Kategorien
Geeky Nur mal so

Auf Windows 7 umsteigen … ja oder nein?

Am 22. Oktober erscheint Windows 7 in den Läden und ist damit offiziell für alle zu haben. Wer einen MSDN Account hat, der konnte ja schon vorher einen Blick darauf werfen (oder noch bis März mit dem Release Candidate spielen). Stellt sich nun die Frage wie man am leichtesten darauf aktualisiert und ob man das überhaupt tun sollte.

Ich für meinen Teil würde gerne umsteigen, denn XP ist nun ja auch schon 8 oder 9 Jahre alt wenn ich mich recht erinnere und was ich bisher von Windows 7 gesehen habe, gefiel mir ganz gut.

Nun gut … also Preisvergleich angeworfen und tausend verschiedene Versionen gefunden. Was kauft man da denn nun? System Builder Edition, weil sie wahnsinnig günstig sind? Home Premium (80 €) oder Professional (112 €)? 32 oder 64 Bit?

Kompliziert ;-) Wie ist das bei euch so? Kann man mittlerweile wirklich schon 64 Bit Windows einsetzen? Und was ist an Professional besser? Stimmt diese Tabelle?

Und sollte man seinen Rechner dann auch gleich aktualisieren? Ist ein 2 Jahre alter Dual Core Opteron mit 2,6 GHz und 3 GB RAM (die 32 Bit Barriere). Nadelöhr dürften die Festplatten sein, die vor noch längerer Zeit – der PC ist schon mal aktualisiert worden – riesig (2x 160 GB im Raid0 und 2x 120 GB in Raid1) und super schnell waren. Eine SSD als Systemplatte und ein 500 GB Raid1 vielleicht? Obwohl ich so viel Speicher lokal eigentlich nicht brauche …

Das nur mal so in eigener Sache. Wie ihr es mit Windows 7 haltet könnt ihr wie immer in der Umfrage in der Seitenleist beantworten ;-)

Kategorien
iPhone

Wechsel von iPhone 2G auf 3Gs klappt ziemlich reibungslos

Wie in Twitter schon verlautet kam der Bote mit dem Paket natürlich ganz knapp vor 12 Uhr. Und ich sitze da und warte seit 9 Uhr … nunja, habe die Zeit genutzt meine Wii zu hacken (wohoo, das Ding könnte jetzt theoretisch auch DVDs und Backups von einer angeschlossenen USB-Festplatte abspielen, wer hätte das gedacht). Wie auch immer, zurück zum Thema. Das neue iPhone kam, ich packte es aus, T-Mobile SIM rein, aktiviert, Backup reingespielt, synchronisiert, Jailbreak und Unlock drüber und voila … fertig.

Unlock nur damit ich noch Simyo nutzen kann, weil die Nummer erst in den nächsten Tagen den Provider wechselt.

Tja und nun? Das Upgrade fühlt sich irgendwie so an wie damals beim Nokia 7650 auf das 7610. Alles schneller, toller, weiter, aber im Prinzip das gleiche wie vorher. GPS ist super und UMTS vermutlich auch (E-Plus hat es hier auf dem Land nicht so damit) und die Autofokuskamera mit Videofunktion ist auch eine gute Verbesserung, aber sonst ist es das alt bekannte iPhone und das ist gut so ;-)

Mal sehen, ob in 2 Jahren dann wieder irgendeine Firma daherkommt und den Markt für Smartphones ordentlich aufmischt. Nach vier Jahren darf es auch wieder was neues sein … vielleicht Kommunikation überall und ohne globige Handteile? Handys in jedem Kleidungsstück? ;-)

So long …

P.S.: Bei Providerwechsel scheint sich T-Mobile mit der Lieferung zu beeilen. Keine 2 Wochen (9 Tage) habe ich jetzt seit Bestellung gewartet. Von Engpass kann da keine Rede sein … aber irgendwie finde ich es seltsam, dass überall immer nur der gewählte Tarif, aber nicht die zu zahlende Summe zu lesen ist. Ich würde schon ganz gerne diesen junge Leute Tarif haben, sonst lohnt sich das mit Complete 120 bei Teuerkom mal überhaupt nicht …

P.P.S.: Der Touchscreen soll ja angeblich irgendwie speziell beschichtet sein, oder? Ich merke davon nichts … gar nichts! :D

Kategorien
Geeky

SSDs als Systemplatte?

Seit Anfang des Jahres sind die Preise für SSDs („Festplatten“, die aus Flashspeicher statt rotierenden Magnetscheiben bestehen) drastisch gestiegen, aber im Allgemeinen werden sie sicher weiter fallen.

Da kann man sich dann doch schon mal überlegen was man beim nächsten Computer Upgrade so alles verbauen könnte. Leise soll er sein und natürlich schneller als der bisherige. Das wird sicher schwer, denn irgendwie fühlt sich mein fast 2 Jahre alter PC mit einem zweikernigen 2,6 GHz Opteron (AMD bietet einen Quad 3 GHz Chip, Intel ebenso) und einer 8800 GTS (keine Ahnung wie schnell die im Vergleich wohl ist) nicht wirklich langsam an.

Die Festplatten sind allerdings schon fast 4 Jahre alt. Im August 2005 habe ich mir gedacht so ein Raid 0 wäre doch super. War und ist es auch. 210 MB/s Burst und 70 MB/s im Schnitt … darüber habe ich mich gefreut und dachte 200 GB wären genug Speicher für immer und ewig ;-)

Heute schaffen normale Festplatten schon alleine diese Geschwindigkeiten und SSDs sind gleich 3x so schnell. Warum also nicht 2 SSDs a 60 GB (meine Systempartition ist 100 GB groß und reicht absolut aus) zu einem Raid0 zusammenschließen? Leise, abartig schnell und gar nicht so teuer. 300 Euro würde das momentan kosten und ich bin sicher, die Preise sinken noch ein wenig. Bei 200 Euro bin ich dabei …

Was meint ihr?

Lohnt sich auch ein CPU Upgrade? Eigentlich nicht, oder? Ich kann Crysis ganz gut auf 1280×1024 spielen …

Kategorien
In eigener Sache Wordpress

Upgrade auf WordPress 2.5

Gestern erschien WordPress 2.5 und ich war so mutig gleich hier und jetzt upzugraden (war vorher noch auf 2.2). Scheint alles noch zu funktionieren und der Adminbereich sieht besser aus als vorher …

Mal sehen, ob das Smilieproblem immer noch vorhanden ist ;-) … haha :) … hihi :/ … huhu :D

Immer noch da! Was ist das nur für ein Plugin, das dafür sorgt, dass meine Smilies nicht umgewandelt werden … also alle normalen, denn twisted geht ja :twisted: und mrgreen auch :mrgreen: … grrr!

Noch eine Frage an die Profis? Welches Plugin verwendet man denn nun mit den Tags? Hatte vorher Simple Tagging und hab nun zwei Tag-Eingabefelder von denen eines ja herrlich unnütz zu sein scheint (keine Vorschläge? Hmm).

Nachtrag:
Simple Tags ist wohl das Plugin der Wahl … muss ich mir morgen mal anschauen. Tja und die Smilies … dazu kann ich nur OMG sagen. Dummheit höchsten Grades … irgendwann habe ich mal in der wp-config.php das $wpsmiliestrans-Array überschrieben und deshalb waren die Smilies hier immer nie zu sehen. Und ich such und such und such was das wohl für ein Plugin sein könnte oder ob irgendwo ein Bug ist, der vielleicht mit meiner PHP-Version zusammenhängt. Unglaublich!

P.S.: Der Visual Editor überzeugt mich immer noch nicht. Wer von euch WordPress bloggenden Lesern verwendet den und warum?

Kategorien
Dies und das Werbung

Wirecard – eine virtuelle Kreditkarte

Mittlerweile nehme ich schon an meinem dritten trnd-Projekt teil und es wird immer besser. Erst gab es ja ein paar Monate eine DVD Flatrate von Amango, danach die Up!grades, die ich immer noch teste und jetzt ein etwas kürzerer Test, der sich wohl in einigen Augenblicken abhandeln lässt: Wirecard (Projektblog). Mal sehen was als nächstes kommt :-)

wirecard.jpg
Bei dem Produkt handelt es sich um eine Kreditkarte, die dann doch wieder keine ist. Ich würde das ja eher als Guthabenkarte bezeichnen, Wirecard bezeichnet es als „virtuelle Kreditkarte“. Nichts desto trotz erhält man zu diesem Guthabenkonto Daten, die einer Mastercard entsprechen und man kann mit diesen Nummern dann auch tatsächlich einkaufen. Alle Tester haben 50 Euro auf ihrem Guthaben gutgeschrieben bekommen und so habe ich das letzte Woche auch genutzt und mir ein bisschen Campingzeugs (Zelt und Stuhl) für Rock im Park bestellt. Außerdem haben wir noch 2 Gutscheine über 10 Euro bekommen, die wir verschenken können. Mehr dazu am Ende des Artikels …

Kategorien
Review

Feldtest UP!Euphory

Gestern war wieder einmal Immergut Rocken. Ich habe einfach mal ein paar der Euphory Ampullen an Freunde verteilt und nachdem der üble Geschmack (bisher kannte ich ja nur den Geschmack von UP!Smart) gemeistert war, fühlten wir uns auch irgendwie ziemlich hibbelig. Die riesigen Mengen Koffein und Taurin sind wohl der Hauptgrund für den Effekt des 25 ml Schlucks.

upgrade.jpg

Wikipedia Koffein

Aufmerksamkeit und Konzentrationsvermögen werden dadurch erhöht; die Steigerung von Speicherkapazität und Fixierung (mnestische Funktionen) erleichtert den Lernprozess; mit der Beseitigung von Ermüdungserscheinungen verringert sich das Schlafbedürfnis. Sowohl normaler als auch entkoffeinierter Kaffee erhöhten die Nervenaktivität. Die Stimmung kann sich bis zu leichter Euphorie steigern. In Folge von Assoziationsbahnung verkürzen sich die Reaktionszeiten, was zu einer Beschleunigung des psychischen Tempos führt. Gleichzeitig kommt es zu einer – nur minimalen – Verschlechterung der Geschicklichkeit, speziell bei Aufgaben, die exaktes Timing oder komplizierte visuomotorische Koordination erfordern.

Wikipedia Taurin

Taurinmangel führt im menschlichen Körper zu Störungen des Immunsystems. Außerdem wurde im Tierversuch eine entzündungshemmende Wirkung von Taurin festgestellt. Forscher der School of Pharmacy der Universität London stellten einen umkehrenden Effekt von Taurin auf durch Alkohol hervorgerufene Leberschäden fest. In einer Studie mit Ausdauersportlern konnte kein leistungssteigernder Effekt nachgewiesen werden. Im Tierversuch bei Ratten senkte Taurin den Blutdruck und führte bei gleichzeitiger Gabe von Salz zu einer lebensbedrohlichen Hypernatriämie.

UP!Euphory enthält 50% mehr Koffein (120 mg) wie eine Dose Red Bull, aber halb so viel Taurin. Die tödliche Dosis liegt übrigens bei 5-30 Gramm, d.h. mit Glück (Pech?) kann sich einer der trnd-tester mit den 50 Ampullen eine Überdosis verpassen ;-)

Interessante Nebenwirkung: ich wurde zwar müde je länger der Abend wurde, aber irgendwie war nicht so das Gefühl da jetzt unbedingt sofort einschlafen zu müssen. Schwer zu erklären … also irgendwie war ich nur gefühlt müde, aber nicht wirklich.

So viel also zur Wirkung von Euphory. Auf dem Blog zum Projekt gibt es auch schon einige Erfahrungsberichte zu lesen und Bilder zu sehen. Diesmal gibt es nicht so viele Kommentare zu jedem Beitrag wie damals beim Amango-Projekt. Das ist ein eigentlich ein gutes Zeichen, denn jetzt machen ja drei mal mehr Tester mit und bei Amango war eine Vielzahl der Kommentare negativ, weil es doch einige kleine Probleme gab, bei denen sich viele sofort aufgeregt haben ;-)

Ach ja, auf der Flasche (kann man so kleine Dinger überhaupt Flasche nennen) steht auch noch etwas davon, dass es den Kater am nächsten Morgen verhindern soll. Und Steffi, Arthur? Hat das geklappt ;-)

Mein immer noch bestehendes Urteil über dieses Produkt: ganz nett, aber übler Geschmack und viel zu teuer (3,50 Euro pro Ampulle). Hauptwirkungsstoff sind wohl die Wachmacher in der Flüssigkeit. Ob es wirklich einen Unterschied zwischen den Sorten gibt werden weitere Feldtests zeigen müssen … ihr seid gewarnt. Wenn ihr mit mir weggeht, habe ich vermutlich ein paar dieser Biodrogen in den Taschen ;-)

Kategorien
Review

Die Up!grades sind da (erster Eindruck)

Gestern kamen die Probepackungen vom trnd-Projekt Up!grades an. Diese Up!grades enthalten pflanzliche Wirkstoffe, die den Körper zu bestimmten Höchstleistungen anregen sollen. Aha … klingt alles sehr nach Voodoo, aber man weiß ja nie.

Jedenfalls habe ich nun 50 Ampullen (je 25 ml) mit verschiedenen Effekten und bin gespannt. Heute habe ich mal UP!Smart ausprobiert. Es soll das Denkvermögen anregen, aber noch spüre ich davon nichts, d.h. kann man so etwas überhaupt spüren? Es hat auf jeden Fall leicht ekelhaft geschmeckt … nichts „geiler Geschmack“ von dem Kunden auf der Produktwebseite sprechen.

3,50 Euro pro Ampulle und medizinischer Geschmack haben bestimmt eine gewisse Placebo-Wirkung, die nicht zu unterschätzen ist. Ohne dafür gezahlt zu haben könnte dieser Effekt vielleicht ausbleiben? Genau das werde ich testen (mit einigen von euch). Aber da auf den Fläschchen steht man solle nur eines am Tag zu sich nehmen, wird sich das wohl eine Weile hinziehen ;-)

Was sonst noch auf den Ampullen zu lesen ist:

UP!SMART ist nicht für Kinder, schwangere und stillende Frauen, Personen mit hohem Blutdruck, einer Herzerkrankung oder Personen, die Antidepressiva oder Psychopharmaka einnehmen, geeignet. Nicht zusammen mit Arzneimitteln einnehmen.

Für so eine kleine Flasche ist die Liste der Inhaltsstoffe geradezu riesig:

„Gereinigtes Wasser“, Zucker, Extrakte aus Guarana, grünem Tee, Maté, Rhodiola rosea-Rosenwurz, Schizandra sinensis-Limonenbaumfrüchte, Huperzia serrata und Weintrauben, Taurin, Cholinbitartarat, Vitamin C, Koffein, Inositol, Zitronensäure, Niacin, Kaliumsorbat, Natriumbenzoat, Calciumpantothenat, Vitamin B6, B2, B1, B12, Folsäure, Biotin und Natriumselenit

Außerdem ist ein Inhaltsstoff falsch geschrieben … es heißt eigentlich Cholinbitartrat und nicht tartarat. So, das war erstmal das übliche Anfangsnörgeln über ein neues Produkt. Mal sehen, ob sich noch positive Lobpreisungen einstellen ;-)

P.S.: Ich fühle mich wie ein kleines Laborhäschen (Ostern steht vor der Tür) beim Medikamentetest (nur dass es wohl eher Vitaminbomben sind). Gibt es irgendwo verlässliche Tests der Produkte dieses Herstellers? Auf den Packungen sind keine Prüfzeichen zu finden, nur so ein – mir unbekanntes – „Laboratory tested“ Zeichen …

Kategorien
Nur mal so

Schon wieder ein trnd.com Projekt

Einfach beworben und schon wieder ausgewählt um bei einem trnd.com Projekt mitzuwirken. Juhei! Diesmal geht es um ein Produkt namens UP!grade von Biocen:

UP!GRADES© sind moderne Nahrungsergänzungsmittel in Form von Trinkampullen, bei denen jeweils eine spezielle Wirkung im Vordergrund steht. Sie regenerieren, vitalisieren und stärken den menschlichen Organismus. Gesundheit und Wohlbefinden werden deutlich gesteigert.

Scheint etwas ganz neues zu sein und ich bin sehr gespannt ob diese „Pflanzenextrakte“ tatsächlich eine Wirkung haben. Und diesmal kann man das ganze auch gleich viral testen … das ging bei der Amango DVD-Flatrate eher nicht so gut.

P.S.: Zur Verfolgung des „Projekts“ gibt es wie immer ein spezielles Blog bei trnd.