Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Juni 2008

Ein neuer Monat und ein neues Rekordtief. Nachdem die letzten Monate Amazon mehr oder wenig auffing was durch X-Adservice nicht mehr hereinkam, hat sich im Juni auch dieses Partnerprogramm mehr oder weniger verabschiedet (mehr dazu weiter unten).

Im Mai sah es ja noch ganz gut aus und mit 485 Euro waren die Werbeeinnahmen auch ziemlich anständig. Leider sackten diese nun auf 237 Euro zusammen und haben sich somit mehr als halbiert …

Besucherstatistik

Auch die Besucherzahlen sind stark zurückgegangen. So kamen im Juni mit 52800 ungefähr 16% weniger Besucher auf mein Blog. Die Seitenzugriffe sanken sogar um fast 17% auf 80100. Die Startseite blieb dabei relativ konstant, der Rückgang fand hauptsächlich bei einigen wenigen und normalerweise sehr gut besuchten Artikeln statt. Man ist halt doch irgendwie sehr abhängig von Google.

Die beliebtesten Juni-Artikel laut Analytics waren:
Gina Lisa Sex Video überlastet Server (6922 Aufrufe)
Blogeinnahmen Mai 2008 (260 Aufrufe)
Frankenslam 2008 (152 Aufrufe)
T-Mobiles iPhone Tarife (128 Aufrufe)
GPS Upgrade für das alte iPhone (115 Aufrufe)

Man sieht … Sex sells *seufz*

Adsense

Adsense ist nun meine Haupteinnahmequelle und für 130 Euro der Einnahmen verantwortlich. Das ist ein winziges bisschen mehr als im Vormonat und trotz gesunkener Besucherzahlen ein Riesenerfolg. Optimierung bis zum letzten hilft scheinbar wirklich.

Sollten die Besucherzahlen wieder steigen – ja, ich merke auch wie sehr ich mein Blog zur Zeit vernachlässige – dürfte das weiterhin eine nette Einnahmequelle bleiben.

Bezahlte Links und Artikel

Ganz unten auf jeder Seite gibt es immer noch vier Links von Text-Link-Ads, die monatlich konstant $91,12 bzw. 58 Euro einbringen. Im Juni habe ich zusätzlich noch jemanden für deren Programm geworben, was die Gesamteinnahmen durch Textlinks auf 73 Euro bringt. Linklift verwende ich schon seit langem nicht mehr, da deren Linkpreise nicht mehr wirklich interessant für mich waren.

Dann wären da noch ReviewMe und Trigami. Ersteres bietet nur noch dubiose Online Casino Reviews an und bei Trigami kommt eigentlich fast gar nichts mehr. Dazu kommt natürlich noch, dass ich den einzigen Auftrag im Juni verhauen habe, weil ich das um Rock im Park herum falsch geplant hatte und dann auch die Verlängerungsfrist irgendwie übersehen habe (wie schnell 3 Tage doch herumgehen können). Mal sehen, ob ich von dort nun überhaupt noch Aufträge bekomme. Die waren jedenfalls meistens passender als das Casinozeugs von ReviewMe.

Amazon

Amazon, das Sorgenkind. Waren es im Mai noch 215 Euro, so sind es im Juni nur noch 26 Euro. Woran liegt das? Zunächst einmal an dem Besucherrückgang bei meinem äußerst beliebten Amazon Gutschein Artikel (-40%). Dadurch fehlten rund 1400 Klicks bzw. Amazonbesuche, die zu potentiellen Käufen und somit Einnahmen für mich hätten führen können. Allerdings sank auch die Rate der tatsächlich bestellten Artikel. Waren das im Mai noch über 4%, liegt die Zahl im Juni unter 2% … äußerst seltsam.

Das Amazonprogramm kann zeitweise also ganz nett sein, einen dann aber auch wieder in den Arsch treten. Ich behalte es zwar auf jeden Fall bei, aber verlassen werde ich mich darauf lieber nicht mehr.

Hinzu kommt dabei ja noch die wahnsinnigen Verzögerung bei der Auszahlung: für die Juni-Einnahmen werde ich Ende August Juli eine Mail bekommen und das Geld dann Mitte September August auf meinem Konto sehen. So war es zumindest bei den April-Einnahmen, die ich erst Mitte Juni auf meinem Konto eintrudeln sah *seufz*

Restposten

Contaxe verwende ich nur noch an ganz wenigen Stellen. Trotzdem kamen 8 Euro im Juni zusammen. Vielleicht sollte ich da doch nochmal ein wenig Zeit investieren und deren Kontextlinks den Adsenselinks vorziehen?

Fazit

Ein miserabler Monat … was soll’s. Der Juli wird bestimmt besser und ich habe auch schon ein paar Ideen. Ich glaube das Layout ohne Seitenleiste wird nichts … ist zwar ganz nett so, aber ich weiß leider immer noch nicht wie ich einige Dinge ohne Seitenleiste lösen könnte. Ergo, irgendwann im Juli kommt sie wieder. Lang genug spartanisch gebloggt ;-)

Feedlesern scheine ich auch nicht sooo viel zu bieten. Die Zahl stagniert nun schon seit Ewigkeiten bei knapp unter 400 Lesern. Für euch und auch die normalen Leser habe ich hoffentlich wieder etwas mehr zu bloggen. Ich schiebe zur Zeit ja alles bloggenswerte irgendwie vor mir her bis es eigentlich nicht mehr aktuell ist anstatt es schnell runterzuschreiben. Das will ich ändern …

Muss ich euch noch für das Lesen meines Blogs danken? Ja klar, MUSS ICH! Danke danke danke! Auch für die vielen Kommentare … ihr seid die Besten :D (habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen was ich verbessern könnte?)

Kategorien
In eigener Sache

2007 – Ein Rückblick (I)

Jahresrückblicke in einem Blog sollten eigentlich eine ganz einfache Sache sein. Man öffnet die Artikelliste und geht Monat für Monat durch und dabei sollte man doch eine gute Übersicht über das Jahr bekommen. Falsch! 786 Artikel haben sich im Verlauf des Jahres 2007 angesammelt (über 2 Artikel pro Tag und 282 mehr als 2006!!!) und das macht es nicht gerade leicht ;-)

Aber ich versuche es trotzdem so kurz und knackig und passend wie möglich zu halten. Also was gab es dieses Jahr außer dem Leave Britney Alone Emokind, meinem Werdegang zum Hassblog und den zwei Mädchen mit ihrem Becher noch zu berichten?

Januar

Holtzbrinck kaufte StudiVZ und trotz der vielen Millionen Euro hat es sich dieses Jahr kaum weiterentwickelt. Sehr schade, aber was soll’s … mittlerweile ist es das größte Verzeichnis von Twens in Deutschland (wo bleiben eigentlich die Datingfunktionen?) und da ändern auch neue AGBs nichts dran. Dann hatte ich teure Pommes bei McDonalds weshalb das mit dem Sixpack auch nicht geklappt hat. Und dann geschah es, des Applegottes Vertretung – Steve Jobs – kündigte das Jesusphone … pardon … das iPhone an. Seit Oktober habe ich eines und es ist tatsächlich das beste Gadget geworden, das ich jemals besessen habe.

Eine Woche später ist dann unser König Stoiber zurückgetreten bzw. hat es angekündigt und am 24. Januar fiel das erste mal Schnee im neuen Jahr. Außerdem stand endlich das Line Up für Rock im Park fest auf das ich für RIP2008 immer noch warte, aber die Karte ist ja eigentlich sowieso gekauft ;-)