Amango DVD-Flatrate


Drei Monate lang hatte ich die Gelegenheit DVDs bei Amango für umsonst auszuleihen um deren Angebot für trnd.com zu testen. Obwohl ich schon ewig Mitglied bei trnd bin, war das mein erstes „Projekt“ … ich wollte es halt doch mal ausprobieren :-)

Was halte ich nun von Amangos Flatrate? Jedes mal, wenn man die beiden DVDs zurückschickt zwei neue zu bekommen war schon praktisch und bediente auch irgendwie meine eigene Faulheit zur Videothek fahren zu müssen, wenn man einen Film sehen will. Andererseits bekommt man in der Videothek natürlich sofort den Film den man sehen möchte und bei so einem Versandangebot muss man leider einige Tage warten und ganz sicher ist es auch nie, dass man die richtige DVD zugeschickt bekommt (man hat eine Wunschliste und es ist nicht immer Platz 1, der gewinnt). Die Kombination von Faulheit und schneller Verfügbarkeit wäre dann eigentlich eine Video-on-demand Lösung, aber dieses Angebot von Amango durften wir leider nicht testen.

Eine DVD-Versand-Flatrate ist also etwas für Vielseher, denen es egal ist wann sie was sehen. Allen anderen kann ich Amango zwar empfehlen, aber wie schon gesagt, ich würde mein Geld auf das Download-Pferd setzen. Es gibt schon jetzt gute Angebote und ich denke in einem Jahr wird auch deren Preis und die Benutzbarkeit in Ordnung sein. Der Amerikanische Anbieter Netflix macht es mit seiner Preisstruktur vor … 1 Stunde Spielzeit für 1 Dollar, egal was man anschaut. Bei Amango kosten Filme ab 7 Euro, bei Maxdome 2 bis 4 Euro um sie 24 Stunden lang ansehen zu können. Alles noch etwas teuer, aber es wird.

Jetzt bin ich mal gespannt welches trnd-Projekt ich als nächsten Testen darf. Interessant wäre da Upgrade, ein Getränk, das bestimmte Körperfunktionen verbessern soll. Ha!

Andere Berichte über dieses Projekt gibt es z.B. bei
Mastente
Mar-Tina
Daily Fraggle
Bloggoskop
Frank Sesselmann
Matthias Sigmund
.campino2k’s kopfgeburt
Agenturblog
God Loves This Blog
Dontos.de
der tag und ich (Fazit)
Spielkind
iTr3ndz
blog.dasrecht.net

… und das ist nur eine kleine Auswahl, die man über die Blogsuche bei Google finden kann. Scheint so als ob diesmal ausschließlich Blogger für ein trnd-Projekt ausgewählt wurden, oder?