Kategorien
Geeky In eigener Sache

Blog Hierarchie – Ich bin ganz unten ;-)

trigami_hure.jpg

Ganz unten habe ich mich so wie andere wiedergefunden …

Solche Diagramme sind doch was Herrliches … danke Peter Kröner und Christian Hayungs :twisted:

Kategorien
In eigener Sache Werbung

Google Adwords: 3 of the URLs entered are not available for targeting

Heute wollte ich Google Adwords testen und muss feststellen, dass zwar doch ein paar Blogs in meiner Blogroll Adsense verwenden, aber nicht für „site targeting“ freigeschaltet sind.

3 of the URLs entered are not available for targeting

Erschien bei den Blogs von Jirjen, Cappellmeister und Steffi … schade, ich hätte gerne eine witzige Nachricht auf euren Seiten platziert ;-)

Das einzige Blog bei dem das ging war Robert Basics Basicthinking Blog. Mal sehen ob und wie so eine Adwords Kampagne funktioniert und was es bringt. Falls Herr Basic das hier liest … ist nur ein Test um Adwords besser bzw. überhaupt kennenzulernen.

Ach ja, „site targeting“ kann man freischalten in dem man bei Adsense unter „Konto -> Kontoeinstellungen“ ganz unten die Inserentengewinnung aktiviert. So und jetzt mal sehen was mit dieser und einer anderen Kampagne passiert und wie schnell die 10 Euro weg sind :twisted:

Kategorien
Review

Amango DVD-Flatrate


Drei Monate lang hatte ich die Gelegenheit DVDs bei Amango für umsonst auszuleihen um deren Angebot für trnd.com zu testen. Obwohl ich schon ewig Mitglied bei trnd bin, war das mein erstes „Projekt“ … ich wollte es halt doch mal ausprobieren :-)

Was halte ich nun von Amangos Flatrate? Jedes mal, wenn man die beiden DVDs zurückschickt zwei neue zu bekommen war schon praktisch und bediente auch irgendwie meine eigene Faulheit zur Videothek fahren zu müssen, wenn man einen Film sehen will. Andererseits bekommt man in der Videothek natürlich sofort den Film den man sehen möchte und bei so einem Versandangebot muss man leider einige Tage warten und ganz sicher ist es auch nie, dass man die richtige DVD zugeschickt bekommt (man hat eine Wunschliste und es ist nicht immer Platz 1, der gewinnt). Die Kombination von Faulheit und schneller Verfügbarkeit wäre dann eigentlich eine Video-on-demand Lösung, aber dieses Angebot von Amango durften wir leider nicht testen.

Eine DVD-Versand-Flatrate ist also etwas für Vielseher, denen es egal ist wann sie was sehen. Allen anderen kann ich Amango zwar empfehlen, aber wie schon gesagt, ich würde mein Geld auf das Download-Pferd setzen. Es gibt schon jetzt gute Angebote und ich denke in einem Jahr wird auch deren Preis und die Benutzbarkeit in Ordnung sein. Der Amerikanische Anbieter Netflix macht es mit seiner Preisstruktur vor … 1 Stunde Spielzeit für 1 Dollar, egal was man anschaut. Bei Amango kosten Filme ab 7 Euro, bei Maxdome 2 bis 4 Euro um sie 24 Stunden lang ansehen zu können. Alles noch etwas teuer, aber es wird.

Jetzt bin ich mal gespannt welches trnd-Projekt ich als nächsten Testen darf. Interessant wäre da Upgrade, ein Getränk, das bestimmte Körperfunktionen verbessern soll. Ha!

Andere Berichte über dieses Projekt gibt es z.B. bei
Mastente
Mar-Tina
Daily Fraggle
Bloggoskop
Frank Sesselmann
Matthias Sigmund
.campino2k’s kopfgeburt
Agenturblog
God Loves This Blog
Dontos.de
der tag und ich (Fazit)
Spielkind
iTr3ndz
blog.dasrecht.net

… und das ist nur eine kleine Auswahl, die man über die Blogsuche bei Google finden kann. Scheint so als ob diesmal ausschließlich Blogger für ein trnd-Projekt ausgewählt wurden, oder?

Kategorien
Erlangen Links

Fisch im Glas (Erlanger Fotoblog)

fischimglas.jpg

Gestern hat mich Stephan Sachs von fischimglas.de angeschrieben und um Aufnahme ins „BloggER“-Verzeichnis gebeten. Sollte das nächste Treffen tatsächlich ein Adventssingen sein, bist du dabei ;-)

Es wird wirklich Zeit mal eine aktuelle Liste aller neuen und alten Erlanger Blogs zusammen zu stellen.

Kategorien
Geeky Meckerecke

Technorati sucks …

… just a little bit ;-)

Technorati (ein Bloganalysetool) ist leider nicht der Gipfel des Möglichen, aber das wissen die Technik-affinen unter uns wahrscheinlich bereits. Aber zur Bestimmung der Sprache eines Blogs den Blogger selbst die Sprache einstellen zu lassen? Irgendwie doch ziemlich amateurhaft.

In einem Artikel zu den seltsamen Studien von Edelmann und Technorati über die Blogosphären Europas:

Please note that these lists are in beta. Further, if you feel your blog belongs on the list, please follow Technorati’s instructions to claim it and identify your language. Thanks!

Auf Technoratis eigenem Blog:

Bloggers who want to be sure they’re included in our listings need to be sure they’ve claimed their blogs and have selected a primary language for their blog(s). Claiming your blog establishes that you are the author of the blog and allows you to use our other Technorati services to help increase the visibility of your blog.

Das heißt sie berücksichtigen in ihren landesspezifischen Suchen tatsächlich nur „geclaimte“ Blogs … wieviele werden das wohl sein? 20%? Weiß man nicht … auf jeden Fall nicht alle. Wieso benutzen sie für diese Kategorisierung nicht Sprachfilter? Google erkennt die Sprache eines Dokumentes doch auch von alleine. Apropos Google … der Blogsearch funktioniert zwar immer besser, ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Wo bleibt die Einbeziehung von Kommentaren und Trackbacks? Darstellung von „via“-Ketten? Empfehlungen ala „Leser dieses Blogs lesen auch“? Auswertung der oft vorhanden Geo-Informationen (mein Blog ist „geotagged„) Oder überhaupt … Technorati listet ja nur Blogs auf. Ausgehende Links zu Medienseiten, Foren, statischen Webseiten werden zwar auch aufgezeichnet, aber näher beleuchtet wird da nichts.

So bringt z.B. eine Eingabe von „www.plasma.cx“ zu dem gewünschten Ergebnis alle Links auf diese Adresse angezeigt zu bekommen, aber ein Blog „www.plasma.cx“ gibt es nicht, denn die Seite ist für Technorati wohl kein Blog (während es SpOn ironischerweise als Blog sieht, aber in der Top100-Liste wohl per Hand gelöscht wurde, als es als Nichtblog erkannt wurde … Deutschlands größtes Blog, wäre sonst auf Platz 8 der Technorati Top 100 :-)).

Was geliefert wird ist also ein sehr einseitiges Bild der Blogosphäre und irgendwie ist es doch noch stark verbesserungswürdig. In meinem stillen Kämmerchen arbeite ich ja schon seit Jahren an dieser einen Killerstatistikapplikation, die alle hinwegfegen wird … etwas wie Gridpatrol nur webzweinulliger und kostenfrei und social ;-) … bis dahin bleiben Technorati, Blogpulse und die eigenen Auswertungsskripte wohl das Maß der Dinge.

P.S.: Und wenn wir schon beim Meckern sind, warum kann ich kein Weblog direkt anpingen, sondern nur die Artikel? Und warum kann WordPress nicht auch automatisch die Trackbackadresse eines Artikels feststellen und statt einem Ping- einen Trackback absetzen? (so verbreitet Pingback auch ist … es gibt Seiten, die unterstützen eben nur Trackback)

Kategorien
In eigener Sache Interaktiv

Frage an die Blogger da draußen

In nicht all zu ferner Zukunft wird ein neuer Statistikdienst – made by me – starten, der sich nur um Blogs dreht. Natürlich kann man auch andere Webseiten damit überwachen, aber die Mehrzahl der Funktionen (Zahlen über Feedbenutzung, Kommentare, geschaltete Werbung, interne Suchen, Verlinkung zwischen Webseiten etc) ist doch eben sehr auf Blogs ausgerichtet.

Und weil ich nun beinahe an einem Punkt bin an dem ich sagen würde, dass mir selbst keine weiteren Auswertungen/Erfassungen einfallen, habe ich mir gedacht ich frage einfach euch, die ihr vielleicht auch Blogger seid, was ihr gerne über euer Blog und deren Besucher wissen würdet. Vielleicht die verschiedenen Pfade durch das Blog, die Besucher so nehmen? Die Bewegungen der Maus auf der Seite bzw. eine Art Aktivitätsindex? Supergenaues Verfolgen von Adsense Clicks? Statistiken als RSS-Feeds bzw. per Mail? Eine Liste von populären Artikeln, die auf etwas anderem als nur Besucherzahlen basiert?

Und dann gibt es es da noch etwas. Viele von euch kennen vermutlich Technorati – ein Dienst, der die Verlinkung von Webseiten erfasst. Dort gibt es für Blogs eine Liste anderer Blogs, die auf einen verlinken (meine Liste). Die Zahl der Links sagt aber nichts darüber aus wie oft sie verwendet werden. Mit Auswertungen über vielleicht tausende von Blogs wäre es theoretisch möglich auch die Stärke solcher Links (wieviele benutzen sie) zu ermitteln. Was fällt euch dazu sonst noch ein? Welche Informationen über die „Blogosphäre“ kann man aus den gesammelten Statistiken herausziehen? Was würde speziell DICH interessieren? ;-)

Ich freue mich über zahlreiche Kommentare.

Kategorien
Erlangen In eigener Sache

Blogs aus Erlangen reloaded (BloggER)

BloggER
Die Unterseite „BloggER“ (BloggER aus Erlangen) ist wieder zurück. Ich verwende dafür jetzt das Plugin BDP RSS Aggregator, das perfekt funktioniert, allerdings eine weniger übersichtliche Ausgabe hat als meine mit Magpie zusammengebastelte Frickelversion.

Aber es funktioniert und ist im Plugin sehr einfach einzustellen. Falls noch jemand ein Blog aus Erlangen und Umgebung kennt dessen Feed nicht vorkommt und das überhaupt einen Feed hat (Plasma?), bitte melden. Ich nehme es gerne auf :-)