Kategorien
Kurioses Meckerecke

Domainpfändung – Euroweb holt sich nerdcore.de

Aus aktuellem Anlass und weil ich das ziemlich irre finde … Euroweb – eine etwas komische Firma über die man im Netz so allerlei findet – hat sich letzten Sommer wohl über einen älteren Blogartikel von Rene (der Blogger hinter nerdcore.de) aufgeregt. Wie das immer so ist, mögen die meisten Menschen und Firmen keine negativen Beiträge. Ganz besonders nicht, wenn man darin beleidigend wurde.

Bisher haben sich solche Missverständnisse bei meinem Blog zum Glück immer außergerichtlich lösen können (es waren praktisch immer Missverständnisse und ich bin ja ein lieber Kerl). Bei Rene kam es jetzt dann wohl zum äußersten … auf Grund von ausstehenden Forderungen (laut SZ und Golem und ihm selbst) hat die Firma Euroweb seine Domain gepfändet.

Ich finde das höchst erstaunlich. Ich bin kein Anwalt, aber mir kommt ein solches Vorgehen höchst ungerecht vor.

  • Nerdcore.de dürfte weitaus mehr als der geschuldete Betrag wert sein. Kann man tatsächlich den Ferrari in der Garage pfänden, wenn daneben noch ein Corsa steht, der den Betrag decken würde? Nur weil der Ferrari leichter zu pfänden (offensichtlich geht das bei Domains sehr leicht, siehe Grafenreuth vs. TAZ) war?
  • So wie das aussieht, scheint das Blog für Rene auch eine Haupteinnahmequelle (Werbung) zu sein. Vielleicht verdient er damit auch mehr als mit einem normalen Job möglich wäre (600k Pageviews im Monat, wenn ich mich nicht irre?). Einem Schuldner quasi seinen „Job“ zu pfänden, geht das?
  • So eine Domainpfändung beinhaltet auch, dass Mails nun bei jemand anderem ankommen. Somit kann man für alle darauf registrierten Accounts neue Passwörter festlegen und diese Accounts übernehmen, wenn er es nicht schnell genug schafft überall die Mailadresse zu ändern. Das ist vergleichbar mit der Pfändung des Briefkastens, oder nicht?

So … auch wenn – wie die SZ schreibt – Rene unglaublich nachlässig gehandelt hat, welches Gericht erlaubt so einen Scheiß? Man stelle sich vor euch passiert so was … ihr verschlampt alles irgendwie und kümmert euch nicht um Mahnungen und zack kommen wichtige Mails nicht mehr bei euch an und wer immer die Domain auf Ebay ersteigert kann sich auch noch eure Accounts überall schnappen oder für euch shoppen gehen …

Und dann der Text, der jetzt auf nerdcore.de steht:

Euroweb Group: Neue Erfahrung für Blogger: Blogbetreiber verliert seine Domain nerdcore.de.

Und:

In Kürze werden wir die Rechte an der Domain bei Ebay für einen gemeinnützigen Zweck versteigern. Über den Verlauf und das Ergebnis der Versteigerung halten wir Sie informiert und freuen uns schon auf Ihre Kritik!

Oh my … sie freuen sich auf Kritik, also los: Euroweb auf Facebook, Euroweb auf Twitter. Ob das nicht mal nach hinten losgeht?

9 Antworten auf „Domainpfändung – Euroweb holt sich nerdcore.de“

Ich war auch baff als ich die Nachricht gelesen habe.
Das so etwas ohne weiteres geht ist unglaublich. Wie du schon geschrieben hast ist ja das unheimliche das Euroweb nun direkten Zugriff auf die Mails hat. Als würde man den Firmensitz pfänden und versteigern weil die Person mir 500 Euro schuldet….

Ich dachte zuerst es ist nur eine Pfändung im Sinne von „wenn du mir das Geld gibst bekommst du deine Domain wieder“. Aber anscheinend ist ja da nichts mehr zu machen (juristisch) oder?

Erträglich? Also wenn mir jemand sebbi.de pfänden würde (weil es ja wirklich leicht zu gehen scheint, sonst würden sie ja vielleicht direkt das Konto bepfänden oder einen Gerichtsvollzieher vorbeischicken, wo man eventuell direkt Kohle holen kann), dann wären zwar nicht meine Mails plötzlich weg, aber ich habe sehr viele Accounts mit Mailadressen dieser Domain laufen … dort könnte man überall neue Passwörter anfordern und mich damit komplett aus meinen Accounts aussperren … und das sind dann nicht nur so belangloser Quatsch wie Twitter.

Also für mich wäre das glatter Identitätsdiebstahl. Das ist wie die Adresse eines Hauses zu nehmen und dann meine Briefe, etc in Empfang zu nehmen und die hübschen Damen, die jeden Tag vor der Tür stehen abzuschöpfen. Neeeee du! Erträglich ist was anderes …

Naja, will man in der heutigen Zeit seine Internetpräsenz wirklich bei jemandem haben, der so trampelig im Netz unterwegs ist? Bekannter werden sie auf jeden Fall, aber mehr Kunden? Kann ich mir nicht vorstellen ;-)

Kommentare sind geschlossen.