch wenn die entsprechende iPhone App bereits aktualisiert wurde.

Dennoch empfehle ich bei entsprechendem Freundeskreis ganz schnell auf die Privatsphären Unterseite zu gehen und dort unter „Benutzerdefinierte Einstellungen“ und dann „Dinge, die andere Personen teilen“ die Option „Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde“ einstellen.

Standardmäßig steht die auf gar nicht, was – nehme ich mal an – bedeutet, dass man wie bei Fotomarkierungen ständig gefragt wird, ob man von Freunden irgendwo eingecheckt werden will. Will man das nicht, sollte man die Funktion sperren (oh ja) oder erlauben (könnte lustig sein, wenn das wer macht).

An und für sich ein interessantes Feature, aber ich hab schon mit Foursquare so meine Probleme und glaube ich würde so etwas nur wirklich nutzen, wenn es automatisch funktionieren würde. So in etwa: ich gebe an wo ich getrackt werden will und wenn ich dann dort bin, checkt es von selbst ein. So wie es jetzt ist, vergisst man doch eh sich einzuloggen. Außer im Kino, irgendwann krieg ich dort noch den Mayor-Titel … und wenn ich dafür cheaten muss, jawohl! ;-)

P.S.: Einer der sein Telefonbuch zu bösen Internetdienstleistern hochlädt um es mit verschiedenen Geräten wieder herunterladen zu können, findet es nicht gut, wenn andere einen irgendwo einchecken? Oh ja, das geht.

P.P.S.: Die Zeit widmet heute übrigens die Titelstory und 3 komplette Seiten dem Thema Google Streetview und auch dem Thema „Ortung“. Das Ende der Privatsphäre, etc pp … interessant zu lesen.

Kategorien
Video

Star Wars als Stummfilm

Wenn Star Wars ein paar Jahrzehnte früher erschienen wäre … passt aber recht gut irgendwie ;-)

Kategorien
Meckerecke

Neue Grafikkarte geht auch nicht …

Das gibt’s nicht … da wühlt man sich eine kleine Ewigkeit durch Test- und Erfahrungsberichte und entscheidet sich für eine Sapphire HD 5770 Grafikkarte und dann funktioniert sie auch nicht. Grund: mein Board ist zu alt? Scheinbar ist PCIe 2.1 doch nicht abwärtskompatibel genug um mit meinem uralten Board (GA-K8NF-9) zu funktionieren.

Bescheuert. Zurückschicken? Neues Board (inklusive CPU und Speicher) besorgen?

Interessanterweise läuft die Grafikkarte in meinem VDR-Rechner. Yeah! Sollte ich vielleicht das dortige Board in meinen Arbeitsrechner umbauen und selbigen dann mit einer Windowssoftware zum Fernsehschauen benutzen? Oder funktioniert XEN & Co mittlerweile so gut, dass ich auf dem Rechner gleichzeitig eine VDR-Instanz mit VDPAU und der internen Grafikkarte und ein Windows 7 mit der richtigen Grafikkarte laufen lassen kann?

Abschließend: ich hasse das! Freut man sich, dass alles wieder gut ist und bam, System fängt nicht mal an zu booten mit der neuen Grafikkarte :(

Nachtrag:
Der technische Support von Gigabyte (Mainboard Hersteller) rockt. Habe einfach mal auf Verdacht dort angerufen und tatsächlich gibt es neuere BIOS-Versionen (12m statt 11) als die auf der Homepage zur Verfügung stehenden. Mit diesen klappt es dann auch mit aktuellen ATI Grafikkarten. Also doch nichts zusätzlich neu kaufen oder zurückschicken … juhei ;-)

Kategorien
Video

Double Rainbow WTF?!

Der original Double Rainbow Mensch hatte seine 15 Minuten Ruhm im Netz und es war schnell wieder vergessen, aber WTF?!?! Double Rainbow in Space?

DOUBLE RAINBOW OH MY GOD! 2001 EDITION!

Großartig!

via Nerdcore

Original:

Yosemitebear Mountain Double Rainbow 1-8-10

Kategorien
Nur mal so

Bin ich ein Apple Fanboy?

Ebenfalls ein Partythema … bin ich Apple verfallen? Mir wurde doch tatsächlich vorgeworfen, dass ich ein Applejünger sei … mir!?! Oh weija. Nur weil ich ein iPhone habe (und liebe) und dazu noch ein MacBook und bei Nachfragen was für einen Laptop oder Handy ich empfehlen könnte natürlich beides nenne?

Ich mag mein iPhone eben und halte es immer noch für das beste Smartphone am Markt. Es kommt natürlich auch immer darauf an was man von seinem Telefon erwartet, aber meine Erwartungen erfüllt es voll und ganz ;-)

Was das MacBook angeht, so funktioniert es einfach. Linux als auch Windows laufen ebenso gut darauf wie das vorinstallierte Mac OS mit dem man nach ein bisschen Übung auch gut zurecht kommt. Das Betriebssystem war mir sowieso immer schon egal … was das MacBook ausmacht ist das nette aussehen und die vielen kleinen, durchdachten Details. Mag sein, dass es das anderswo auch gibt, aber die kenne ich ja nicht … wieso soll ich die dann empfehlen? ;-)

So viel dazu. Abgesehen davon ist Apple einfach nur schweineteuer. Das Upgrade des Mac Mini als Einsteigerrechner 300 Euro teurer zu machen war eine bescheuerte Idee. Das iOS könnte offener sein (so offen wie man es mit einem Jailbreak hinbekommt) sie könnten ihr Handy bitte endlich mal frei anbieten und nicht mit unflexiblen Telekomverträgen. Ach ja, außerdem könnten sie mir ein iPad schenken … braucht man nicht wirklich, aber nehmen würde ich’s schon!

P.S.: Wenn schon, dann bin ich ein VDR-Fanboy. Ich liebe meinen Fernsehguggrechner ;-)

Kategorien
Nur mal so

Telefonbuchsynchronisation problematisch?

Weil es gestern bei einer Party aufkam … was passiert eigentlich mit so einem Telefonbuch auf einem Smartphone und warum solltest du als einer meiner Kontakte panische Angst haben ;-)

Zunächst ein wenig Geschichte: 2002 habe ich mir mit dem Nokia 7650 mein erstes „Smartphone“ geleistet. Besonders smart war es ja nicht, aber trotzdem genau so teuer wie iPhones heute. Mein nächstes Handy war ein Nokia 7610. Im wesentliche das gleiche in besser aussehend.

Beide Handys beherrschten bereits ein Feature namens SyncML und so konnte man Kontakte und Kalenderdaten mit einem solchen Server abgleichen. Es gab einige kostenlose Anbieter, die ich natürlich auch benutzt habe.

Dann kam das iPhone und irgendwann Unterstützung von Exchange. Das kommt von Microsoft und erlaubt ebenfalls die Synchronisation von Kontakten und Kalendereinträgen. In Ermangelung eines eigenen Servers nutze ich dafür den kostenlosen Exchangezugang von Google (Gmail, auch wenn ich das Mailangebot davon nicht nutze). Zusätzlich nutze ich wie wohl so ziemlich jeder (aktuell fast 87 Mio. Nutzer) iPhone Besitzer auch Facebook auf dem Ding und synchronisiere wie viele Android-, Bada-, Blackberry- und Palmnutzer (wahrscheinlich noch viele andere Handys) damit ebenfalls die Kontakte. Bei anderen Handys ist es noch ein wenig integrierter, aber was soll’s …

Die Folgen davon? Google und Facebook haben Millionen von Telefonbüchern in ihren Datenbanken und somit auch die Nummern von Menschen, die sich bei keinem dieser Dienste angemeldet haben bzw. keine Nummer hinterlegt haben. Wären es nicht Google und Facebook wäre das für viele dieser davon betroffenen wohl kein Problem (warum eigentlich? Sollte es nicht egal sein mit welchem Anbieter man seine Kontakte verwaltet, so dass man sie auf mehreren Computern und Handys synchron hat?), tja … aber es sind nun mal die beiden.

Was kann man dagegen tun? Verlangt von euren Freunden, dass sie euch aus ihren Telefonbüchern löschen oder findet euch damit ab, dass manche Menschen den Komfort von Kontaktsynchronisation nicht missen möchten ;-)

Auf der einen Seite Datenschutzfanatiker, die tatsächlich glauben StudiVZ würde es auch nur ein Stück besser als jeder andere Service machen. Auf der anderen Seite Gewohnheitstiere, die ihre Telefonbücher und Kalender schon immer mit dem gerade interessantesten Service synchronisiert haben. Wo steht ihr bei diesem Thema?

Mir persönlich ist ja noch kein Fall in meinem Freundeskreis bekannt bei dem die hochgeladenen Nummern in den letzten 8 Jahren missbraucht wurden. Die Chance, dass es in Zukunft passiert? Sicher da, aber hey … genauso könnte man verlangen jeder sollte unbedingt ein Handy mit Fernlöschung haben, die bei Verlust auch genutzt wird. Man möchte ja auch nicht unbedingt im Telefonbuch eines geklauten Handys stehen … oder?