Kategorien
Bilder In eigener Sache

United Europe of Toilets

Oder sollte es United Toilets of Europe heißen? ;-)

Public Toilets! Die meisten öffentlichen Toiletten befinden sich scheinbar in Deutschland. Allerdings sind „wir Germanen“ bei OpenStreetMap auch ziemlich aktiv … wenn man sich alleine die Karte von Erlangen anschaut, holla!


(Wie immer für eine größere Version auf das Bild klicken)

via Seat Me Right

Kategorien
Meckerecke

SMS Preise in der EU gedeckelt

Wenn die SMS Preise innerhalb der EU nun auf 13,1 Cent gedeckelt sind, warum kosten dann SMS in T-Mobiles und Vodafones Standardtarifen hierzulande immer noch 19 Cent bzw. 30 Cent ins Ausland?

O2 und E-Plus sind da auch nicht besser, auch wenn die mit ihren Verträgen bzw. Aufladung der Karte ziemliche viele Inklusiv-SMS anbieten. E-Plus verlangt bei Time & more sogar 29 Cent pro SMS, die über das Kontingent hinausgeht.

Also liebe deutsche Netzbetreiber! Warum bekommt ihr Preise von 9 Cent oder 10 Cent oder meinetwegen auch 15 Cent nur über eure Billigableger wie Simyo oder Congstar hin? Und warum um Himmels Willen kostet das überhaupt einen nennenswerten Betrag. 140 Byte (160 Zeichen 7-bit kodiert) würden beim Simyo Standardtarif von 24 Cent pro Megabyte über GPRS 0,0032 Cent kosten oder anders gesagt: ihr verlangt hier über 1400 Euro pro Megabyte!!! Allerdings sollen 2009 ja über 30 Milliarden von den Dingern in Deutschland verschickt werden … da wäre man als Provider schon arg blöd, nicht für jede einzelne abzukassieren, gelle ;-)

Kategorien
Kurioses

Trinkfeste Europäer

alcoholconsumption

Ich hätte ja mehr von Russland erwartet …

via Daily Dish

Kategorien
Meckerecke Politik

Europaweite Aktion gegen das Telekom Paket

Am kommenden Montag soll kurz vor der Sommerpause über ein wichtiges Gesetzespaket zur Telekommunikation entschieden werden. Wie das immer bei so Nichts-Checkern ist, lassen sie sich von diversen Lobbyisten ihre Vorschläge vorformulieren (nett ausgedrückt) und so finden sich einige Dinge in den Vorschlägen wieder, die man so nicht stehen lassen kann. Jedenfalls nicht, wenn man sich auch nur ein bisschen um das Internet sorgt.

Wer kann sich noch ein Leben ohne dieses Netz vorstellen? Wer will seinen Anschluss kontrolliert und reguliert haben bis die Spyware raucht? Ja richtig … die Anschlüsse sollen automatisch durch Hard- und Software überwacht werden dürfen. Provider sollen schon mal Daten über illegalen Traffic sammeln, damit wer auch immer sie einfach abrufen kann. Das ganze ohne Richter und Gerichte …

Außerdem ist es ein erster Schritt gegen Netzneutralität.

Netzpolitik.org hat dazu sogar eine Pressemitteilung herausgegeben:

Brüssel, 1. Juli 2008

Eine Woche vor der Abstimmung über das Telekommunikations-Gesetzespaket (”Telecom package”) verurteilt netzpolitik.org eine Reihe von Änderungsvorschlägen, die auf das Schließen der offenen Architektur des Internets zielen und Kontrolle und Überwachung der Nutzer zum Ziel haben.

Europäische Internetnutzer könnten durch verpflichtende Spyware von der legalen Nutzung des Internets abgehalten werden, im scheinbaren Interesse ihrer Sicherheit. Das Recht, freie Software für den Internetzugang zu verwenden, kann so nicht mehr aufrecht erhalten werden. Die Neutralität des Internets wird damit direkt angegriffen, und es wird eine Verpflichtung der technisch zwischengeschalteten Instanzen aufgebaut, eine vorbeugende Prüfungsaufsicht für Inhalte zu schaffen. Durch weitere Änderungen können verwaltende Autoritäten ISPs de facto zu Hilfspolizisten der Verwertungsindustrie machen, die einschüchternde Nachrichten schicken können, und das ohne gerichtliche oder regulatorischer Aufsicht.

Diese Maßnahmen gehen noch weiter als die französischen “graduated response”-Pläne, die auf breite Ablehnung gestoßen war, auch am 10. April im Europäischen Parlament. Aus diesem Grund sind die jüngsten Änderungsvorschläge jetzt, Anfang Juli, wieder auf die Tagesordnung gebracht worden, und die Verfasser verwenden subtile Rhetorik und Querverweise, um den Text schwieriger verständlich zu machen (es werden mehr als 800 Änderungsvorschläge für fünf Richtlinen eingebracht).

“Die Politiker, die sich an diesen Sommermanövern beteiligen, zeigen ihre Missachtung für Europa und ihr Mandat. Sie vertrauen darauf, dass eine Woche vor der Sommerpause schon niemand hinschauen wird, wenn sie das Telekommunikations-Gesetzespaket von seinem ursprünglichen Ziel Konsumentenschutz abbringen. Sie pflastern den Weg für Überwachung und Filterung des Internets durch Privatfirmen, Sondergerichte und technische Maßnahmen Orwellscher Ausmaße. Es ist sowohl für die Freiheit als auch für die wirtschaftliche Entwicklung Europas unvorstellbar. Wir rufen alle MdEPs dazu auf, weiterhin gegen diese Sachen vorzugehen, die sie bereits abgelehnt haben”, sagt Markus Beckedahl, Blogger auf netzpolitik.org.

Diese Torpedo-Ergänzungen sind derzeit Teil einer Serie geheimer Hinterzimmer-Verhandlungen einer Handvoll MdEPs, die die Tragweite dieser Themen nicht immer verstehen. Sie machen sich zu Komplizen von Lobbyisten, die in jeder politischen Partei als Steigbügelhalter fungieren. Anweisungen für das Abstimmungsverhalten für die Abstimmungen im IMCO und ITRE-Kommittee am Montag, den 7. Juli werden im Laufe der Woche folgen.

Zu diesem Zeitpunkt müssen die Bürger schnell und in großer Zahl handeln, ihre MdEPs dazu bringen, zu verstehen, dass ihr Verhalten ein Jahr vor den Wahlen auch Folgen zeitigen kann.

Das Thema ist wichtig. Auch wenn ihr glaubt nur absolut rechtmäßiges mit eurem Anschluss anzustellen, seid ihr am Ende diejenigen, deren Rechte beschnitten werden. Totale Überwachung kann nicht die Lösung aller Probleme sein … und so was beschließen die kurz vor der Sommerpause, wenn es keiner so richtig wahrnimmt. Denkste!

Kategorien
Geeky Meckerecke

O2 verkauft ab 9. November iPhones

Wie Engadget berichtet wird das iPhone im Königreich der Briten für 269 Pfund verkauft werden. Die Kommentare des Artikels lassen sich leicht als verärgert beschreiben. Veraltete Technologie zu einem viel zu hohen Preis und 18 Monate Vertragsbindung seien wohl ein Witz. Bei einem solchen Betrag (35 Pfund im Monat) würde man normalerweise z.B. schon ein N95 kostenlos bekommen …

Vielleicht haben sie recht. Das ist schon ein saftiger Preis (bei uns dann wahrscheinlich 399 Euro) für ein Gerät, das zwar äußerlich ziemlich sexy ist, aber vollkommen veraltete Technik verwendet (wie das Openmoko Ding übrigens auch) und wahrscheinlich in einem halben Jahr durch ein neues iPhone von Apple ersetzt werden wird (mit 3G, 16 GB und funktionierendem Bluetooth bzw. gleich eingebautem GPS-Chip). Dann schauen alle mit 24-Monats-Verträgen irgendwie dumm aus der Wäsche.

Kategorien
Kino & TV Kurioses

Let’s come together

Sind wir nicht alle froh, dass wir Europäer sind?

Kategorien
Fernsehen Kino & TV

Eurovision Song Contest 2007

tv_eurovision_song_contest.png
(Quelle tvtv.de)

Da schaut man ins TV Programm und stellt einfach so fest, dass heute Abend wieder dieser Gesangswettbewerb Europas stattfindet. Das Pipapo darum ist mir wohl scheinbar entgangen. Außerdem Hulk und im Anschluss daran Alone in the Dark … beides so Lala-Filme. Hulk geht schon irgendwie, aber letzterer Film ist einfach nur unterirdisch … aber was erwartet man anderes bei einer Filmverwurstung von Uwe Boll, der auch noch die Dreistigkeit besitzt Alone in the Dark 2 zu drehen!?!? Außerdem Far Cry (ja, auch nach dem Computerspiel) mit Till Schweiger in der Hauptrolle … man kann sich wirklich nur wundern wieso jemand diesen Mann noch Filme drehen lässt bzw. ihm überhaupt Geld gibt. Kein seiner letzten Filme erhielt eine Bewertung über 2.x auf IMBD und keiner seiner Filme überhaupt eine Bewertung über 4.x …

Ich bin leicht abgeschweift ;-). Mit Hulk gibt es nächstes Jahr einen neuen Film: The Incredible Hulk mit neuem Team und Edward Norton in der Hauptrolle (yeah!). Man darf gespannt sein was der Regisseur von Transporter und zwei andere, die vom X-Men Team kommen aus dem grünen Riesen machen ;-)

Außerdem heute im Fernsehen … möglicherweise die Entscheidung um die Meisterschaft in der Bundesliga? Und Delta Force 2 mit the one and only Chuck Norris im Spätabendsprogramm von Kabel 1! Komischerweise kam das schon letzte Woche auf irgendeinem Sender in der Nacht. Aber hey … Karatekicks im Dschungel von Kolumbien schaut man sich gerne zweimal an :twisted:

Kategorien
Geeky

Playstation2 immer noch top?

Seit gestern gibt es ja bekanntlich die Playstation3 auch in Europa zu kaufen (für unglaubliche 599 Euro), aber was lese ich gerade auf dem Heise Newsticker?

Unter dem Strich werde die PS2 hierzulande pro Woche rund 8000 Mal verkauft. Microsofts neue Spielekonsole Xbox 360 bringe es hingegen gerade auf 2000 Einheiten, Nintendos Wii auf 2500.

Dass es ein harter Kampf zwischen den drei Next Generation Konsolen werden würde, war ja eigentlich klar. Aber warum wird die Playstation2 immer noch doppelt so oft verkauft wie die beiden neuen Konsolen zusammen? Nur wegen Singstar oder Gods of War? Ich finde das jedenfalls beeindruckend und es zeigt auch ganz deutlich, dass HD-Gaming – zumindest am Fernseher – kaum eine Rolle spielt. Nintendos Wii ist bekanntlich auch nicht HD-fähig und so ist nur ein fünftel der wöchentlich verkauften Konsolen überhaupt fähig ein hochauflösendes Bild darzustellen.

Mal sehen wie die Zahlen im Sommer aussehen, wenn sich der Anfangshype um die PS3 etwas gelegt hat. Wird Sony die alte Playstation eigentlich auch einstellen so wie Microsoft es gemacht hat oder wird sie weiter verkauft? Ich mein, bei den Verkaufszahlen kann man sie doch eigentlich gar nicht einstellen ;-)

Kategorien
Wetter

Morgen wird’s windig!

Ein Orkan zieht über’s Land! Morgen! Und er heißt „Kyrill“ … wenn es einer werden sollte an den man sich erinnern wird, dann sicher nicht mit diesem Namen :twisted:

200701171545.jpg

Update:
Der Deutsche Wetterdienst hat mittlerweile eine Unwetterwarnung herausgegeben.

für Landkreis Erlangen-Höchstadt

gültig von: Donnerstag, 18.01.07, 16:00 Uhr
bis: Freitag, 19.01.07, 09:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Mittwoch, 17.01.07, 18:52 Uhr

Sturm aus westlichen Richtungen mit Orkanböen bis
120 km/h, in exponierten Lagen auch noch darüber.

Der Deutsche Wetterdienst weist darauf hin, daß verbreitet
schwere Schäden an Gebäuden und an Bäumen möglich sind. Halten
Sie sich möglichst in geschlossenen Räumen auf. Schließen Sie
alle Fenster und Türen und sichern Sie Gegenstände im Freien.
Wenn Sie im Freien unterwegs sein müssen, halten Sie Abstand
von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.

DWD RZ München=

Und so sieht das dann als Wetterwarnkarte auf Wetter.com aus. Alles in meiner Lieblingsfarbe getränkt :twisted:

de_0.png

Kategorien
Nur mal so

Nur mal so

euroflaggen.jpg

Hab ich mal vor einiger Zeit irgendwo gefunden … ein artikelfreier Tag darf ruhig ansehnlich enden. Pro Europa! :twisted: