Kategorien
Kino & TV Review

Inside Man – Review

Inside Man ein toller Film, definitiv eine 1! Manche Filme, die Imdbnutzer zu gut bewerten, sind doch etwas … naja, nennen wir es „künstlerisch anspruchsvoll“ (= so verdreht, dass sie für nicht eingeweihte eher weniger verträglich sind). Dieser Film dagegen verdient seine derzeitigen 7,5 Punkte wirklich. Die Geschichte ist spannend, hat einige nette Wendungen und Seitenhiebe und alles endet in einem Happy End. Letztendlich geht es in dem Film nicht um sehr viel … das könnte enttäuschen, tut es aber nicht.

Mein Fazit ist also: brillianter Thriller mit top Besetzung, ein Film den man mal gesehen haben sollte. Außerdem ist er witzig … ich fühlte mich sehr gut unterhalten, auch wenn dieser Film mit 129 Minuten ebenfalls dem unsäglichen Trend folgt alles in Überlänge zeigen zu müssen …

Kategorien
Fernsehen Fun

Berlusconi Humps a Meter Maid

Weil’s so schön ist gibt’s gleich noch einmal ein Video. Dieses mal Berlusconi beim Politessen pimpern …

Und weil es wirklich so schön ist gleich nochmal beim Popel essen …

So … ich erlebe zu wenig …

Kategorien
Fun Nur mal so

Denglish

Verkomme ich eben auch zu einem Lustige-Videos-Post-Blog … nein, eigentlich habe ich das nicht vor, aber das hier ist einfach göttlich. Corporate Bullshit vom feinsten … da machen wir mal gleich ganz vertikal Business miteinander! :twisted:

Kategorien
In eigener Sache

Der 1000. Kommentar

Tausendster Kommentar

Mein 1000. Kommentar (danke für den Hinweis DirtyHarry)!!! Damit sorge ich für ein knappes Fünftel der Kommunikation in diesem Blog (5371 Kommentare gibt es insgesamt) … wow … aber man muss ja auch auf fast alles antworten, schon der Höflichkeit wegen. Meinen 1000. Artikel habe ich irgendwie nicht gesondert hervorgehoben, oder? Das hier ist jetzt der 1246. Beitrag, also dauert es noch eine Weile bis dort was zu feiern wäre. In etwa genau so lang wie es für die beiden Meisterkommentierer Plasma und Cappellmeister dauern wird ebenfalls den 1000. Kommentar zu schreiben :-)

Kategorien
Meckerecke

Jamba Werbung im Radio

Heute beim Autofahren (im T-Shirt!!!) habe ich eine Jamba-Werbung gehört. Sie machen nun also auch schon Werbung bei lokalen Radiosendern, spitze! Das Angebot war auch richtig lukrativ … drei Klingeltöne im Abo für 2,99 Euro in der Woche zuzüglich Tranferkosten. Das ist doch fast ein Schnäppchen.

Jedenfalls ist es deutlich teurer als die üblichen Monatspakete. Wer übrigens aus Versehen mal so ein lustiges Abo oder gleich mehrere oder alle bestellt hat (man weiß ja nie bei diesen vielen verschiedenen Werbungen, wo man sich vermutlich jedesmal ein anderes Abo bestellt) mit „status“ an die 33333 sieht man was man bestellt hat und mit „stopalle“ an die 33333 sind alle Abos weg. Toll, nicht? Da braucht es gar keinen Jugendschutz liebe Eltern! Einfach mit „stopalle“ drohen, wenn die lieben mal wieder Pornos und Gewaltvideos auf dem Schulhof tauschen! Kinder … :-)

Kategorien
Fun

Gilmore Girls

00000075.jpg

via totaberlustig.de (seehr alt)

Kategorien
Kino & TV Review

Hostel – Review

hostel.jpg
Gestern war der erste Tag eines Mini Fantasy Filmfestes in Nürnberg und es wurde der Film Hostel gezeigt. Spontan sind wir reingegangen und tja … ein Schocker! Eigentlich dachte ich es wäre ein Horrorfilm in dem eben ein paar Menschen wie üblich (sic!) irgendwie sterben und ein paar bleiben übrig und entkommen. Fast so war es auch, nur komplett anders.

Man verfolgt anfangs ein Trio aus zwei Amerikaner und einem Isländer durch Europa auf der Suche nach Mädels und Drogen. In einer Jugendherberge in Amsterdam bekommen sie dann den Tipp, dass es bei Bratislava willige Mädels gibt, die praktisch alles für einen tun würden. Allerdings in einer Jugendherberge (Hostel), die nicht im Fremdenführer zu finden sei. Dort angekommen scheint es tatsächlich der Himmel auf Erden zu sein, bis einer nach dem anderen in Folterkammern verschwindet.

Der Film war mal was anderes. Krank! Aber irgendwie auch schön krank! Übertrieben krank krank! Absolut geeignet die eigene Schmerzgrenze zu testen. Hält man den Borer im Oberschenkel noch aus? Eine zerschnittene Achillesferse? Gartenkralle in der Schulter? Motorsäge im Bein? Bunsenbrenner im Auge? Ihr seht, der Film ist ab der zweiten Hälfte ein einziges Schlachtfest und es gibt auch nicht sehr viele Schnitte, die das weitere Geschehen der Phantasie überlassen würden. Eben ein wenig krank!

Interessant sind die vielen verschiedenen Sprachen, die scheinbar ohne Untertitel gesprochen werden. Allerdings kommt da einiges durcheinander, z.B. Deutsch in Holland bzw. auch die Schilder sind zum Teil nicht in der richtigen Landessprache. Macht aber nichts … immerhin versteht man dadurch fast alles :-) (der Film wurde im Originalton gezeigt). Und wenn man aus dem Film etwas lernen kann, dann wohl dass zu nette und zu viele Mädels gefährlich sein können, weiß man doch nie in welchem Kerker man dann aufwacht :-) Und immer einen Kaugummi parat haben … die kleinen Kinder können schon arg fies sein …

Wertung: ich enthalte mich! Wer auf krank steht, bitte! Aber lasst euch nicht vom großen Namen „Quentin Tarantino“ täuschen. Man erkennt seinen Einfluss auf diesen Film, aber das hier ist nochmal eine ganze Stufe … kränker … Porno meets Horrorsplatterschocker! :-)

Heute käme Final Destination 3 … anyone?

Kategorien
Links Meckerecke Nur mal so

Unseren täglichen Internet Explorer Bug gib uns heute …

So oft lese ich das Heise-Forum eigentlich gar nicht, aber gerade bin ich doch über einen sehr interessanten Beitrag gestolpert. Eine Auflistung aller Bugmeldungen vom IE, die auf heise.de in den letzten Monaten erschienen sind:

bigbug.jpg

24.03.2006 10:56 Anwender des Internet Explorer erneut gefährdet

23.03.2006 08:30 Weitere kritische, ungepatchte Lücke im Internet Explorer [Update]

21.03.2006 18:33 Neue Lücke im Internet Explorer

17.03.2006 10:04 Neue ungepatchte Sicherheitslücke im Internet Explorer

14.02.2006 11:39 Neue Drag&Drop-Lücke im Internet Explorer

04.02.2006 18:28 Neue IE-Lücke veröffentlicht

13.12.2005 21:26 Microsoft schließt drei kritische Lücken im Internet Explorer

04.12.2005 13:31 Internet-Explorer-Loch: Rund 40 Prozent surfen ungeschützt

02.12.2005 17:47 Ungepatchter Fehler im Internet Explorer ermöglicht Datenspionage

21.11.2005 20:00 Alter IE-Fehler gefährlicher als vermutet [Update]

13.10.2005 11:42 IE-Entwickler bitten Webdesigner um Mitarbeit

11.10.2005 21:48 Microsoft Patchday: Drei kritische Updates

29.09.2005 12:44 Lücke macht den Internet Explorer zum Proxy

31.08.2005 16:52 Webseiten können Windows-Zwischenablage auslesen

31.08.2005 15:44 Internet Explorer: Bei Ausdruck Abbruch

30.08.2005 12:25 Microsoft untersucht neue kritische Lücke im Internet Explorer

18.08.2005 10:11 Kritische Lücke im Internet Explorer — Tragweite unbekannt

11.08.2005 09:06 Update für Internet Explorer wieder imDownload-Center verfügbar

19.07.2005 00:07 Internet Explorer verschluckt sich an kaputten Bildern

15.07.2005 00:07 Web-Seiten attackieren Internet-Explorer-Nutzer

06.07.2005 13:09 Microsoft patcht Java-Loch des Internet Explorer

03.07.2005 13:14 Scharfer Internet-Explorer-Exploit veröffentlicht

30.06.2005 11:25 Fehler im Internet Explorer mit ungewissen Folgen [Update]

14.06.2005 22:13 Patch-Day bei Microsoft: Zehn Updates stopfen zwölf Lücken

06.06.2005 12:22 Phishing mit Frames reloaded

14.04.2005 00:12 Exploit für Lücke im Internet Explorer in Umlauf

12.04.2005 22:47 Microsoft stopft zahlreiche kritische Sicherheitslöcher in Windows

08.04.2005 10:39 Microsoft will kommende Woche acht Sicherheitslücken stopfen

01.04.2005 12:15 Microsoft über kritische Lücken im Internet Explorer und Outlook informiert

Ich weiß nicht wie 57,4% meiner Besucher überhaupt einen Tag ohne Abstürze und ohne Viren oder sonstigen Schädlingen überstehen. Nehmt Firefox oder Opera jetzt und wartet bitte nicht noch weiter 5 Jahre bis der nächste buggy Internet Explorer erscheint :-)

Kategorien
Meckerecke

Novelle des Urheberrechts zweiter Streich

Spiegel Online hat dazu einen sehr schönen Artikel:

[…] Dass das Kopieren von CDs, der Download aus dem Internet, grundsätzlich eine Verletzung des Urheberrechtes darstellt, soll mit all dem gar nicht bestritten werden. Aber ist es realistisch, einen Straftatbestand zu definieren und ihn mit heftigen Strafen zu verbinden, wenn sich die absolute Mehrheit der Bevölkerung ganz alltäglich strafbar macht? Kann man ein Unrechtsbewusstsein für ein Vergehen erzeugen, das so gut wie jeder als Bagatelle empfindet, indem man es mit Strafen verknüpft, die eher an Kapitalverbrechen denken lassen?

Da steht eher zu befürchten, dass die große Masse weitermacht wie bisher, während die Industrie vor Gericht Exempel statuieren lässt. Geholfen ist damit niemandem. Vielleicht hätte es keine Novelle des alten Rechts gebraucht, um es „fit für das digitale Zeitalter“ zu machen“, sondern schlicht ein Neues.

Und dass Zypries tatsächlich plant, der Industrie selbst Auskunftsrechte gegenüber Internetprovidern zuzugestehen, ist schlicht ein Skandal: Im Western ist die privat organisierte Posse, die auf Verbrecherjagd geht, noch ganz unterhaltsam. Im richtigen Leben hat vor wenigen Wochen die GVU bewiesen, was dabei heraus kommt: Die privaten Fahnder hatten ihre Erfolgsstatistiken geschönt und User zwecks Strafverfolgung in Fallen gelockt, in dem sie selbst Piratenserver finanzierten.

BTW: In Frankreich ist es erlaubt den Kopierschutz zu umgehen. Was also nun, wenn ich mit meinem Zeugs dorthin fahre, es kopiere und wieder zurückkomme. Rechtsbruch? Straftat?

Kategorien
Kino & TV Review

Army Go Home – Review

Da saß ich mal wieder vor dem Fernseher und schaute die 2. Folge der Gehirnserie nach Harald Schmidt als das Fernsehprogramm einen tollen Spätnachtsfilm ankündigte. Army Go Home (Buffalo Soldiers), 2001 in Deutschland und England gedreht worden und scheinbar nie richtig im Kino zu sehen gewesen … einer dieser Festivalfilme eben. Zum Glück gibt es das Erste Deutsche Fernsehen und so kommt man nachts ab und zu so einen Leckerbissen serviert. Der Film erinnert stark an Tigerland und zeigt ähnlich gut eine andere Seite der Amerikanischen Armee. Joaquin Phoenix spielt gewohnt hervorragend und der Film ist einfach mitreißend. Wow!

Tja und jetzt sitze ich hier und schreibe ein Review … Binärwertung: 1!!!

P.S.: Wer einmal einen gestörten Film sehen will, sollte sich unbedingt den Trailer von „Drawing Restraint 9“ reinziehen. Ein einziges Bjork Musikvideo … eine Kandidatin für die Gehirnserie nach Harald Schmidt am Mittwoch. Nächstes mal die letzte Folge ihr Autisten!