Kategorien
Kurioses

Auto landet in Kirchendach, geht das überhaupt?

Auf den Bildern des Spiegel Online Artikels wird es nicht ganz deutlich wie hoch das Kirchendach tatsächlich ist, aber im Video zum Bericht kann man schon die angegebenen 7 Meter erahnen.

Ein 23-jähriger baute vor dieser Kirche einen Unfall in dem er an einer Abzweigung geradeaus weiterfuhr und irgendwie abhob um nach 35 Metern in 7 Meter Höhe im Kirchendach stecken zu bleiben. Geht das überhaupt?

Hmm, schiefer Wurf, oder? Dann liegt der Scheitel bei:
scheitel_funktion

Bedeutet also, dass das Auto bei dem optimalen Winkel von 45° mindestens 95 km/h schnell gewesen sein muss um den Scheitel in 35 Meter Entfernung liegen zu haben. Der wäre dann aber in fast 18 Metern Höhe gelegen, also kann es der Winkel wohl nicht sein.

Nach etwas Herumprobieren kommt auf eine Startgeschwindigkeit von 120 km/h und einem Winkel von 20° beim Sprung. Geht also ;-)

Wow!

Kategorien
Autos Dies und das

Frauen abschleppen – Mein erstes Mal!

Es twittert sich gerade ziemlich schlecht, also wird daraus was längeres. Heute habe ich meine erste Frau abgeschleppt. Oh yeah! Endlich hat es mit uns geklappt Steffi ;-)

Irgendwie sprang ihr Auto nicht an und Starthilfe hat nichts gebracht (wer hätte gedacht, dass die Batterie bei einer A-Klasse unter der Fußmatte des Beifahrersitzes liegt?), also haben wir ein Abschleppseil genommen und sind ganz langsam durch die Erlanger City zur Werkstatt getuckert.

Keine leichte Sache so was und jedes mal wenn sie gebremst hat oder das Seil keine Spannung mehr hatte (nach Kurven z.B.) und ich wieder vorsichtig Gas gegeben habe fühlte es sich an, wie wenn das Auto von dem Seil gleich in Stücke gerissen wird. Irre ;-)

Und natürlich fühlen sich andere Autofahrer von so einem Gespann, das mit 20 km/h durch die Innenstadt schleicht, enorm genervt und überholen manchmal recht schräg. Schleppt erstmal selber wen ab! Paaah!

So und jetzt ein dickes Knuddel für unsere Steffi, die sich bei nicht funktionierender Klimaanlage und ohne Servolenkung und Bremsverstärker bei Minusgraden durch die Stadt ziehen ließ. Hoffentlich geht jetzt alles wieder und es lag wirklich nur an der Batterie (ich frag mich wieso das bei uns mit dem Starten nicht geklappt hat, hat meine Batterie am Ende auch noch lackierte Kontakte?) …

Kategorien
Misc

Ein paar Gedanken zu einem Car-PC

So, Sebbi hat jetzt also ein Auto (A-Klasse) und das mausgraue, extrem wendige und für 82 PS überraschend spritzige Gefährt aus dem Jahr 2003 sieht innen drin etwas langweilig aus und das von Mercedes verbaute Radio „Audio 10 CD“ möchte ich mal getrost als Schrott bezeichnen. Die Lautsprecher sind in Ordnung, könnten allerdings ein bisschen mehr Bass haben und die Mittelkonsole allgemein … nunja, es gibt viele Knöpfe, die überhaupt keine Funktion haben und ein Ablagefach unter dem Radio.

So weit die derzeitige Situation. Jetzt habe ich mich mal ein bisschen in das Thema Car-PC eingelesen und bin von der Idee einen Computer im Auto zu haben begeistert. Mini-ITX Gehäuse, Boards und CPUs sind recht preiswert, dazu noch ein paar Gigabyte Flashspeicher und los geht’s. Bleiben folgende Probleme:

  • 7″ Touchscreens sind überhaupt nicht preiswert
  • Derartige Bildschirme gibt es natürlich nicht im Standard DIN Format, nein da muss man wohl spachteln
  • Doch, es gibt ein paar … sogar ausfahrbare … aber teuer und keine besonders tollen Bewertungen
  • Wie empfange ich mit einem PC Radio? Ist das Antennenkabel im Auto Standard? Geht das mit einem USB-Radio-Stick?
  • Tja und dann bräuchte man wohl noch einen Verstärker, der ja in einem normalen Autoradio schon eingebaut ist

Fertige Car-PCs (sogar welche, die in einen DIN-Slot reinpassen) gibt es ebenfalls, aber die sind viel zu teuer. Hmm … oder dann halt noch die Möglichkeit einen EEE-PC auseinander zu nehmen und einzubauen?

Nunja, nach Weihnachten schauen wir mal wie das weitergehen könnte.

Zwischenzeitlich hatte ich mir so einen OBD2-Auswerter besorgt. Im Wesentlichen ein Display, das man an den Serviceport vom Auto klemmt und das einem den Verbrauch, Drehzahl, Tempo, Drosselklappenstellung, diverse Temperaturen, Timings, Drücke und natürlich die Batteriespannung anzeigt. Ganz nett und natürlich gibt es da auch Adapter für PCs, womit man etwas ähnliches wie im ersten Fast and Furious Film anstellen könnte.

Und wenn man schon solche Informationen und einen PC drin hat, warum dann nicht auch Dinge basteln, die bei Autoherstellern noch in Studien verwendet werden. Rundumblick mit vier Fischaugenkameras an jeder Seite des Autos? Projektion auf eine Schüssel und simulierter Blick auf das Auto von hinten (Need for Speed, GTA)? Fujitsu macht’s möglich.

Und dann gleich noch den Tachobereich pimpen? Da ist noch genug Platz für weitere Anzeigen, z.B. ein zusätzlicher digitaler Tacho mit „Fuel Economy Warning“ (mehrfarbige LEDs)? Honda hat so was wohl vor

Die Möglichkeiten … und alles modular genug es nach und nach aufbauen zu können. Allein das Display und der Verstärker macht mir sorgen. Ich habe keine Lust mir da etwas zusammenzuspachteln/-suchen. Muss doch irgendwelche „Barebones“ geben, die nicht gerade 1000 Euro kosten, oder?

Hat einer von euch schon mal mit dem Gedanken gespielt einen PC ins Auto einzubauen?

Kategorien
Autos Meckerecke

Autoindustrieller Bailout Artikel

Es ist das Jahr 2008, Finanzkrise wird vermutlich das Wort des Jahres, wenn es nicht schon „Credit Default Swap“ wird und Staaten schmeißen verzweifelt mit Geld in Richtung der Banken in der Hoffnung, dass alles gut wird.

Dieses lockere Geld weckt scheinbar Begehrlichkeiten ;-) … denn jetzt bettelt bekanntlich auch die Autoindustrie um Finanzspritzen. Warum? Haben die sich auch mit Krediten verspekuliert? Oder wurde das Unternehmen einfach nur schlecht geleitet? Wie kann man denn „plötzlich“ derartig hohe Verluste einfahren?

Egal. Ich komme darauf, weil ich beim Zappen gerade an CNBC hängen geblieben bin. Die großen drei Autobauer der USA müssen sich vor dem Kongress rechtfertigen. Live! Vor meinen Augen … und es klingt erbärmlich. Gerade erklären Sprecher wie sie mit der in Indiana produzierender Firma Honda konkurrieren wollen. „Laser focus“ auf ihre Modelle und Verbesserung der Effizienz, Sicherheit, blabla … alter Schwede! Und was haben sie in letzter Zeit so gemacht? 25 Milliarden Dollar um Firmen am Leben zu halten, die sich gerade rechtfertigen müssen Werbung während des Super Bowls geschaltet zu haben bzw. mit dem Privatjet für das Vorsprechen vor dem Kongress angeflogen zu sein.

Warum machen die nicht das gleiche wie beim Space Shuttle? Einmotten und in Kauf nehmen, dass es für einige Jahre keine amerikanischen Autos geben wird! Danach mit besseren Autos neustarten (die Sprecher nannten gerade den Chevy Volt) … easy as pie ;-)

Und hierzulande? Opel helfen weiter normale unspannende Autos zu bauen? Hmm … sollte man das wirklich tun?

Ach ja und dann habe ich gelesen, dass Tesla Motors (die mit dem Elektro-Luxus-Sportwagen) in den USA auch was abhaben will … nur eine halbe Milliarde. Recht so! Alle sollten Bailouts kriegen. Aber was heißt das eigentlich? „Schuldenübernahme und Tilgung durch Dritte“ steht bei Wikipedia … der Dritte ist in diesem Fall das Volk. Ok, ich ziehe meinen Vorschlag zurück … wenn alle allen die Schulden übernehmen ist nichts gewonnen, oder? ;-)

Kategorien
Autos

Wie teuer ist eigentlich ein „voller Tank“ bei einem Elektroauto?

Vorgestern hab ich ein paar Bilder von Elektro-Rennkisten gepostet. Vom links abgebildeten Tesla Roadster ist bekannt, dass der Motor 185 kW liefert. Ich nehme an das wäre der Spitzenwert bei Vollgas. Weiter weiß man, dass sie eine Batterie verwenden, die 55 kWh speichert. Das heißt schon mal, dass nach 18 Minuten Vollgas der „Tank“ komplett leer ist, oder?

Auf ihrer Webseite geben Tesla Motors allerdings eine Reichweite von 220 Meilen (354 km) und mit zwei Dollarcent pro Meile somit einen Tankpreis von 4,40 Dollar an. Was haben die in den USA für Strompreise? Pro Kilowattstunde wären das ja nur 8 Dollarcent oder 5 Eurocent.

Schauen wir mal kurz bei EON vorbei. 18,5 Eurocent kostet hier in Bayern die Kilowattstunde. Aber gut … „eine Tankfüllung“ würde auch so nur knapp über 10 Euro kosten. Gar nicht so schlecht, oder? Das letzte mal als ich ein Benzinauto vollgetankt habe, habe ich 70 Euro bezahlt …

Übrigens: von 0 auf 100 km/h in knapp 4 Sekunden :mrgreen:

Kategorien
Nur mal so

Zum Flughafen und zurück in unter 3 Stunden

Trotz einiger Staus und wirklich penetranten Linksfahrern auf der Rückfahrt hab ich’s geschafft. München Flughafen und zurück in unter 3 Stunden als elterlicher Chauffeur. Ich schreib’s ja immer wieder gerne, aber auf deutschen Autobahnen sind wirklich viele Assis unterwegs und heute habe ich eine neue Kategorie kennengelernt … die „ich fahre doch 180, warum sollte ich wieder rechts rüberfahren wo alles frei ist“-Fahrer. Komisches Volk und deshalb hab ich auch nur einen auf der Mittelspur überholt ;-)

Zweite Sache. Normalerweise schlafe ich ja länger und normalerweise sehe ich auch nicht mehr so richtig gut auf große Entfernungen. Heute fiel mir auf, dass ich super sehen kann. Sollte ich vielleicht einfach früher ins Bett und somit auch früher aufstehen? Dann klappt es auch mit der Sehschärfe? Ich teste das mal aus …

Kategorien
Autos Nürnberg

GO-Karts fahren macht Freude

Gestern waren wir Jungs auf der Formula GO-Kartbahn in Nürnberg und es war schon sehr lustig dort. Im Gegensatz zum normalen Autofahren gehöre ich bei den kleinen Minidingern scheinbar zu den langsameren Gesellen. Rede ich mir einfach mal ein, dass es an dem exzessiven Sliden liegt (Bremspedal, was ist das?), was anders als bei Mario Kart nicht zu einer höheren Geschwindigkeit führt, sondern in Kurven fast zum Stillstand führt und in manchen ein deutlich erhöhtes Kollisionsrisiko mit der Bande mit sich bringt. Wie auch immer, die direkte Lenkung und die doch sehr hohen Geschwindigkeiten machen schon was her und man versinkt für 10 Minuten in eine völlig andere Welt.

Nun, nicht ganz die bezahlten 10 Minuten. Auf meinem Zettel steht 8:39 als Endzeit und das sind mehr als 10% zu wenig, liebes Formula-Team!

Zurück in der realen Welt war es übrigens gar nicht so einfach wieder ein normales Auto zu lenken. Auch das Konzept von Gängen und einem variablen Gaspedal war mir für ein paar Minuten fremd. Wie dem auch sei, hat Spaß gemacht und beim nächsten Mal (wenn’s nicht wieder in 2-3 Jahren erst ist) stecke ich euch alle in die Tasche :twisted:

Kategorien
Misc

Quizfrage

Wie wird der Kilometerstand bei einem Auto gespeichert, das nur eine digitale Anzeige hat? Flash? Batteriegepuffertes RAM? EEPROM?

Speichern müsste man wohl nur eine 24 oder 32 bit Fließkommazahl. Allerdings würde diese Zahl ja alle 100 Meter neu gespeichert werden müssen. Das wären bei 200000 km 2 Millionen Schreibzyklen, die ein Flashspeicher nicht aushalten dürfte. EEPROMs haben ähnliche Probleme und RAM wäre flüchtig wodurch der Manipulierung ja Tür und Tor geöffnet wären (was einen Wiederverkauf erschweren würde). Also? Wie wird’s gemacht?

Kategorien
Fernsehen Misc

Videobloggen

Falls es wen interessiert: meine Fahrt nach Hause (5 MB, 3gp-Format, abspielbar mit dem Quicktime Player) bzw. die ersten 10 Minuten davon ;-)

Fahrt nach Hause

Scheinbar haben alle Autos von VW die Möglichkeit ein Handy ins Lenkrad zu klemmen (hier wäre jetzt ein Link auf Daniels Blog, das aber grad und auch schon länger eigentlich nicht geht) :twisted:

Kategorien
Misc

Auf den Punkt geträumt

Manchmal wird es knapp an der Autobahnauffahrt Möhrendorf. Vielen Mitmenschen ist die Rechts-Vor-Links-Regel immer noch nicht bekannt und pochen auf ihr Recht als vermeindlich erster auf die Autobahn fahren zu dürfen. Nun, es gibt Menschen, die es gerne darauf ankommen lassen und fahren ungebremst mit 80 km/h in diese Vorfahrtskurve. Mein Widersacher hat es aber tatsächlich geschafft mich nicht zu rammen.

So und genau darüber habe ich nachgedacht und wie ich das am tollsten umschreibe als ich plötzlich total verträumt an den rechten Fahrbahnrand schaue und das sehe was ich nicht sehen wollte, eine automatische Punkteverteilmaschine in Form eines Blitzers. *WUSCH* da hatten sie mich und ich hatte noch nicht gebremst in dieser verdammten 100er Zone.

P.S.: Kurz nach der Ausfahrt Erlangen Nord kam dann auch schon der Blitzerhinweis im Radio. Für mich ein paar Sekunden zu spät!