Kategorien
In eigener Sache

Alles neu macht der Mai


Seit ein paar Tagen habe ich ein neues Theme auf meinem Blog (RSS-Leser mögen mal kurz vorbeischauen) und es gefällt mir sehr. Mittlerweile kann man auch kommentieren, wenn auch nur über Disqus. Das ging einfacher zu implementieren als ein komplettes Template für Kommentare, sieht nicht schlecht aus und ist mittlerweile auf vielen Webseiten die Standardanzeige für Kommentare. Was meint ihr? Blöd? Gut? Hmm …

Ein paar Sachen hätte ich hier aber gerne noch:

  • Kudos umbenennen? Oder weiß jeder was das bedeutet?
  • Eine Kudos Rangliste
  • Anderes Logo links oben
  • Ganz unten eine normale Seitenauflistung nicht nicht dieses „vorwärts“ / „rückwärts“ Gelinke, mit dem man hundert Jahre braucht um auf die letzte Seite zu kommen ;-)
  • „Responsive“, ich weiß … kann es auch nicht mehr lesen, aber es heißt nun mal so done
  • Bug: in Chrome ruckelt alles beim Ändern der Fenstergröße und macht man sie zu klein, stürzt er sogar ab!
  • Ein Suchfeld
  • Tags / Kategorien
  • Irgendetwas was es nicht wie eine Seite auf dem svbtle Netzwerk aussehen lässt (Ideen?)
  • Codeänderungen auf Github, weil mich doch wieder Leute fragen werden, ob sie meine Änderungen zugeschickt bekommen können ;-)

Fazit

Ich bleibe dabei. Einfach, aufgeräumt und die Navigation auf der linken Seite hat was.

Kategorien
Kino & TV

Was im März bei mir im Kino lief

Weil ich es im März geschafft habe nur ein einziges Review (zu Alice) zu schreiben hier ein Screenshot meiner Filmreviews, die ich gerade nachgetragen habe:

War kein schlechter Monat, aber jetzt kommt erstmal April mit Kautions-Cop, Clash of the Titans, Cop Out, Kick Ass und anderen flacheren Werken bevor im Mai dann Iron Man 2, Robin Hood, Prince of Persia und Sex and the City 2 auf uns losgelassen werden. Dazu noch ein Prise 3D mit Toy Story (1+2) und ein paar Horrorflicks (The Crazies, Nightmare on Elm Street) … ah und Woody Harrelsons Defendor auf DVD. Genialer Film ;-)

Kategorien
In eigener Sache

2007 – Ein Rückblick (I)

Jahresrückblicke in einem Blog sollten eigentlich eine ganz einfache Sache sein. Man öffnet die Artikelliste und geht Monat für Monat durch und dabei sollte man doch eine gute Übersicht über das Jahr bekommen. Falsch! 786 Artikel haben sich im Verlauf des Jahres 2007 angesammelt (über 2 Artikel pro Tag und 282 mehr als 2006!!!) und das macht es nicht gerade leicht ;-)

Aber ich versuche es trotzdem so kurz und knackig und passend wie möglich zu halten. Also was gab es dieses Jahr außer dem Leave Britney Alone Emokind, meinem Werdegang zum Hassblog und den zwei Mädchen mit ihrem Becher noch zu berichten?

Januar

Holtzbrinck kaufte StudiVZ und trotz der vielen Millionen Euro hat es sich dieses Jahr kaum weiterentwickelt. Sehr schade, aber was soll’s … mittlerweile ist es das größte Verzeichnis von Twens in Deutschland (wo bleiben eigentlich die Datingfunktionen?) und da ändern auch neue AGBs nichts dran. Dann hatte ich teure Pommes bei McDonalds weshalb das mit dem Sixpack auch nicht geklappt hat. Und dann geschah es, des Applegottes Vertretung – Steve Jobs – kündigte das Jesusphone … pardon … das iPhone an. Seit Oktober habe ich eines und es ist tatsächlich das beste Gadget geworden, das ich jemals besessen habe.

Eine Woche später ist dann unser König Stoiber zurückgetreten bzw. hat es angekündigt und am 24. Januar fiel das erste mal Schnee im neuen Jahr. Außerdem stand endlich das Line Up für Rock im Park fest auf das ich für RIP2008 immer noch warte, aber die Karte ist ja eigentlich sowieso gekauft ;-)