Kategorien
In eigener Sache

Bye Bye FeedBurner

Google kauft FeedBurner und 5 Jahre später wird es nun komplett eingestampft (20. Oktober). Ob es eine Alternative dazu gibt um herauszufinden wie viele Menschen den Blogfeed lesen? Eigentlich egal, wer liest denn schon noch Blogs? ;-)

Falls es mit der Umstellung zurück auf den hauseigenen RSS-Feed (http://www.sebbi.de/feed) nicht klappen sollte, dann wisst ihr hiermit bescheid, warum das so ist. Wer bisher die sebbi.de-Adresse abgerufen hat, wird keine Veränderung bemerken. Wer die FeedBurner-Adresse benutzt hat, wird noch 15 Tage lang mitlesen können, dann kommt eine Nachricht, dass der Feed umgezogen ist und nach 30 Tagen kommt gar nichts mehr.

That’s it … goodbye and thank you for the fish, FeedBurner!

P.S.: Ernsthaft, wie zeigen Blogs/Webseiten denn von nun an wie viele Feedleser sie haben? Oder sind nur noch Tweets, Likes und +1e interessant genug?

Kategorien
In eigener Sache Statistik Werbung

Blogeinnahmen im Mai 2009

Jetzt haben wir schon fast Mitte des Monats und ich habe noch keinen Einnahmereport verfasst. So was … also los!

Statistiken

Besucherzahlen

Trotz den 31 Tagen sind die Besucherzahlen auch im Mai leicht gefallen. In exakten Zahlen waren es 39736 eindeutige Besucher, die laut Google Analytics 43821 mal hier waren und dabei 55853 Seiten angeschaut haben. Hübsch!

Zur Feier das Tages habe ich mich mal wieder bei – mittlerweile – Google Feedburner eingeloggt und stelle erfreut 421 Feedleser fest. Vielen Dank! Der „Reach“ des Feeds liegt bei 124 Lesern, d.h. im Schnitt schauen so viele Leser am Tag mein Geschreibsel in ihrem Feedreader an. Das ist in so fern beeindruckend da ich im Mai nur 2788 eindeutige Zugriffe auf die Startseite des Blogs hatte und davon waren auch nur 1239 direkt, d.h. die Blogstartseite wird am Tag von knapp 40 Leuten direkt aufgerufen, die anderen 1240 kommen irgendwie anders bzw. nur auf Artikelseiten zu meinem Blog. 124 zu 40 … hui ;-)

Einnahmen

Einnahmen 2009 bisher

Ich glaube im Mai gab es keine besonderen Einnahmen wie weitere Konzerttickets, Taschenlampen, etc … im Juni landete bisher ja immerhin ein Müsli bei mir (ich lebe noch, obwohl ich von einer unmarkierten Essenslieferung genascht habe), Trigami hat einiges am Laufen und ein T-Shirt über das ich noch schreiben muss, fand seinen Weg zu mir.

Also nur monetäre Einnahmen und zwar in Höhe von 156 Euro. Ganz ok, wenn man bedenkt, dass ich momentan eher auf Autopilot blogge und ich drauf und dran bin ein Standardtheme hier drüber zu schmeißen (auch wenn ich für den Parallaxeffekt verlinkt wurde) um endlich wieder ein wenig Coolness auszustrahlen ;-)

Die Einnahmen teilen sich wie folgt auf:

Geht dieses mal nicht auf, weil alle Einzelbeträge aufrunden. Das erst mal, dass so was passiert so weit ich mich erinnere ;-)

Text-Link-Ads habe ich nachdem nur noch ein Link verkauft war gekündigt und bin jetzt wieder offiziell „bezahlte Textlinks free“.

Sonst noch was? Tja … bald fängt die zweite Jahreshälfte an. Heute habe ich WordPress 2.8 hier installiert … vielleicht sollte ich jetzt gleich kurz mit einem Standardtheme experimentieren. Es gibt so viele da draußen und immerhin hat die neue Version hier einen Themebrowser. Lets go!

P.S.: Morgen soll es ziemlich warm werden. Ich hoffe ihr 124 wahren Feedleser und 40 hartgesottenen Startseitendirektbesucher geht raus in die Sonne und lest nicht irgendwelchen Blogartikel über Werbeeinnahmen :twisted:

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen November 2007

Wie schon geschrieben gab es im November einen Rekord bei den Werbeeinnahmen. Das lag unter anderem an einer höheren Besucherzahl und drei Rezensionen für Trigami. Es lag nicht an Contaxe, deren Angebot ich letzten Monat getestet habe.

Deren Kontextlinks werden nun bei 50% der Seitenaufrufe angezeigt und sonst wie vorher auch Kontextlinks von Amazon. Außerdem hatte ich für ein paar Tage deren Banner geschaltet (auch 50/50) … Ergebnis: Contaxe brachte knapp 50 Eurocent pro Tag und Adsense an der gleichen Stelle 5-7 Dollar. Das reicht für mich als Test erst mal. Die Kontextlinks behalte ich drin und teste auch noch das Mitverdienen bei vermittelten Benutzern, aber wenn man allgemein so wenig verdient, dann bringt das Mitverdienen wohl auch nichts. Übrigens habe ich auch mal X-Adservice mit normalen Anzeigen getestet. Klappte ebenso schlecht (ganz anders als bei den Erotikanzeigen), obwohl die ja pro Klick fest 9 Cent auszahlen.

Besucherstatistik

So viel dazu, nun die harten Zahlen ;-)

Im November hatte dieses Blog:

  • Seitenaufrufe: 94001 (+21,59%)
  • Besuche: 63677 (+18,03%)
  • Besucher (Uniques): 57033 (+23,44%)
  • Feedleser: 331 (Durchschnitt über die letzten 7 Tage)
  • Reach (Feedburner): 96 (Durchschnitt über die letzten 7 Tage)

Ich freue mich, dass so gut wie alle Metriken im November stark gestiegen sind. Potenzial gibt es sicher noch bei der durchschnittlichen Anzahl von Seitenzugriffen (momentan 1,48 Seiten pro Besuch) und der Besuchsdauer (2:41). Allerdings habe ich ziemlich viele Suchmaschinenbesucher und da ist es schwer auf höhere Zahlen zu kommen. Das Analytics-Skript habe ich im November so angepasst, dass es mehr Suchmaschinen und ganz besonders die Google Bildersuche auch als solche erkennt. Das Ergebnis:

blogstatistik_200711_srd.png

Top Referrer waren Golem (fast 2000 Besucher), Nuance (immer noch), Cappellmeister, Nightlive-Erlangen, Google Reader, NDs Blog (wow, ich finde keinen Link auf der Startseite!), Selbständig im Netz, der Gelegenheitsblogger und die Bloggerei.

Einnahmen

Bei einem Dollarkurs von $1,47 pro Euro ergeben sich folgende Einnahmen für den Monat November:

810 Euro macht das in Summe und ist bisheriger Rekord (im August hatte ich schon mal 682 Euro). Für 1000 Seitenaufrufe habe ich also 8,62€ bekommen … das ist eine Steigerung um 36% im Vergleich zum Vormonat (6,33€ pro 1000 Besucher). Ich bin gespannt, ob sich das noch einmal fortsetzen lässt. Hauptgrund für die große Steigerung waren u.a. außerordentlich viele Rezensionen für Trigami … ob das im Dezember wiederholbar ist?

Jedenfalls danke ich all meinen Lesern recht herzlich für diesen erfolgreichen und nie langweiligen November, deshalb habe ich auch mit „nein“ abgestimmt. Wär schön, wenn ihr euch im Dezember mit dabei seid. Mein Ziel: die Marke 100000 Seitenaufrufe dauerhaft knacken. Das Fernziel – wie immer – John Chow Niveau ($27240 im November) :twisted:

Stammleser

Wenn wir schon bei Lesern sind schiebe ich noch eine kleine Statistik über die Stammleser hinterher. 13,89% (8845) aller Besuche sind alte Bekannte bei 1886 davon war das Kommentarcookie gesetzt (hat schon mal einen Kommentar abgegeben und das Cookie nicht gelöscht). Diese spezielle Gruppe von 70 Stammlesern (ich liebe euch!) verbringt im Schnitt 69 Minuten auf meiner Webseite. Ich nehme nicht an, dass ihr die Zeit bei jedem Besuch am Stück hier verbringt, oder? Wahrscheinlich habt ihr nur nichts zu tun und kommt einfach nur ziemlich oft vorbei und Analytics wertet das als einen zusammenhängenden Besuch. Falls nicht, erleuchtet mich. Was macht ihr hier so lange? :mrgreen:

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen Oktober 2007

Der Blogeinnahmen Report vom Monat Oktober kurz und knapp ;-)

Besucherstatistik

Laut Google Analytics hatte ich 77310 Seitenaufrufe bei 53950 Besuchen (46202 Uniques) womit diese Werte um etwas über 30% zum Vormonat gefallen sind. Unter anderem lag das an dem Verlust meiner tollen Position bei den Suchergebnissen nach einer gewissen Videoseite. Dafür ist die durchschnittliche Besuchszeit um 277% von 44 Sekunden auf 2:45 Minuten gestiegen. Vermutlichen haben sie da wieder mal ihren Algorithmus geändert und dieses mal nicht nachträglich die Besuchszeiten verändert (ich hatte in einigen Monaten schon mal 3 Minuten und beim nächsten Nachschauen Wochen später waren es für den selben Monat nur noch Sekunden … höchst seltsam).

stats200710_kommentatoren.jpg
Der Graph zeigt den Verlauf der Besuche von Lesern, die das Kommentarcookie (Name, etc vorausgefüllt im Kommentarfeld) gesetzt hatten, im Vergleich zum Vormonat. Danke für eure zahlreichen Besuche und Kommentare liebe Stammleser! Eure tollen Kommentare sind es, die dieses Blog am Leben erhalten …

Einnahmen

… und natürlich die mittlerweile ganz beachtlichen Einkünfte :twisted:

Ja ihr lest richtig, ich habe bei Amazon Verlust gemacht, weil jemand ein Produkt zurückgegeben hatte und sonst niemand diesen Monat bei Amazon eingekauft hat. So richtig lohnt sich deren Werbeprogramm nicht. Außerdem keine Reviews für Trigami oder Reviewme, obwohl ich für letztere ein ziemlich lukratives Angebot hatte … aber hättet ihr wirklich ein Review über eine Backgammonseite lesen wollen? Die Anzeigen (Erotik) von X-Adservice laufen nach wie vor ziemlich gut und das obwohl ich sie nur bei insgesamt 4 Artikeln (1, 2, 3, 4) einblende, zu denen besonders viele Suchende mit pornösen Suchbegriffen finden.

Letztendlich bleiben bei mir auf Grund des schlechten Dollarkurses (angenommene 1,45$ = 1€) 489 Euro übrig. Beim Dollarkurs vom Juni wären es übrigens 511 Euro gewesen …

Der TKP (Einnahmen pro 1000 Seitenaufrufe) liegt im Oktober bei 6,33€, in etwa dem Wert von August. Auf Grund einiger Kommentare von Peer Wandiger bei seinem Einnahmenüberblick vom September habe ich in diesem Monat auch einiges an meinen Adsense-Anzeigen optimiert und tatsächlich sind dort die Dollars nicht so stark gesunken wie die Zahl der Einblendungen. An einigen Tagen gab es sogar absolut unwirkliche Klickraten und Klickpreise … woran auch immer das gelegen hat. Ach ja, übrigens haben knapp über 1100 Besucher meine Suchfunktion im Oktober benutzt.

Feedleser

Die Zahl der Leser, die mein Blog per Feed verfolgen, hat sich im Oktober bei 300 einpendelt. Die Metrik, die Feedburner „Reach“ nennt ist aber von 51 auf 78 gestiegen. Das bedeutet wohl ich habe mehr aktive Leser unter den Abonnenten, was mich sehr sehr freut ;-)

Einen weiteren Report habe ich bei Robert Basic gefunden, der bei etwa drei mal so vielen Besuchern mit seinem etwas anderen Werbemodell knapp 2000 Euro eingenommen hat. Falls noch einige Blogger ihre Einnahmen veröffentlichen sollten, werde ich die Links hier nachtragen (sofern ich es mitbekomme).

Nachtrag:
Bericht bei John Chow … über 23000 Dollar. Herje!
Und noch ein Report … gefunden bei Max.
Und noch ein Report, diesmal bei selbststaendig-im-netz.de

Kategorien
Dies und das Statistik

Was Google über deinen (meinen) Feed weiß

Mittlerweile sollte Google mit seinen Diensten ein recht umfassendes Bild der Blogosphäre und natürlich auch vom restlichen Internet haben. Mit ihrer Suchmaschine haben sie schon eine Art Ranking und mit Analytics haben sie zusätzlich nicht nur Informationen wie oft Webseiten bzw. Blogs in Suchergebnissen angeklickt werden, sondern auch noch sehr sehr viele komplette Besucherstatistiken. Dort wo Analytics nicht installiert ist, ist vielleicht Adsense installiert und so kommen sie trotzdem an die Trafficdaten. Dazu kommt mit Google Reader ein mittlerweile führender Online RSS Reader mit dem sie die Lesegewohnheiten der dort abonnierten Feeds analysieren könnten. Vor kurzem haben sie dann auch noch Feedburner gekauft und haben somit zusätzlich noch mehr oder weniger genaue Informationen über unzählige Feeds, die über diesen Dienst verteilt werden.

Und was machen sie damit? Bisher noch nicht viel oder beeinflussen all diese Daten tatsächlich bereits die Suchergebnisse? Vielleicht in ihrer Blogsuche?

Jedenfalls wollte ich eigentlich darüber schreiben was Google von unseren Feeds weiß. Ich habe an drei Stellen entsprechende Zahlen gefunden …

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogeinnahmen September 2007

Es ist schon seit fast einer Woche Oktober und einigen ist bestimmt aufgefallen, dass noch etwas fehlt: die Blogstatistik zum Monatsanfang. Damit angefangen habe ich im Mai und auch für Juni, Juli und August gibt es solche Berichte. Sie sollten ein bisschen Transparenz hier rein bringen, aber mir auch als bessere Erinnerung als eine Excel-Tabelle dienen. Dabei habe ich anfangs ein paar kleine Fehler gemacht und die Einnahmen zum falschen Monat gezählt … so waren es im Mai nicht 328 Euro, sondern nur 222 Euro (272 Euro, wenn man trnd wirklich dazuzählen will). Die Monate vor Mai waren es jeweils 100-200 Euro weshalb ich vorsorglich ein Gewerbe dafür angemeldet habe … und nun? Im August 2007 waren es 682 Euro und im September 2007 waren es 623 646 Euro. Umwerfend!

Blogeinnahmen

Das ganze verteilt sich auf folgende Posten (genauere Erklärung):

(aus irgendeinem Grund hat sich die Summe bei Adsense verändert. Entweder ich habe mich beim Erstellen des Artikels verguggt – was nicht so einfach möglich ist, da ich die Einnahmen in einem Excel-Sheet tracke – oder Google ändert nachträglich seine Zahlen …

Besucherzahlen

Nachdem die Besucherzahlen am Anfang des Monats fast die 5000-er Marke am Tag knackten hat es sich ab der Hälfte wieder normalisiert und so waren es letztendlich 114164 Seitenzugriffe (+7,7%) bei 69407 Besuchern (+8,8%) laut Google Analytics. Und wenn ich das mal anmerken darf: es nervt, dass Analytics dauernd seine Algorithmen ändert. Schaue ich jetzt auf die Zahlen vom August sehen sie doch ziemlich anders aus, als ich sie damals gesehen habe (sie sind kleiner geworden). Aber zurück zum Thema … teilt man die Einnahmen durch die Seitenzugriffe dann komme ich auf einen TKP von 5,46 Euro. Nicht schlecht, letzten Monat waren es aber 6,31 Euro gewesen und die „Kommerzschlampe“ John Chow bekommt sogar $60,53 (~43 Euro) für 1000 Seitenaufrufe. Verbesserungswürdig … ich hätte jedenfalls nichts gegen eine Steigerung um den Faktor 8 bei gleichbleibenden Besucherzahlen ;-)

Feedleser

Die Zahl der Feedabonnenten sank im Vergleich zum Vormonat leicht auf aktuell 297. Ein paar davon haben sich im „Wer bist du?“-Artikel von Anfang letzter Woche zu Wort gemeldet. Freut mich von euch gehört zu haben, aber viele andere scheinen den Feed zwar abonniert zu haben, aber lesen ihn gar nicht (geht mir mit vielen Feeds nicht anders). Feedburner stellt das mit einem Wert namens „Reach“ dar … mein Reach ist 51.

Fazit

Die 1000 Euro Marke (nicht mal die 1000 Dollar Marke) wurde nicht geknackt und wird auch auf absehbare Zeit unerreichbar sein, weil mir der Youp*rn-Traffic beinahe komplett weggebrochen ist. Der Artikel sorgt zwar immer noch für sehr viele Besucher, aber nicht mehr so sehr wie früher. Außerdem habe ich mittels des exzellenten Plugins Who Sees Ads meine Werbeflächen zwar ein wenig optimiert, aber zeige sie auch nicht mehr so oft an. Wenn du ein Stammleser bist, solltest du also auf diesem Blog nur noch die Linkwerbung in der Seitenleiste sehen können. Alle anderen – und besonders pornösen Besucher – bekommen allerdings die volle Breitseite ab. Dadurch ist meine kumulierte Klickrate (über alle Banneranzeigen) scheinbar auf über 5% gestiegen, denn anders kann ich mir die Steigerung der letzten Woche nicht wirklich erklären. Wie auch immer, ich verfolge weiterhin gespannt die Einnahmen und auch wenn manche bei so was gleich Kommerz schreien, mir versüßt es mein Hobby sehr und so macht es gleich doppelt so viel Spaß zu bloggen. Gibt es eigentlich auch ein Blogprogramm für’s iPhone? So etwas wie Blogdesk oder Ecto?

Kategorien
In eigener Sache Statistik

Blogstatistik August 2007

blogstatistik_200708.png

Besucher & Stammleser

Jeden Monatsanfang wieder gibt’s die Blogstatistik, so auch im August. Ende Juli hatte ich ein paar Probleme mit Google, weil ich für meinen Namen nicht mehr in den Suchergebnissen aufgetaucht bin. Das hat sich nach 2 Wochen allerdings wieder erledigt und alles ist jetzt wieder in Ordnung. So kam es auch zu einer über 30%-igen Steigerung der Besuche (74000 insgesamt, 65000 Uniques), die immer noch zu ca. 80% aus Besuchern von Suchmaschinen bestehen. Die Seitenaufrufe (108000) sind nicht in dem Maß gestiegen, so dass insgesamt weniger Seiten pro Besucher angeschaut wurden. Blogs (oder mein Blog) scheinen immer noch schädlich für das Durchhaltevermögen von Websurfern zu sein ;-) … immerhin ist die Besuchszeit im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen.

14-15% der Besuche sind von Wiederholungstätern. Insgesamt 1167 Besuche von Lesern, die das Kommentarcookie gesetzt haben, d.h. bei jedem 10. Besuch von einem Stammleser wird auch kommentiert. Kommentiert und mindestens 2 mal dagewesen sind diesmal 64 verschiedene Besucher … 7 mehr als im Vormonat. Danke für eure Treue und eure zahlreichen Kommentare (536 zu 120 Beiträgen)!

Ich tracke mit Google Analytics auch wie viel Zeit ich selbst auf meinem Blog verbringe. Im August waren das 54:20 h, was im Durchschnitt ungefähr 1:45 h am Tag entspricht. Geht eigentlich, auch wenn ich nicht weiß wie akkurat das gemessen ist (ich dachte eigentlich es wäre deutlich mehr Zeit, die ich in das Blog stecke *g*).

Feedleser

blogstatistik_200708_feed.pngMeinen Artikelfeed haben laut Feedburner zur Zeit 345 Leser abonniert. Im Monatsdurchschnitt waren es 305 bei einer „Reach“ (Reichweite?) von 72. Insgesamt wurden meine Artikel 8828 mal (gar kein so kleiner Anteil) in einem Feedreader angezeigt, 1879 mal hat jemand auf die Überschrift geklickt und den Artikel dann auf meiner Webseite angeschaut.

Interessant finde ich die Entwicklung der Abonnenten über einen größeren Zeitraum betrachtet:
blogstatistik_200708_feedburner_alltime.png

2005 bis Mitte 2006 war die Zahl eigentlich recht konstant. Dann habe ich den Dienst eine weile lang nicht mehr genutzt, aber konnte dann doch nicht den ausführlichen Statistiken widerstehen. Seit einem Jahr ist der Anstieg der Abonnenten – mit Ausnahme von ein paar Monaten in denen Feedburner falsch gezählt hat – eigentlich ziemlich linear verlaufen. Heißt also in einem Jahr bedanke ich mich hier bei 600 Feedlesern ;-)

Blogeinnahmen

Nun der wirklich interessante Part dieser Monatsstatistik, die Einnahmen. Meine verwendeten Dienste/Quellen habe ich vor ein paar Tagen ausführlich aufgezählt, hier nun wie sich die Werbeeinnahmen im August verteilen (in Euro umgerechnet, 1€ = 1,37$):

Ergibt nach Adam Riese 682 Euro. Bei oben genannten 54:20 Stunden „Arbeit“ ergibt das einen Stundenlohn von 12,50 Euro … oder anders ausgedrückt: jeder der 65000 Besucher ist 1,05 Cent wert. Keine Sorge, ich seid mir persönlich viel viel mehr wert ;-)

Weil ich mit Textlinks einen nicht unerheblichen Teil einnehme, habe ich das mal genauer untersucht. Die Links stehen unter „Werbepause“ recht prominent in meiner Seitenleiste, aber wurden trotzdem nur 57 mal angeklickt (alles zusammen). Die Klicks können es also bestimmt nicht sein, weswegen die Links gekauft werden. Warum der Preis sich bei Linklift deshalb immer noch an der Position auf der Webseite orientiert, ist mir wirklich schleierhaft. Wenn jemand wirklich mehr Besucher haben will, ist er/sie wohl mit einem bezahlten Beitrag besser dabei. Der Bericht über Lafraise (der T-Shirt Wettbewerb, ihr erinnert euch vielleicht noch?) hat ihnen in 2 Wochen immerhin 40 Besucher von meiner Seite gebracht … auch erschreckend wenig, ich weiß. Denn sonst wurden im August 3049 verschiedene Links auf 537 verschiedenen Seiten insgesamt 15863 mal angeklickt … hmm, auch kein so prickelnder Schnitt ;-)

Das war’s dann erstmal für heute … noch 4 Monate bis Neujahr :twisted:

Kategorien
Geeky In eigener Sache

Feedburner zählt richtiger?

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte:
feedburner_ff1.png
Vor ein paar Tagen habe ich scheinbar einige Abonnenten verloren …

feedburner_ff2.png
Dass dem nicht so ist, erklärt Feedburner bei der genauen Auflistung. Endlich werden die ganzen Firefoxzugriffe nicht mehr als Livebookmarks mitgezählt. Das hat jetzt fast ein halbes Jahr gedauert … wow …

Mal sehen, ob die Zahl meiner Abonnenten nun auch weiterhin direkt mit der Zahl der Besucher auf der Webseite korreliert. Bisher war es nämlich so, dass Aufrufe des Feeds z.B. durch die Google Toolbar als Subskription angezeigt wurden. Deshalb schwankte die Zahl – zumindest bei mir – sehr. Wie sieht das auf euren Blogs aus?

Kategorien
Meckerecke Statistik

Feedburner zählt falsch

Ich habe es schon mal vermutet, aber jetzt bin ich mir absolut sicher. Feedburners Statistiken sind Bullshit! Diese Zahlen können überhaupt nicht stimmen …

feedburnercounts.jpgIn den letzten zwei Tagen kamen sehr viele Besucher wegen Britney auf meine Seite und gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der Feedabonnenten dramatisch. 433 Leser des normalen Feeds und 354 Leser des Kommentarfeeds soll ich haben. Vor ein paar Tagen war die Zahl noch bei ca. 140. Ein Grund zur Freude? Wahrscheinlich nicht :-(

Schauen wir uns exemplarisch mal die Aufteilung der Leser für den Artikelfeed an:
feedburner_subscribers.png

Was fällt auf? Fast alle Abonnenten benutzen die Firefox Live Bookmarks. Da die URL nur eine Weiterleitung auf Feedburner ist, sehe ich auch in meinem Apache Log wer sich den Feed anschaut. Der größte Brocken sind Besucher mit unterschiedlichen IP-Adressen (also keine mehrfachen Aufrufe von der gleichen IP, die auf ein Abonnement schließen lassen würden). Schaut man sich deren Besuche genauer an, sieht man, dass der Feed im gleichen Augenblick wie die eigentlich besuchte Seite (irgendein Artikel) aufgerufen wird. D.h. Firefox scheint den Feed automatisch zu besuchen. Feedburner zählt das aber als normalen Leser meines Feeds und somit absolut falsch. So lassen sich auch die teilweise astronomisch hohen Zahlen von Lesern anderer Blogs erklären. Zum größten Teil alles falsch gezählte Firefox Browser …

Das Problem scheint bei Feedburner bekannt zu sein und wurde im Oktober als korrigiert bezeichnet. Scheint nicht so zu sein :-(

P.S.: Warum tauchen in der Grafik oben eigentlich keine Leser bei Bloglines auf? Feedburner scheint auch das (und wer weiß was noch) gelegentlich zu verschlucken …

Nachtrag:
Es ist die Google Toolbar in Firefox, die für die Aufrufe des Feeds sorgen ohne dass ihn jemand abonniert hätte. Deren Aufrufe sind leider nicht von normalen Aufrufen über „Livebookmarks“ zu unterscheiden und ich bin gespannt wie Feedburner das lösen wird.

Kategorien
In eigener Sache Interaktiv

Feedburner Statistik Bullshit?

Feedburner Statistik

156 Leser soll mein RSS-Feed haben? Und 60 Leser der Kommentarfeed? Wer glaubt denn solche Zahlen angesichts der Kommentarschwäche dieses Blogs? Gibt es wirklich so viele stille Leser? Laut meiner normalen Statistik hat mein Blog gestern ca. 700 Besuche verzeichnet. Nur 40 davon waren Besucher mit gesetztem Kommentarcookie (Name im Formular voreingetragen).

Schreibe ich so wenig kommentierwürdiges? Liegt es daran, dass die Funktion zu versteckt ist? Oder habt ihr einfach nur Angst davor, dass ich beiße? :twisted: